Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Aus Lyon den 21. Junij/ Anno 1609.

DEr König sampt dero Gemahl/ so wieder schwanger/ be-
findet sich zu Fontainebliaw/ dahin wollen J. M. die Fürsten vnd
Mareschal in Franckreich beschreiben/ zuberahtschlagen/ wie der
Kampff zwischen Man vnd Man hinfüro möcht verhindert wer-
den/ weil seiter Weinachten hero in 800. Adelspersonen dadurch vmbkom-
nen/ Es sollen auch J. M. ein Eydt thun/ keinem in diesem fall einige gra-
tia zuerweisen/ Deßgleichen die Printzen alle schweren/ solches nicht mehr
zubegeren/ Jst auch wegen deren/ so Pancherota machen/ wieder ein scharfes
Edict außgangen/ Ob nun solches den Handlungen nütz wird/ eröffnet zeit.

Aus Andtorff den 26. Dito.

Seiter jüngst ist des Haubtman Welsers Freyfändlein auch refor-
mirt/ vnd mit einem drittheil abgefertigt worden/ deßgleichen solle mit an-
dern Regimenten vnd Freyfändlein geschehen/ vnd die Grentzen allein mit
Span. vnd Jtalianern besetzt werden/ weil die Hollender den Catholischen
keine Priester noch privatum Exercitium mehr/ wie hieuor geschehen/ ver-
gönnen wollen/ vnd vnlangst publiciren lassen/ daß niemand keine Catho-
lische Priester beherbergen/ oder sonsten heimlich auffhalten solle/ also ha-
ben J. D. auch an alle hieländ. Bischoffe vnnd Prelaten geschrieben/ gut
auffsehen zuhaben/ daß die Catholischen von den Calvinisten/ welche teg-
lich mit meng aus den unijrten in hiessige Prouintzien kommen/ nit verführt/
vnd dardurch Vnraht verursacht werde/ dann sie eben so viel von jhrem bey
vns im Land/ als der Catholischen in Holl. verborgen halten. Demnach
die Frantzöß. vnd Engel. jhre Presenten empfangen/ also haben die Staa-
den die Present/ so der König nach Holl. gesandt/ letzlich auch zur dancksa-
gung angenommen/ die erwarten mit verlangen die ratification aus Span.

Aus Cölln den 28. Dito.

Als die Fürsten von Brandenb. vnd Newburg vernommen/ daß der
Graff von Hohenzollern im Namen Keys. M. allher gelangt/ haben sie als-
baldt etlich von jhren Rähten allhero geschickt/ vnnd demselben jhr beyder
Fürsten vergleichung der Succession dieser Landen halben angedeut/ welche
dann nach gethaner Relation vnd darauff empfangener Antwort/ wieder
nach Disteldorff verruckt/ vnd ged. Graff von hinnen nach Hampach na-
hent Gülch gezogen/ vnd wie die Sag/ so wil der alte Ambtman von Gülch
sich beyden Fürsten wiedersetzen/ wie er dann mehr Soldaten vnd Kriegs-

muni-
Aus Lyon den 21. Junij/ Anno 1609.

DEr Koͤnig sampt dero Gemahl/ so wieder schwanger/ be-
findet sich zu Fontainebliaw/ dahin wollen J. M. die Fuͤrsten vnd
Mareschal in Franckreich beschreiben/ zuberahtschlagen/ wie der
Kampff zwischen Man vnd Man hinfuͤro moͤcht verhindert wer-
den/ weil seiter Weinachten hero in 800. Adelspersonen dadurch vmbkom-
nen/ Es sollen auch J. M. ein Eydt thun/ keinem in diesem fall einige gra-
tia zuerweisen/ Deßgleichen die Printzen alle schweren/ solches nicht mehr
zubegeren/ Jst auch wegen deren/ so Pancherota machen/ wieder ein scharfes
Edict außgangen/ Ob nun solches den Handlungen nuͤtz wird/ eroͤffnet zeit.

Aus Andtorff den 26. Dito.

Seiter juͤngst ist des Haubtman Welsers Freyfaͤndlein auch refor-
mirt/ vnd mit einem drittheil abgefertigt worden/ deßgleichen solle mit an-
dern Regimenten vnd Freyfaͤndlein geschehen/ vnd die Grentzen allein mit
Span. vnd Jtalianern besetzt werden/ weil die Hollender den Catholischen
keine Priester noch privatum Exercitium mehr/ wie hieuor geschehen/ ver-
goͤnnen wollen/ vnd vnlangst publiciren lassen/ daß niemand keine Catho-
lische Priester beherbergen/ oder sonsten heimlich auffhalten solle/ also ha-
ben J. D. auch an alle hielaͤnd. Bischoffe vnnd Prelaten geschrieben/ gut
auffsehen zuhaben/ daß die Catholischen von den Calvinisten/ welche teg-
lich mit meng aus den unijrten in hiessige Prouintzien kom̃en/ nit verfuͤhrt/
vnd dardurch Vnraht verursacht werde/ dann sie eben so viel von jhrem bey
vns im Land/ als der Catholischen in Holl. verborgen halten. Demnach
die Frantzoͤß. vnd Engel. jhre Presenten empfangen/ also haben die Staa-
den die Present/ so der Koͤnig nach Holl. gesandt/ letzlich auch zur dancksa-
gung angenommen/ die erwarten mit verlangen die ratification aus Span.

Aus Coͤlln den 28. Dito.

Als die Fuͤrsten von Brandenb. vnd Newburg vernommen/ daß der
Graff von Hohenzollern im Namen Keys. M. allher gelangt/ haben sie als-
baldt etlich von jhren Raͤhten allhero geschickt/ vnnd demselben jhr beyder
Fuͤrsten vergleichung der Succession dieser Landen halben angedeut/ welche
dann nach gethaner Relation vnd darauff empfangener Antwort/ wieder
nach Disteldorff verruckt/ vnd ged. Graff von hinnen nach Hampach na-
hent Guͤlch gezogen/ vnd wie die Sag/ so wil der alte Ambtman von Guͤlch
sich beyden Fuͤrsten wiedersetzen/ wie er dann mehr Soldaten vnd Kriegs-

muni-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0208"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Lyon den 21. Junij/ Anno 1609.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>Er Ko&#x0364;nig sampt dero Gemahl/ so wieder schwanger/ be-<lb/></hi> findet sich zu Fontainebliaw/ dahin wollen J. M. die Fu&#x0364;rsten vnd<lb/>
Mareschal in Franckreich beschreiben/ zuberahtschlagen/ wie der<lb/>
Kampff zwischen Man vnd Man hinfu&#x0364;ro mo&#x0364;cht verhindert wer-<lb/>
den/ weil seiter Weinachten hero in 800. Adelspersonen dadurch vmbkom-<lb/>
nen/ Es sollen auch J. M. ein Eydt thun/ keinem in diesem fall einige gra-<lb/>
tia zuerweisen/ Deßgleichen die Printzen alle schweren/ solches nicht mehr<lb/>
zubegeren/ Jst auch wegen deren/ so Pancherota machen/ wieder ein scharfes<lb/>
Edict außgangen/ Ob nun solches den Handlungen nu&#x0364;tz wird/ ero&#x0364;ffnet zeit.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Andtorff den 26. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Seiter ju&#x0364;ngst ist des Haubtman Welsers Freyfa&#x0364;ndlein auch refor-<lb/>
mirt/ vnd mit einem drittheil abgefertigt worden/ deßgleichen solle mit an-<lb/>
dern Regimenten vnd Freyfa&#x0364;ndlein geschehen/ vnd die Grentzen allein mit<lb/>
Span. vnd Jtalianern besetzt werden/ weil die Hollender den Catholischen<lb/>
keine Priester noch privatum Exercitium mehr/ wie hieuor geschehen/ ver-<lb/>
go&#x0364;nnen wollen/ vnd vnlangst publiciren lassen/ daß niemand keine Catho-<lb/>
lische Priester beherbergen/ oder sonsten heimlich auffhalten solle/ also ha-<lb/>
ben J. D. auch an alle hiela&#x0364;nd. Bischoffe vnnd Prelaten geschrieben/ gut<lb/>
auffsehen zuhaben/ daß die Catholischen von den Calvinisten/ welche teg-<lb/>
lich mit meng aus den unijrten in hiessige Prouintzien kom&#x0303;en/ nit verfu&#x0364;hrt/<lb/>
vnd dardurch Vnraht verursacht werde/ dann sie eben so viel von jhrem bey<lb/>
vns im Land/ als der Catholischen in Holl. verborgen halten. Demnach<lb/>
die Frantzo&#x0364;ß. vnd Engel. jhre Presenten empfangen/ also haben die Staa-<lb/>
den die Present/ so der Ko&#x0364;nig nach Holl. gesandt/ letzlich auch zur dancksa-<lb/>
gung angenommen/ die erwarten mit verlangen die ratification aus Span.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Co&#x0364;lln den 28. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Als die Fu&#x0364;rsten von Brandenb. vnd Newburg vernommen/ daß der<lb/>
Graff von Hohenzollern im Namen Keys. M. allher gelangt/ haben sie als-<lb/>
baldt etlich von jhren Ra&#x0364;hten allhero geschickt/ vnnd demselben jhr beyder<lb/>
Fu&#x0364;rsten vergleichung der Succession dieser Landen halben angedeut/ welche<lb/>
dann nach gethaner Relation vnd darauff empfangener Antwort/ wieder<lb/>
nach Disteldorff verruckt/ vnd ged. Graff von hinnen nach Hampach na-<lb/>
hent Gu&#x0364;lch gezogen/ vnd wie die Sag/ so wil der alte Ambtman von Gu&#x0364;lch<lb/>
sich beyden Fu&#x0364;rsten wiedersetzen/ wie er dann mehr Soldaten vnd Kriegs-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">muni-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0208] Aus Lyon den 21. Junij/ Anno 1609. DEr Koͤnig sampt dero Gemahl/ so wieder schwanger/ be- findet sich zu Fontainebliaw/ dahin wollen J. M. die Fuͤrsten vnd Mareschal in Franckreich beschreiben/ zuberahtschlagen/ wie der Kampff zwischen Man vnd Man hinfuͤro moͤcht verhindert wer- den/ weil seiter Weinachten hero in 800. Adelspersonen dadurch vmbkom- nen/ Es sollen auch J. M. ein Eydt thun/ keinem in diesem fall einige gra- tia zuerweisen/ Deßgleichen die Printzen alle schweren/ solches nicht mehr zubegeren/ Jst auch wegen deren/ so Pancherota machen/ wieder ein scharfes Edict außgangen/ Ob nun solches den Handlungen nuͤtz wird/ eroͤffnet zeit. Aus Andtorff den 26. Dito. Seiter juͤngst ist des Haubtman Welsers Freyfaͤndlein auch refor- mirt/ vnd mit einem drittheil abgefertigt worden/ deßgleichen solle mit an- dern Regimenten vnd Freyfaͤndlein geschehen/ vnd die Grentzen allein mit Span. vnd Jtalianern besetzt werden/ weil die Hollender den Catholischen keine Priester noch privatum Exercitium mehr/ wie hieuor geschehen/ ver- goͤnnen wollen/ vnd vnlangst publiciren lassen/ daß niemand keine Catho- lische Priester beherbergen/ oder sonsten heimlich auffhalten solle/ also ha- ben J. D. auch an alle hielaͤnd. Bischoffe vnnd Prelaten geschrieben/ gut auffsehen zuhaben/ daß die Catholischen von den Calvinisten/ welche teg- lich mit meng aus den unijrten in hiessige Prouintzien kom̃en/ nit verfuͤhrt/ vnd dardurch Vnraht verursacht werde/ dann sie eben so viel von jhrem bey vns im Land/ als der Catholischen in Holl. verborgen halten. Demnach die Frantzoͤß. vnd Engel. jhre Presenten empfangen/ also haben die Staa- den die Present/ so der Koͤnig nach Holl. gesandt/ letzlich auch zur dancksa- gung angenommen/ die erwarten mit verlangen die ratification aus Span. Aus Coͤlln den 28. Dito. Als die Fuͤrsten von Brandenb. vnd Newburg vernommen/ daß der Graff von Hohenzollern im Namen Keys. M. allher gelangt/ haben sie als- baldt etlich von jhren Raͤhten allhero geschickt/ vnnd demselben jhr beyder Fuͤrsten vergleichung der Succession dieser Landen halben angedeut/ welche dann nach gethaner Relation vnd darauff empfangener Antwort/ wieder nach Disteldorff verruckt/ vnd ged. Graff von hinnen nach Hampach na- hent Guͤlch gezogen/ vnd wie die Sag/ so wil der alte Ambtman von Guͤlch sich beyden Fuͤrsten wiedersetzen/ wie er dann mehr Soldaten vnd Kriegs- muni-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/208
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/208>, abgerufen am 23.05.2022.