Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite


100010. Thaler für Kön. M. alhero liefern lassen/ So haben die
Venediger auch ein starcke Summa alhero geschickt/ so erwart man
auch aus Span: teglich 200010 Ducaten/ dahero die Königschen
Soldaten sehr lustig sein/ vnnd laufft das Volck J: May: sehr zu/ ist
also teglich Lermans zubesorgen.

Gleich jetzt kömpt auch bericht ein/ das der Hertzog in Bayern
vnd Bischoff zu Saltzburg stattliche Posten alhero schicken neben noch
weitern ansehnlichen erbieten/ ob sie wol mit Volck nicht helffen kön-
ten/ das sie doch das jhrig mit Gelt nach eusserstem Vermög thun
wollen/ dergleichen erbieten solle auch von mehr Stenden des Reichs
einkommen sein.

Herr Carl von Liechtenstein hat für sein Leib 500. zu Fueß/
vnd 200. zu Roß werben vnd in Bestallung nehmen lassen/ so solle
sein Bruder ein Regiment von 3000. Mann für den König richten/
ist also rechter Ernst zuspüren.

Jhr Kön: W: haben den 12. diß allen Landstenden in genere
vnnd specie durch offene Mandata publiciren lassen/ was deren etli-
che Resolution sein/ die lassen es bey Ertzhertzog Maximilian gegebe-
nen Bescheidt allerdings verbleiben/ nemblich das die Stendt so sich
darauff den 21. diß erforderter massen alhero einstellen ein general
Verzeichung/ vnd Keyser Maximiant Concession vebig/ die vnge-
horsamen aber der strefflichen Execution gewertig sein/ dahero man
hofft/ die Stendt sollen vff dieses scharpffes Mandat parirn/ vnd wei-
ters Segens nicht mehr erwarten/ Jnmassen dann die zwey Graffen
von Hardeck/ einer von Heissenstein/ Rotal vnd Heckel den Anfang
mit der Huldigung gemacht.

Auß Wien den 15. Dito.

Gestern frü ist Herr Reuter Obr: von Bucheimb/ welcher
gar hitzig mit 7. Corneten Reutern vnnd einem Fahnen Knecht/ ent-
gegen vff der Evangelischen seiten der von Gera mit 3. Corneten Reu-
tern vnnd 3. Fehnlein Knecht/ nahent Holepron gegen einander ins
Feldt vnnd so nahent zusammen geruckt/ das sie einander mit den Pi-
stollen erlangen/ vnnd das weiß in Augen sehen können/ man erwart
stündtlich wie das treffen abgangen.

Hießige


100010. Thaler fuͤr Koͤn. M. alhero liefern lassen/ So haben die
Venediger auch ein starcke Summa alhero geschickt/ so erwart man
auch aus Span: teglich 200010 Ducaten/ dahero die Koͤnigschen
Soldaten sehr lustig sein/ vnnd laufft das Volck J: May: sehr zu/ ist
also teglich Lermans zubesorgen.

Gleich jetzt koͤmpt auch bericht ein/ das der Hertzog in Bayern
vnd Bischoff zu Saltzburg stattliche Posten alhero schicken neben noch
weitern ansehnlichen erbieten/ ob sie wol mit Volck nicht helffen koͤn-
ten/ das sie doch das jhrig mit Gelt nach eusserstem Vermoͤg thun
wollen/ dergleichen erbieten solle auch von mehr Stenden des Reichs
einkommen sein.

Herr Carl von Liechtenstein hat fuͤr sein Leib 500. zu Fueß/
vnd 200. zu Roß werben vnd in Bestallung nehmen lassen/ so solle
sein Bruder ein Regiment von 3000. Mann fuͤr den Koͤnig richten/
ist also rechter Ernst zuspuͤren.

Jhr Koͤn: W: haben den 12. diß allen Landstenden in genere
vnnd specie durch offene Mandata publiciren lassen/ was deren etli-
che Resolution sein/ die lassen es bey Ertzhertzog Maximilian gegebe-
nen Bescheidt allerdings verbleiben/ nemblich das die Stendt so sich
darauff den 21. diß erforderter massen alhero einstellen ein general
Verzeichung/ vnd Keyser Maximiant Concession vebig/ die vnge-
horsamen aber der strefflichen Execution gewertig sein/ dahero man
hofft/ die Stendt sollen vff dieses scharpffes Mandat parirn/ vnd wei-
ters Segens nicht mehr erwarten/ Jnmassen dann die zwey Graffen
von Hardeck/ einer von Heissenstein/ Rotal vnd Heckel den Anfang
mit der Huldigung gemacht.

Auß Wien den 15. Dito.

Gestern fruͤ ist Herr Reuter Obr: von Bucheimb/ welcher
gar hitzig mit 7. Corneten Reutern vnnd einem Fahnen Knecht/ ent-
gegen vff der Evangelischen seiten der von Gera mit 3. Corneten Reu-
tern vnnd 3. Fehnlein Knecht/ nahent Holepron gegen einander ins
Feldt vnnd so nahent zusammen geruckt/ das sie einander mit den Pi-
stollen erlangen/ vnnd das weiß in Augen sehen koͤnnen/ man erwart
stuͤndtlich wie das treffen abgangen.

Hießige
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0026"/><lb/>
100010. Thaler fu&#x0364;r Ko&#x0364;n. M. alhero liefern lassen/ So haben die<lb/>
Venediger auch ein starcke Summa alhero geschickt/ so erwart man<lb/>
auch aus Span: teglich 200010 Ducaten/ dahero die Ko&#x0364;nigschen<lb/>
Soldaten sehr lustig sein/ vnnd laufft das Volck J: May: sehr zu/ ist<lb/>
also teglich Lermans zubesorgen.</p><lb/>
          <p>Gleich jetzt ko&#x0364;mpt auch bericht ein/ das der Hertzog in Bayern<lb/>
vnd Bischoff zu Saltzburg stattliche Posten alhero schicken neben noch<lb/>
weitern ansehnlichen erbieten/ ob sie wol mit Volck nicht helffen ko&#x0364;n-<lb/>
ten/ das sie doch das jhrig mit Gelt nach eusserstem Vermo&#x0364;g thun<lb/>
wollen/ dergleichen erbieten solle auch von mehr Stenden des Reichs<lb/>
einkommen sein.</p><lb/>
          <p>Herr Carl von Liechtenstein hat fu&#x0364;r sein Leib 500. zu Fueß/<lb/>
vnd 200. zu Roß werben vnd in Bestallung nehmen lassen/ so solle<lb/>
sein Bruder ein Regiment von 3000. Mann fu&#x0364;r den Ko&#x0364;nig richten/<lb/>
ist also rechter Ernst zuspu&#x0364;ren.</p><lb/>
          <p>Jhr Ko&#x0364;n: W: haben den 12. diß allen Landstenden in <hi rendition="#aq">genere</hi><lb/>
vnnd <hi rendition="#aq">specie</hi> durch offene Mandata publiciren lassen/ was deren etli-<lb/>
che <hi rendition="#aq">Resolution</hi> sein/ die lassen es bey Ertzhertzog Maximilian gegebe-<lb/>
nen Bescheidt allerdings verbleiben/ nemblich das die Stendt so sich<lb/>
darauff den 21. diß erforderter massen alhero einstellen ein general<lb/>
Verzeichung/ vnd Keyser Maximiant <hi rendition="#aq">Concession</hi> vebig/ die vnge-<lb/>
horsamen aber der strefflichen <hi rendition="#aq">Execution</hi> gewertig sein/ dahero man<lb/>
hofft/ die Stendt sollen vff dieses scharpffes Mandat parirn/ vnd wei-<lb/>
ters Segens nicht mehr erwarten/ Jnmassen dann die zwey Graffen<lb/>
von Hardeck/ einer von Heissenstein/ Rotal vnd Heckel den Anfang<lb/>
mit der Huldigung gemacht.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Auß Wien den 15. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Gestern fru&#x0364; ist Herr Reuter Obr: von Bucheimb/ welcher<lb/>
gar hitzig mit 7. Corneten Reutern vnnd einem Fahnen Knecht/ ent-<lb/>
gegen vff der Evangelischen seiten der von Gera mit 3. Corneten Reu-<lb/>
tern vnnd 3. Fehnlein Knecht/ nahent Holepron gegen einander ins<lb/>
Feldt vnnd so nahent zusammen geruckt/ das sie einander mit den Pi-<lb/>
stollen erlangen/ vnnd das weiß in Augen sehen ko&#x0364;nnen/ man erwart<lb/>
stu&#x0364;ndtlich wie das treffen abgangen.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Hießige</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0026] 100010. Thaler fuͤr Koͤn. M. alhero liefern lassen/ So haben die Venediger auch ein starcke Summa alhero geschickt/ so erwart man auch aus Span: teglich 200010 Ducaten/ dahero die Koͤnigschen Soldaten sehr lustig sein/ vnnd laufft das Volck J: May: sehr zu/ ist also teglich Lermans zubesorgen. Gleich jetzt koͤmpt auch bericht ein/ das der Hertzog in Bayern vnd Bischoff zu Saltzburg stattliche Posten alhero schicken neben noch weitern ansehnlichen erbieten/ ob sie wol mit Volck nicht helffen koͤn- ten/ das sie doch das jhrig mit Gelt nach eusserstem Vermoͤg thun wollen/ dergleichen erbieten solle auch von mehr Stenden des Reichs einkommen sein. Herr Carl von Liechtenstein hat fuͤr sein Leib 500. zu Fueß/ vnd 200. zu Roß werben vnd in Bestallung nehmen lassen/ so solle sein Bruder ein Regiment von 3000. Mann fuͤr den Koͤnig richten/ ist also rechter Ernst zuspuͤren. Jhr Koͤn: W: haben den 12. diß allen Landstenden in genere vnnd specie durch offene Mandata publiciren lassen/ was deren etli- che Resolution sein/ die lassen es bey Ertzhertzog Maximilian gegebe- nen Bescheidt allerdings verbleiben/ nemblich das die Stendt so sich darauff den 21. diß erforderter massen alhero einstellen ein general Verzeichung/ vnd Keyser Maximiant Concession vebig/ die vnge- horsamen aber der strefflichen Execution gewertig sein/ dahero man hofft/ die Stendt sollen vff dieses scharpffes Mandat parirn/ vnd wei- ters Segens nicht mehr erwarten/ Jnmassen dann die zwey Graffen von Hardeck/ einer von Heissenstein/ Rotal vnd Heckel den Anfang mit der Huldigung gemacht. Auß Wien den 15. Dito. Gestern fruͤ ist Herr Reuter Obr: von Bucheimb/ welcher gar hitzig mit 7. Corneten Reutern vnnd einem Fahnen Knecht/ ent- gegen vff der Evangelischen seiten der von Gera mit 3. Corneten Reu- tern vnnd 3. Fehnlein Knecht/ nahent Holepron gegen einander ins Feldt vnnd so nahent zusammen geruckt/ das sie einander mit den Pi- stollen erlangen/ vnnd das weiß in Augen sehen koͤnnen/ man erwart stuͤndtlich wie das treffen abgangen. Hießige

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/26
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/26>, abgerufen am 23.05.2022.