Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Auß Andorff von 23. dito.

Man saget/ das die Zusammenkunfft auff 3. Februarij/ vnnd
beyderseits deputierten allhie gehalten werden solle/ vnangesehen/ dis
alles wird beyderseits in der still Kriegspreparation gemacht/ vnd hin
vnd wider die Grenitzen gesterckt/ ist auch vnserseits das Volck getröst
worden/ inner 14. Tagen lengst sie zubezahlen/ vnd ist gewiß/ das der
König ein Million Golt herauß geordnet/ vnd sollen auff Ostern noch
2. folgen/ das ist ein gut Anzeig/ das der König den Krieg zu continui-
ren gedenckt.

Sonst schreibt man auß Spannia/ der König habe auch all
sein Hoffgesindt/ so allein 4500 Duch belaufft/ außzahlen lassen/ vnd
die Kauffleuth von der Flotta Reichthumb auff jhrer Maytt: einkom-
men/ gewiesen/ gleichwol wollen die Geistlichen oder Jnquisitores in
Spannien Theils solche Schulden ablegen/ wenn man den Krieg wi-
der die Holländer fortsetzet.

Auß Seelandt hat man/ das 17. Schiff/ so aus Spannien
vnd Franckreich dahin gewolt/ durch Tormento zu grundt gangen.

Auß Wien den 21. Jenner.

Die Königische Peremptorische Citation hat mit heutigen
Tag jhr Endtschafft erreicht/ aber den effectum Stend sich dahin er-
kleret/ im fall jhr Maytt. den Stenden wegen des Exercitij Religio-
nis
nicht will fahren köndten oder dörfften/ das sie in krafft jhrer be-
schlossenen vnd bekrefftigten Verbündtuuß nicht fürüber könten/ son-
dern einmahl für allemahl den Stenden beystehen müsten/ dahero al-
so zuverstehen/ das sie wider jhr Maytt: eigener Person im wenigsten
nicht seyn/ sondern vielmehr dieselben vnter jhren Schutz nemen/ vnd
mit Gut vnd Blut defendiren wolten/ aber für die jenigen wolten sie
nicht gut sprechen/ welche an diesem Bludbadt vrsach wehren/ vnd das
Wesen allein regiern/ dieselbigen sie verfolgen helffen wollen/ wessen
sich nun jhr Maytt: ferner darüber resoluirn werden/ haben wir ehestes
Tags zuerwarten/ Montags ist Ertzhertzog Leopold sampt dem Grafen
von Sultz von hinnen nach Praag/ gleichfals Herr Cardinal von
DietrichStein wider nach Olmitz/ (deme der Bäbstliche Nuncuß das
Gleit geben) verreiset/ er Cardinal solle jhrer Maytt: gerahten haben/
die Religion in Osterreich paßiren zu lassen/ so aber allein der Clössel

unendt-
Auß Andorff von 23. dito.

Man saget/ das die Zusammenkunfft auff 3. Februarij/ vnnd
beyderseits deputierten allhie gehalten werden solle/ vnangesehen/ dis
alles wird beyderseits in der still Kriegspreparation gemacht/ vnd hin
vnd wider die Grenitzen gesterckt/ ist auch vnserseits das Volck getroͤst
worden/ inner 14. Tagen lengst sie zubezahlen/ vnd ist gewiß/ das der
Koͤnig ein Million Golt herauß geordnet/ vnd sollen auff Ostern noch
2. folgen/ das ist ein gut Anzeig/ das der Koͤnig den Krieg zu continui-
ren gedenckt.

Sonst schreibt man auß Spannia/ der Koͤnig habe auch all
sein Hoffgesindt/ so allein 4500 Duch belaufft/ außzahlen lassen/ vnd
die Kauffleuth von der Flotta Reichthumb auff jhrer Maytt: einkom-
men/ gewiesen/ gleichwol wollen die Geistlichen oder Jnquisitores in
Spannien Theils solche Schulden ablegen/ wenn man den Krieg wi-
der die Hollaͤnder fortsetzet.

Auß Seelandt hat man/ das 17. Schiff/ so aus Spannien
vnd Franckreich dahin gewolt/ durch Tormento zu grundt gangen.

Auß Wien den 21. Jenner.

Die Koͤnigische Peremptorische Citation hat mit heutigen
Tag jhr Endtschafft erreicht/ aber den effectum Stend sich dahin er-
kleret/ im fall jhr Maytt. den Stenden wegen des Exercitij Religio-
nis
nicht will fahren koͤndten oder doͤrfften/ das sie in krafft jhrer be-
schlossenen vnd bekrefftigten Verbuͤndtuuß nicht fuͤruͤber koͤnten/ son-
dern einmahl fuͤr allemahl den Stenden beystehen muͤsten/ dahero al-
so zuverstehen/ das sie wider jhr Maytt: eigener Person im wenigsten
nicht seyn/ sondern vielmehr dieselben vnter jhren Schutz nemen/ vnd
mit Gut vnd Blut defendiren wolten/ aber fuͤr die jenigen wolten sie
nicht gut sprechen/ welche an diesem Bludbadt vrsach wehren/ vnd das
Wesen allein regiern/ dieselbigen sie verfolgen helffen wollen/ wessen
sich nun jhr Maytt: ferner daruͤber resoluirn werden/ haben wir ehestes
Tags zuerwarten/ Montags ist Ertzhertzog Leopold sampt dem Grafen
von Sultz von hinnen nach Praag/ gleichfals Herr Cardinal von
DietrichStein wider nach Olmitz/ (deme der Baͤbstliche Nuncuß das
Gleit geben) verreiset/ er Cardinal solle jhrer Maytt: gerahten haben/
die Religion in Osterreich paßiren zu lassen/ so aber allein der Cloͤssel

unendt-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0034"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Auß Andorff von 23. dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Man saget/ das die Zusammenkunfft auff 3. Februarij/ vnnd<lb/>
beyderseits deputierten allhie gehalten werden solle/ vnangesehen/ dis<lb/>
alles wird beyderseits in der still Kriegspreparation gemacht/ vnd hin<lb/>
vnd wider die Grenitzen gesterckt/ ist auch vnserseits das Volck getro&#x0364;st<lb/>
worden/ inner 14. Tagen lengst sie zubezahlen/ vnd ist gewiß/ das der<lb/>
Ko&#x0364;nig ein Million Golt herauß geordnet/ vnd sollen auff Ostern noch<lb/>
2. folgen/ das ist ein gut Anzeig/ das der Ko&#x0364;nig den Krieg zu continui-<lb/>
ren gedenckt.</p><lb/>
          <p>Sonst schreibt man auß Spannia/ der Ko&#x0364;nig habe auch all<lb/>
sein Hoffgesindt/ so allein 4500 Duch belaufft/ außzahlen lassen/ vnd<lb/>
die Kauffleuth von der <choice><sic>Flatta</sic><corr>Flotta</corr></choice> Reichthumb auff jhrer Maytt: einkom-<lb/>
men/ gewiesen/ gleichwol wollen die Geistlichen oder Jnquisitores in<lb/>
Spannien Theils solche Schulden ablegen/ wenn man den Krieg wi-<lb/>
der die Holla&#x0364;nder fortsetzet.</p><lb/>
          <p>Auß Seelandt hat man/ das 17. Schiff/ so aus Spannien<lb/>
vnd Franckreich dahin gewolt/ durch Tormento zu grundt gangen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Auß Wien den 21. Jenner.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die Ko&#x0364;nigische Peremptorische <hi rendition="#aq">Citation</hi> hat mit heutigen<lb/>
Tag jhr Endtschafft erreicht/ aber den <hi rendition="#aq">effectum</hi> Stend sich dahin er-<lb/>
kleret/ im fall jhr Maytt. den Stenden wegen des <hi rendition="#aq">Exercitij Religio-<lb/>
nis</hi> nicht will fahren ko&#x0364;ndten oder do&#x0364;rfften/ das sie in krafft jhrer be-<lb/>
schlossenen vnd bekrefftigten Verbu&#x0364;ndtuuß nicht fu&#x0364;ru&#x0364;ber ko&#x0364;nten/ son-<lb/>
dern einmahl fu&#x0364;r allemahl den Stenden beystehen mu&#x0364;sten/ dahero al-<lb/>
so zuverstehen/ das sie wider jhr Maytt: eigener Person im wenigsten<lb/>
nicht seyn/ sondern vielmehr dieselben vnter jhren Schutz nemen/ vnd<lb/>
mit Gut vnd Blut defendiren wolten/ aber fu&#x0364;r die jenigen wolten sie<lb/>
nicht gut sprechen/ welche an diesem Bludbadt vrsach wehren/ vnd das<lb/>
Wesen allein regiern/ dieselbigen sie verfolgen helffen wollen/ wessen<lb/>
sich nun jhr Maytt: ferner daru&#x0364;ber resoluirn werden/ haben wir ehestes<lb/>
Tags zuerwarten/ Montags ist Ertzhertzog Leopold sampt dem Grafen<lb/>
von Sultz von hinnen nach Praag/ gleichfals Herr Cardinal von<lb/>
DietrichStein wider nach Olmitz/ (deme der Ba&#x0364;bstliche Nuncuß das<lb/>
Gleit geben) verreiset/ er Cardinal solle jhrer Maytt: gerahten haben/<lb/>
die Religion in Osterreich paßiren zu lassen/ so aber allein der Clo&#x0364;ssel<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">unendt-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0034] Auß Andorff von 23. dito. Man saget/ das die Zusammenkunfft auff 3. Februarij/ vnnd beyderseits deputierten allhie gehalten werden solle/ vnangesehen/ dis alles wird beyderseits in der still Kriegspreparation gemacht/ vnd hin vnd wider die Grenitzen gesterckt/ ist auch vnserseits das Volck getroͤst worden/ inner 14. Tagen lengst sie zubezahlen/ vnd ist gewiß/ das der Koͤnig ein Million Golt herauß geordnet/ vnd sollen auff Ostern noch 2. folgen/ das ist ein gut Anzeig/ das der Koͤnig den Krieg zu continui- ren gedenckt. Sonst schreibt man auß Spannia/ der Koͤnig habe auch all sein Hoffgesindt/ so allein 4500 Duch belaufft/ außzahlen lassen/ vnd die Kauffleuth von der Flotta Reichthumb auff jhrer Maytt: einkom- men/ gewiesen/ gleichwol wollen die Geistlichen oder Jnquisitores in Spannien Theils solche Schulden ablegen/ wenn man den Krieg wi- der die Hollaͤnder fortsetzet. Auß Seelandt hat man/ das 17. Schiff/ so aus Spannien vnd Franckreich dahin gewolt/ durch Tormento zu grundt gangen. Auß Wien den 21. Jenner. Die Koͤnigische Peremptorische Citation hat mit heutigen Tag jhr Endtschafft erreicht/ aber den effectum Stend sich dahin er- kleret/ im fall jhr Maytt. den Stenden wegen des Exercitij Religio- nis nicht will fahren koͤndten oder doͤrfften/ das sie in krafft jhrer be- schlossenen vnd bekrefftigten Verbuͤndtuuß nicht fuͤruͤber koͤnten/ son- dern einmahl fuͤr allemahl den Stenden beystehen muͤsten/ dahero al- so zuverstehen/ das sie wider jhr Maytt: eigener Person im wenigsten nicht seyn/ sondern vielmehr dieselben vnter jhren Schutz nemen/ vnd mit Gut vnd Blut defendiren wolten/ aber fuͤr die jenigen wolten sie nicht gut sprechen/ welche an diesem Bludbadt vrsach wehren/ vnd das Wesen allein regiern/ dieselbigen sie verfolgen helffen wollen/ wessen sich nun jhr Maytt: ferner daruͤber resoluirn werden/ haben wir ehestes Tags zuerwarten/ Montags ist Ertzhertzog Leopold sampt dem Grafen von Sultz von hinnen nach Praag/ gleichfals Herr Cardinal von DietrichStein wider nach Olmitz/ (deme der Baͤbstliche Nuncuß das Gleit geben) verreiset/ er Cardinal solle jhrer Maytt: gerahten haben/ die Religion in Osterreich paßiren zu lassen/ so aber allein der Cloͤssel unendt-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/34
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/34>, abgerufen am 02.07.2022.