Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite
Auß Venedig von 16. Februarij.

Der Hertzog von Mantua hat durch mittel/ des Königs in Franck-
reich vom Groß Türcken Paßbort erlanget/ nach Jerusalem vnd dem hei-
ligen Landt zureisen/ dem ein Türck Chiauß zu seiner Leibs Gwardi/ solle
zugeordnet werden.

Der Hertzog von Neners sambt seinem Gemahl/ ist zu Florentz an-
gelanget/ vnd gantz stattlichen empfangen/ jhme auch zu ehren eine schöne
Schiffart/ von 300. Parchen/ zuhalten angestellet worden.

Zu Genua ist man teglich/ der Span. Gallern/ mit der Barschafft
gewertig/ vnd het nur vmb 1. stim daselbst gemangelt/ das die Jesuiter auch
wehren außgeschafft worden/ wegen sie/ wann sie liegente Güter erkauf-
fen/ keinen Notarium hierin gebrauchen wollen.

Brieff auß Constantinopel melden/ das ob woll Sulthanus/ dem
General Permare/ sicher Geleit gegeben/ vnd seine Entschüldigung ange-
höret/ sey er doch hernach enthäuptet worden/ der Groß Türck wil auch ehest
ein Kriegs Armada/ wieder die Florent. Perdonen außzurüsten/ vnd were
der Frieden zwischen dem König in Persia/ vnd Türcken entlichen be-
schlossen worden/ welchs der Persianer thun müssen/ weil der
Römisch Keyser mit dem Türcken frieden gemacht.



Auß Venedig von 16. Februarij.

Der Hertzog von Mantua hat durch mittel/ des Koͤnigs in Franck-
reich vom Groß Tuͤrcken Paßbort erlanget/ nach Jerusalem vnd dem hei-
ligen Landt zureisen/ dem ein Tuͤrck Chiauß zu seiner Leibs Gwardi/ solle
zugeordnet werden.

Der Hertzog von Neners sambt seinem Gemahl/ ist zu Florentz an-
gelanget/ vnd gantz stattlichen empfangen/ jhme auch zu ehren eine schoͤne
Schiffart/ von 300. Parchen/ zuhalten angestellet worden.

Zu Genua ist man teglich/ der Span. Gallern/ mit der Barschafft
gewertig/ vnd het nur vmb 1. stim daselbst gemangelt/ das die Jesuiter auch
wehren außgeschafft worden/ wegen sie/ wann sie liegente Guͤter erkauf-
fen/ keinen Notarium hierin gebrauchen wollen.

Brieff auß Constantinopel melden/ das ob woll Sulthanus/ dem
General Permare/ sicher Geleit gegeben/ vnd seine Entschuͤldigung ange-
hoͤret/ sey er doch hernach enthaͤuptet worden/ der Groß Tuͤrck wil auch ehest
ein Kriegs Armada/ wieder die Florent. Perdonen außzuruͤsten/ vnd were
der Frieden zwischen dem Koͤnig in Persia/ vnd Tuͤrcken entlichen be-
schlossen worden/ welchs der Persianer thun muͤssen/ weil der
Roͤmisch Keyser mit dem Tuͤrcken frieden gemacht.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0046"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Auß Venedig von 16. Februarij.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Der Hertzog von Mantua hat durch mittel/ des Ko&#x0364;nigs in Franck-<lb/>
reich vom Groß Tu&#x0364;rcken Paßbort erlanget/ nach Jerusalem vnd dem hei-<lb/>
ligen Landt zureisen/ dem ein Tu&#x0364;rck Chiauß zu seiner Leibs Gwardi/ solle<lb/>
zugeordnet werden.</p><lb/>
          <p>Der Hertzog von Neners sambt seinem Gemahl/ ist zu Florentz an-<lb/>
gelanget/ vnd gantz stattlichen empfangen/ jhme auch zu ehren eine scho&#x0364;ne<lb/>
Schiffart/ von 300. Parchen/ zuhalten angestellet worden.</p><lb/>
          <p>Zu Genua ist man teglich/ der Span. Gallern/ mit der Barschafft<lb/>
gewertig/ vnd het nur vmb 1. stim daselbst gemangelt/ das die Jesuiter auch<lb/>
wehren außgeschafft worden/ wegen sie/ wann sie liegente Gu&#x0364;ter erkauf-<lb/>
fen/ keinen Notarium hierin gebrauchen wollen.</p><lb/>
          <p>Brieff auß Constantinopel melden/ das ob woll Sulthanus/ dem<lb/>
General Permare/ sicher Geleit gegeben/ vnd seine Entschu&#x0364;ldigung ange-<lb/>
ho&#x0364;ret/ sey er doch hernach entha&#x0364;uptet worden/ der Groß Tu&#x0364;rck wil auch ehest<lb/>
ein Kriegs Armada/ wieder die Florent. Perdonen außzuru&#x0364;sten/ vnd were<lb/><hi rendition="#c">der Frieden zwischen dem Ko&#x0364;nig in Persia/ vnd Tu&#x0364;rcken entlichen be-<lb/>
schlossen worden/ welchs der Persianer thun mu&#x0364;ssen/ weil der<lb/>
Ro&#x0364;misch Keyser mit dem Tu&#x0364;rcken frieden gemacht.</hi></p>
        </div><lb/>
      </div>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0046] Auß Venedig von 16. Februarij. Der Hertzog von Mantua hat durch mittel/ des Koͤnigs in Franck- reich vom Groß Tuͤrcken Paßbort erlanget/ nach Jerusalem vnd dem hei- ligen Landt zureisen/ dem ein Tuͤrck Chiauß zu seiner Leibs Gwardi/ solle zugeordnet werden. Der Hertzog von Neners sambt seinem Gemahl/ ist zu Florentz an- gelanget/ vnd gantz stattlichen empfangen/ jhme auch zu ehren eine schoͤne Schiffart/ von 300. Parchen/ zuhalten angestellet worden. Zu Genua ist man teglich/ der Span. Gallern/ mit der Barschafft gewertig/ vnd het nur vmb 1. stim daselbst gemangelt/ das die Jesuiter auch wehren außgeschafft worden/ wegen sie/ wann sie liegente Guͤter erkauf- fen/ keinen Notarium hierin gebrauchen wollen. Brieff auß Constantinopel melden/ das ob woll Sulthanus/ dem General Permare/ sicher Geleit gegeben/ vnd seine Entschuͤldigung ange- hoͤret/ sey er doch hernach enthaͤuptet worden/ der Groß Tuͤrck wil auch ehest ein Kriegs Armada/ wieder die Florent. Perdonen außzuruͤsten/ vnd were der Frieden zwischen dem Koͤnig in Persia/ vnd Tuͤrcken entlichen be- schlossen worden/ welchs der Persianer thun muͤssen/ weil der Roͤmisch Keyser mit dem Tuͤrcken frieden gemacht.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/46
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/46>, abgerufen am 26.05.2022.