Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Benner, Johann Hermann: Herrnhuterey in ihrer Schalkheit. Bd. 3. Gießen, 1748.

Bild:
<< vorherige Seite

Herrnhuterey in ihrer Schalkheit
Jst kein Kennzeichen in den Handlungen des
heiligen Geistes zu finden? so sind es entwe-
der alle Handlungen zusammen genommen,
oder nur einige derselben. a) Sind alle die-
se Handlungen so gethan, daß sie kein Kenn-
zeichen seyn können: so darf auch der Metho-
dismus gar keine Handlung des heiligen Gei-
stes zum Kennzeichen seiner Persönlichkeit ma-
chen. Mithin muß die angegebene Mutter-
schaft keine Handlung des heiligen Geistes
seyn. Dann sonst brächte Zinzendorf etwas
zum Kennzeichen daher, welches er schon vor-
läufig vor kein Kennzeichen erkläret hätte. b)
Sind es aber nur einige Handlungen des
heiligen Geistes, die man zum Kennzeichen
nicht gebrauchen kan; so hat Zinzendorf fol-
gende Obliegenheit: er muß die besondere
Handlungen deutlich anzeigen, die zum Kenn-
zeichen dienlich sind: er muß anbey darthun,
daß noch niemand, ehe er seinen Methodis-
mum zur Welt gebracht, diese besondere
Handlungen gewust, oder zu einem Kennzei-
chen behörig gebrauchet habe. Dann im Fall
er sie nicht anzeigen könte, was taugte dann
sein Methodismus? ein Kennzeichen muß klar
und verständlich seyn, sonst verlieret es seinen
Namen, und ist betrieglich. Wäre es aber
ein altes schon bekanntes Kennzeichen, so wä-
re auch der Methodismus schon alt, und der
angebliche Erfinder würde sich schämen müs-

sen,

Herrnhuterey in ihrer Schalkheit
Jſt kein Kennzeichen in den Handlungen des
heiligen Geiſtes zu finden? ſo ſind es entwe-
der alle Handlungen zuſammen genommen,
oder nur einige derſelben. a) Sind alle die-
ſe Handlungen ſo gethan, daß ſie kein Kenn-
zeichen ſeyn koͤnnen: ſo darf auch der Metho-
dismus gar keine Handlung des heiligen Gei-
ſtes zum Kennzeichen ſeiner Perſoͤnlichkeit ma-
chen. Mithin muß die angegebene Mutter-
ſchaft keine Handlung des heiligen Geiſtes
ſeyn. Dann ſonſt braͤchte Zinzendorf etwas
zum Kennzeichen daher, welches er ſchon vor-
laͤufig vor kein Kennzeichen erklaͤret haͤtte. b)
Sind es aber nur einige Handlungen des
heiligen Geiſtes, die man zum Kennzeichen
nicht gebrauchen kan; ſo hat Zinzendorf fol-
gende Obliegenheit: er muß die beſondere
Handlungen deutlich anzeigen, die zum Kenn-
zeichen dienlich ſind: er muß anbey darthun,
daß noch niemand, ehe er ſeinen Methodis-
mum zur Welt gebracht, dieſe beſondere
Handlungen gewuſt, oder zu einem Kennzei-
chen behoͤrig gebrauchet habe. Dann im Fall
er ſie nicht anzeigen koͤnte, was taugte dann
ſein Methodismus? ein Kennzeichen muß klar
und verſtaͤndlich ſeyn, ſonſt verlieret es ſeinen
Namen, und iſt betrieglich. Waͤre es aber
ein altes ſchon bekanntes Kennzeichen, ſo waͤ-
re auch der Methodismus ſchon alt, und der
angebliche Erfinder wuͤrde ſich ſchaͤmen muͤſ-

ſen,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0116" n="100"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Herrnhuterey in ihrer Schalkheit</hi></fw><lb/>
J&#x017F;t kein Kennzeichen in den <hi rendition="#fr">Handlungen</hi> des<lb/>
heiligen Gei&#x017F;tes zu finden? &#x017F;o &#x017F;ind es entwe-<lb/>
der <hi rendition="#fr">alle Handlungen</hi> zu&#x017F;ammen genommen,<lb/>
oder nur <hi rendition="#fr">einige</hi> der&#x017F;elben. <hi rendition="#aq">a</hi>) Sind <hi rendition="#fr">alle</hi> die-<lb/>
&#x017F;e Handlungen &#x017F;o gethan, daß &#x017F;ie kein Kenn-<lb/>
zeichen &#x017F;eyn ko&#x0364;nnen: &#x017F;o darf auch der Metho-<lb/>
dismus gar keine Handlung des heiligen Gei-<lb/>
&#x017F;tes zum Kennzeichen &#x017F;einer Per&#x017F;o&#x0364;nlichkeit ma-<lb/>
chen. Mithin muß die angegebene Mutter-<lb/>
&#x017F;chaft keine Handlung des heiligen Gei&#x017F;tes<lb/>
&#x017F;eyn. Dann &#x017F;on&#x017F;t bra&#x0364;chte Zinzendorf etwas<lb/>
zum Kennzeichen daher, welches er &#x017F;chon vor-<lb/>
la&#x0364;ufig vor kein Kennzeichen erkla&#x0364;ret ha&#x0364;tte. <hi rendition="#aq">b</hi>)<lb/>
Sind es aber nur <hi rendition="#fr">einige</hi> Handlungen des<lb/>
heiligen Gei&#x017F;tes, die man zum Kennzeichen<lb/>
nicht gebrauchen kan; &#x017F;o hat Zinzendorf fol-<lb/>
gende Obliegenheit: er muß die be&#x017F;ondere<lb/>
Handlungen deutlich anzeigen, die zum Kenn-<lb/>
zeichen dienlich &#x017F;ind: er muß anbey darthun,<lb/>
daß noch niemand, ehe er &#x017F;einen Methodis-<lb/>
mum zur Welt gebracht, die&#x017F;e be&#x017F;ondere<lb/>
Handlungen gewu&#x017F;t, oder zu einem Kennzei-<lb/>
chen beho&#x0364;rig gebrauchet habe. Dann im Fall<lb/>
er &#x017F;ie nicht anzeigen ko&#x0364;nte, was taugte dann<lb/>
&#x017F;ein Methodismus? ein Kennzeichen muß klar<lb/>
und ver&#x017F;ta&#x0364;ndlich &#x017F;eyn, &#x017F;on&#x017F;t verlieret es &#x017F;einen<lb/>
Namen, und i&#x017F;t betrieglich. Wa&#x0364;re es aber<lb/>
ein altes &#x017F;chon bekanntes Kennzeichen, &#x017F;o wa&#x0364;-<lb/>
re auch der Methodismus &#x017F;chon alt, und der<lb/>
angebliche Erfinder wu&#x0364;rde &#x017F;ich &#x017F;cha&#x0364;men mu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;en,</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[100/0116] Herrnhuterey in ihrer Schalkheit Jſt kein Kennzeichen in den Handlungen des heiligen Geiſtes zu finden? ſo ſind es entwe- der alle Handlungen zuſammen genommen, oder nur einige derſelben. a) Sind alle die- ſe Handlungen ſo gethan, daß ſie kein Kenn- zeichen ſeyn koͤnnen: ſo darf auch der Metho- dismus gar keine Handlung des heiligen Gei- ſtes zum Kennzeichen ſeiner Perſoͤnlichkeit ma- chen. Mithin muß die angegebene Mutter- ſchaft keine Handlung des heiligen Geiſtes ſeyn. Dann ſonſt braͤchte Zinzendorf etwas zum Kennzeichen daher, welches er ſchon vor- laͤufig vor kein Kennzeichen erklaͤret haͤtte. b) Sind es aber nur einige Handlungen des heiligen Geiſtes, die man zum Kennzeichen nicht gebrauchen kan; ſo hat Zinzendorf fol- gende Obliegenheit: er muß die beſondere Handlungen deutlich anzeigen, die zum Kenn- zeichen dienlich ſind: er muß anbey darthun, daß noch niemand, ehe er ſeinen Methodis- mum zur Welt gebracht, dieſe beſondere Handlungen gewuſt, oder zu einem Kennzei- chen behoͤrig gebrauchet habe. Dann im Fall er ſie nicht anzeigen koͤnte, was taugte dann ſein Methodismus? ein Kennzeichen muß klar und verſtaͤndlich ſeyn, ſonſt verlieret es ſeinen Namen, und iſt betrieglich. Waͤre es aber ein altes ſchon bekanntes Kennzeichen, ſo waͤ- re auch der Methodismus ſchon alt, und der angebliche Erfinder wuͤrde ſich ſchaͤmen muͤſ- ſen,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/benner_herrnhuterey03_1748
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/benner_herrnhuterey03_1748/116
Zitationshilfe: Benner, Johann Hermann: Herrnhuterey in ihrer Schalkheit. Bd. 3. Gießen, 1748, S. 100. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/benner_herrnhuterey03_1748/116>, abgerufen am 19.04.2024.