Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

II. Abschnitt.
ein Thier dieser Classe, bey welchem
sowohl der erste Ausbruch als das nach-
herige Wechseln der Milchzähne nach
Verhältniss so auffallend späte erfolgt
als beym Menschen.

§. 30.

Mit den Jahren werden die Kronen
der Zähne durch den Gebrauch mehr
oder weniger abgenutzt *), und erhal-
ten dadurch zum Theil das Ansehen wie
angeschliffene Flächen, die zumal bey
den Eckzähnen der Schweine und des

Nil-
*) Daher hat man bey gliribus verschie-
dentlich bemerkt, dass wenn sie das eine
Paar ihrer Vorderzähne verloren haben,
sodann das entgegenstehende zu einer
theils ganz monstreusen Länge fortge-
wachsen ist. Etwas ähnliches soll auch
erfolgen, wenn sie bloss weiche Nah-
rungsmittel zum Futter erhalten. -- s.
Morton's natural history of Nort-
hamptonshire
p. 445. Hrn. Prof. Achard's
chy misch-physische Schriften pag. 161.

II. Abschnitt.
ein Thier dieser Classe, bey welchem
sowohl der erste Ausbruch als das nach-
herige Wechseln der Milchzähne nach
Verhältniſs so auffallend späte erfolgt
als beym Menschen.

§. 30.

Mit den Jahren werden die Kronen
der Zähne durch den Gebrauch mehr
oder weniger abgenutzt *), und erhal-
ten dadurch zum Theil das Ansehen wie
angeschliffene Flächen, die zumal bey
den Eckzähnen der Schweine und des

Nil-
*) Daher hat man bey gliribus verschie-
dentlich bemerkt, daſs wenn sie das eine
Paar ihrer Vorderzähne verloren haben,
sodann das entgegenstehende zu einer
theils ganz monstreusen Länge fortge-
wachsen ist. Etwas ähnliches soll auch
erfolgen, wenn sie bloſs weiche Nah-
rungsmittel zum Futter erhalten. — s.
Morton's natural history of Nort-
hamptonshire
p. 445. Hrn. Prof. Achard's
chy misch-physische Schriften pag. 161.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0078" n="56"/><fw place="top" type="header">II. Abschnitt.</fw><lb/>
ein Thier dieser Classe, bey welchem<lb/>
sowohl der erste Ausbruch als das nach-<lb/>
herige Wechseln der Milchzähne nach<lb/>
Verhältni&#x017F;s so auffallend späte erfolgt<lb/>
als beym Menschen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 30.</head><lb/>
            <p>Mit den Jahren werden die Kronen<lb/>
der Zähne durch den Gebrauch mehr<lb/>
oder weniger abgenutzt <note place="foot" n="*)">Daher hat man bey <hi rendition="#i">gliribus</hi> verschie-<lb/>
dentlich bemerkt, da&#x017F;s wenn sie das eine<lb/>
Paar ihrer Vorderzähne verloren haben,<lb/>
sodann das entgegenstehende zu einer<lb/>
theils ganz monstreusen Länge fortge-<lb/>
wachsen ist. Etwas ähnliches soll auch<lb/>
erfolgen, wenn sie blo&#x017F;s weiche Nah-<lb/>
rungsmittel zum Futter erhalten. &#x2014; s.<lb/><hi rendition="#k">Morton</hi>'s <hi rendition="#i">natural history of Nort-<lb/>
hamptonshire</hi> p. 445. Hrn. Prof. <hi rendition="#k">Achard</hi>'s<lb/><hi rendition="#i">chy misch-physische Schriften</hi> pag. 161.</note>, und erhal-<lb/>
ten dadurch zum Theil das Ansehen wie<lb/>
angeschliffene Flächen, die zumal bey<lb/>
den Eckzähnen der Schweine und des<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Nil-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0078] II. Abschnitt. ein Thier dieser Classe, bey welchem sowohl der erste Ausbruch als das nach- herige Wechseln der Milchzähne nach Verhältniſs so auffallend späte erfolgt als beym Menschen. §. 30. Mit den Jahren werden die Kronen der Zähne durch den Gebrauch mehr oder weniger abgenutzt *), und erhal- ten dadurch zum Theil das Ansehen wie angeschliffene Flächen, die zumal bey den Eckzähnen der Schweine und des Nil- *) Daher hat man bey gliribus verschie- dentlich bemerkt, daſs wenn sie das eine Paar ihrer Vorderzähne verloren haben, sodann das entgegenstehende zu einer theils ganz monstreusen Länge fortge- wachsen ist. Etwas ähnliches soll auch erfolgen, wenn sie bloſs weiche Nah- rungsmittel zum Futter erhalten. — s. Morton's natural history of Nort- hamptonshire p. 445. Hrn. Prof. Achard's chy misch-physische Schriften pag. 161.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/78
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/78>, abgerufen am 03.03.2021.