Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brockes, Barthold Heinrich: Herrn B. H. Brockes, [...] verdeutschte Grund-Sätze der Welt-Weisheit, des Herrn Abts Genest. Bd. 3. 2. Aufl. Hamburg, 1730.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
Beobachtung der Creaturen, leuchtet
aus dieser Beyden Grossen Geister Ar-
beit allenthalben hervor; und gegen-
wärtiges Buch, welches ich den Lesern
zu liefern die Ehre habe, verdienet noch
um desto mehr den Nahmen des Jrdi-
schen Vergnügens in GOTT,
je
mehr die eigenen Gedichte, des Herrn
Verfassers, welche der Uebersetzung an-
gehänget worden, was den Jnhalt und
die Absichten betrifft, den Gedichten
gleich kommen, die in den ersten bey-
den Theilen befindlich sind.

Wie viel endlich die Haupt-Absicht der
bisherigen Theile des Jrdischen Ver-
gnügens in GOTT
Gutes gewür-
cket; würde vielleicht mit sehr vielen Zeug-
nissen erweißlich seyn; wenn die Sache
nicht selbst für sich davon zeugete. Der
gelehrte Herr General-Superintendens
der Grafschafft Lippe, D. Hauber, hat

unter

Vorrede.
Beobachtung der Creaturen, leuchtet
aus dieſer Beyden Groſſen Geiſter Ar-
beit allenthalben hervor; und gegen-
waͤrtiges Buch, welches ich den Leſern
zu liefern die Ehre habe, verdienet noch
um deſto mehr den Nahmen des Jrdi-
ſchen Vergnuͤgens in GOTT,
je
mehr die eigenen Gedichte, des Herrn
Verfaſſers, welche der Ueberſetzung an-
gehaͤnget worden, was den Jnhalt und
die Abſichten betrifft, den Gedichten
gleich kommen, die in den erſten bey-
den Theilen befindlich ſind.

Wie viel endlich die Haupt-Abſicht der
bisherigen Theile des Jrdiſchen Ver-
gnuͤgens in GOTT
Gutes gewuͤr-
cket; wuͤrde vielleicht mit ſehr vielen Zeug-
niſſen erweißlich ſeyn; wenn die Sache
nicht ſelbſt fuͤr ſich davon zeugete. Der
gelehrte Herr General-Superintendens
der Grafſchafft Lippe, D. Hauber, hat

unter
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0016"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vorrede.</hi></fw><lb/>
Beobachtung der Creaturen, leuchtet<lb/>
aus die&#x017F;er Beyden Gro&#x017F;&#x017F;en Gei&#x017F;ter Ar-<lb/>
beit allenthalben hervor; und gegen-<lb/>
wa&#x0364;rtiges Buch, welches ich den Le&#x017F;ern<lb/>
zu liefern die Ehre habe, verdienet noch<lb/>
um de&#x017F;to mehr den Nahmen des <hi rendition="#fr">Jrdi-<lb/>
&#x017F;chen Vergnu&#x0364;gens in GOTT,</hi> je<lb/>
mehr die eigenen Gedichte, des Herrn<lb/>
Verfa&#x017F;&#x017F;ers, welche der Ueber&#x017F;etzung an-<lb/>
geha&#x0364;nget worden, was den Jnhalt und<lb/>
die Ab&#x017F;ichten betrifft, den Gedichten<lb/>
gleich kommen, die in den er&#x017F;ten bey-<lb/>
den Theilen befindlich &#x017F;ind.</p><lb/>
        <p>Wie viel endlich die Haupt-Ab&#x017F;icht der<lb/>
bisherigen Theile des <hi rendition="#fr">Jrdi&#x017F;chen Ver-<lb/>
gnu&#x0364;gens in GOTT</hi> Gutes gewu&#x0364;r-<lb/>
cket; wu&#x0364;rde vielleicht mit &#x017F;ehr vielen Zeug-<lb/>
ni&#x017F;&#x017F;en erweißlich &#x017F;eyn; wenn die Sache<lb/>
nicht &#x017F;elb&#x017F;t fu&#x0364;r &#x017F;ich davon zeugete. Der<lb/>
gelehrte Herr General-Superintendens<lb/>
der Graf&#x017F;chafft Lippe, D. Hauber, hat<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">unter</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0016] Vorrede. Beobachtung der Creaturen, leuchtet aus dieſer Beyden Groſſen Geiſter Ar- beit allenthalben hervor; und gegen- waͤrtiges Buch, welches ich den Leſern zu liefern die Ehre habe, verdienet noch um deſto mehr den Nahmen des Jrdi- ſchen Vergnuͤgens in GOTT, je mehr die eigenen Gedichte, des Herrn Verfaſſers, welche der Ueberſetzung an- gehaͤnget worden, was den Jnhalt und die Abſichten betrifft, den Gedichten gleich kommen, die in den erſten bey- den Theilen befindlich ſind. Wie viel endlich die Haupt-Abſicht der bisherigen Theile des Jrdiſchen Ver- gnuͤgens in GOTT Gutes gewuͤr- cket; wuͤrde vielleicht mit ſehr vielen Zeug- niſſen erweißlich ſeyn; wenn die Sache nicht ſelbſt fuͤr ſich davon zeugete. Der gelehrte Herr General-Superintendens der Grafſchafft Lippe, D. Hauber, hat unter

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen03_1730
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen03_1730/16
Zitationshilfe: Brockes, Barthold Heinrich: Herrn B. H. Brockes, [...] verdeutschte Grund-Sätze der Welt-Weisheit, des Herrn Abts Genest. Bd. 3. 2. Aufl. Hamburg, 1730, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen03_1730/16>, abgerufen am 21.05.2024.