Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Danton.
Die Festungen gefallen, die Aristokraten in
der Stadt.
Julie.
Die Republik war verloren.
Danton.
Ja, verloren. Wir konnten den Feind nicht im
Rücken fassen, wir wären Narren gewesen, zwei
Feinde auf einem Brett; wir oder sie, der Stärkere
stößt den Schwächeren hinunter, ist das nicht billig?
Julie.
Ja, Ja.
Danton.
Wir schlugen sie, das war kein Mord, das war
Krieg nach innen.
Julie.
Du hast das Vaterland gerettet.
Danton.
Ja, das hab' ich, das war Nothwehr, wir mußten.
-- Der Mann am Kreuze hat sich's bequem gemacht;
es muß ja Ärgerniß kommen, doch wehe dem, durch
welchen Ärgerniß kommt. -- Es muß; das war
dies Muß! -- Wer will der Hand fluchen, auf die
der Fluch des Muß gefallen? -- Wer hat das Muß
Danton.
Die Feſtungen gefallen, die Ariſtokraten in
der Stadt.
Julie.
Die Republik war verloren.
Danton.
Ja, verloren. Wir konnten den Feind nicht im
Rücken faſſen, wir wären Narren geweſen, zwei
Feinde auf einem Brett; wir oder ſie, der Stärkere
ſtößt den Schwächeren hinunter, iſt das nicht billig?
Julie.
Ja, Ja.
Danton.
Wir ſchlugen ſie, das war kein Mord, das war
Krieg nach innen.
Julie.
Du haſt das Vaterland gerettet.
Danton.
Ja, das hab’ ich, das war Nothwehr, wir mußten.
— Der Mann am Kreuze hat ſich’s bequem gemacht;
es muß ja Ärgerniß kommen, doch wehe dem, durch
welchen Ärgerniß kommt. — Es muß; das war
dies Muß! — Wer will der Hand fluchen, auf die
der Fluch des Muß gefallen? — Wer hat das Muß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0081" n="77"/>
          <sp who="#DAN">
            <speaker> <hi rendition="#g">Danton.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Die Fe&#x017F;tungen gefallen, die Ari&#x017F;tokraten in<lb/>
der Stadt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JUL">
            <speaker> <hi rendition="#g">Julie.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Die Republik war verloren.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#DAN">
            <speaker> <hi rendition="#g">Danton.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ja, verloren. Wir konnten den Feind nicht im<lb/>
Rücken fa&#x017F;&#x017F;en, wir wären Narren gewe&#x017F;en, zwei<lb/>
Feinde auf einem Brett; wir oder &#x017F;ie, der Stärkere<lb/>
&#x017F;tößt den Schwächeren hinunter, i&#x017F;t das nicht billig?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JUL">
            <speaker> <hi rendition="#g">Julie.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ja, Ja.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#DAN">
            <speaker> <hi rendition="#g">Danton.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Wir &#x017F;chlugen &#x017F;ie, das war kein Mord, das war<lb/>
Krieg nach innen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JUL">
            <speaker> <hi rendition="#g">Julie.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Du ha&#x017F;t das Vaterland gerettet.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#DAN">
            <speaker> <hi rendition="#g">Danton.</hi> </speaker><lb/>
            <p>Ja, das hab&#x2019; ich, das war Nothwehr, wir mußten.<lb/>
&#x2014; Der Mann am Kreuze hat &#x017F;ich&#x2019;s bequem gemacht;<lb/>
es muß ja Ärgerniß kommen, doch wehe dem, durch<lb/>
welchen Ärgerniß kommt. &#x2014; Es muß; das war<lb/>
dies Muß! &#x2014; Wer will der Hand fluchen, auf die<lb/>
der Fluch des Muß gefallen? &#x2014; Wer hat das <hi rendition="#g">Muß</hi><lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[77/0081] Danton. Die Feſtungen gefallen, die Ariſtokraten in der Stadt. Julie. Die Republik war verloren. Danton. Ja, verloren. Wir konnten den Feind nicht im Rücken faſſen, wir wären Narren geweſen, zwei Feinde auf einem Brett; wir oder ſie, der Stärkere ſtößt den Schwächeren hinunter, iſt das nicht billig? Julie. Ja, Ja. Danton. Wir ſchlugen ſie, das war kein Mord, das war Krieg nach innen. Julie. Du haſt das Vaterland gerettet. Danton. Ja, das hab’ ich, das war Nothwehr, wir mußten. — Der Mann am Kreuze hat ſich’s bequem gemacht; es muß ja Ärgerniß kommen, doch wehe dem, durch welchen Ärgerniß kommt. — Es muß; das war dies Muß! — Wer will der Hand fluchen, auf die der Fluch des Muß gefallen? — Wer hat das Muß

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/81
Zitationshilfe: Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835, S. 77. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/81>, abgerufen am 22.05.2022.