Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 3. Hildesheim, 1747.

Bild:
<< vorherige Seite
Gedanken bei dem Obstfrüchten.
Offt aussieht als ein trübes Licht,
Die offt ganz saur und mürrisch scheinen,
Sind lieblicher, als wie wir meinen.
Hingegen wo die Freundligkeit,
Vergnügte Blikke von sich streut,
Wo Anmut im Gesicht zu lesen,
Jst offt ein mürrisch saures Wesen.
Wer also nach den Schein urtheilt,
Der schliesset öfters übereilt:
Man muß erst eine Prob anstellen,
So kan man recht ein Urtheil fällen.


Der
Gedanken bei dem Obſtfruͤchten.
Offt ausſieht als ein truͤbes Licht,
Die offt ganz ſaur und muͤrriſch ſcheinen,
Sind lieblicher, als wie wir meinen.
Hingegen wo die Freundligkeit,
Vergnuͤgte Blikke von ſich ſtreut,
Wo Anmut im Geſicht zu leſen,
Jſt offt ein muͤrriſch ſaures Weſen.
Wer alſo nach den Schein urtheilt,
Der ſchlieſſet oͤfters uͤbereilt:
Man muß erſt eine Prob anſtellen,
So kan man recht ein Urtheil faͤllen.


Der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0169" n="157"/>
          <fw place="top" type="header">Gedanken bei dem Ob&#x017F;tfru&#x0364;chten.</fw><lb/>
          <l>Offt aus&#x017F;ieht als ein tru&#x0364;bes Licht,</l><lb/>
          <l>Die offt ganz &#x017F;aur und mu&#x0364;rri&#x017F;ch &#x017F;cheinen,</l><lb/>
          <l>Sind lieblicher, als wie wir meinen.</l><lb/>
          <l>Hingegen wo die Freundligkeit,</l><lb/>
          <l>Vergnu&#x0364;gte Blikke von &#x017F;ich &#x017F;treut,</l><lb/>
          <l>Wo Anmut im Ge&#x017F;icht zu le&#x017F;en,</l><lb/>
          <l>J&#x017F;t offt ein mu&#x0364;rri&#x017F;ch &#x017F;aures We&#x017F;en.</l><lb/>
          <l>Wer al&#x017F;o nach den Schein urtheilt,</l><lb/>
          <l>Der &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;et o&#x0364;fters u&#x0364;bereilt:</l><lb/>
          <l>Man muß er&#x017F;t eine Prob an&#x017F;tellen,</l><lb/>
          <l>So kan man recht ein Urtheil fa&#x0364;llen.</l>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Der</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[157/0169] Gedanken bei dem Obſtfruͤchten. Offt ausſieht als ein truͤbes Licht, Die offt ganz ſaur und muͤrriſch ſcheinen, Sind lieblicher, als wie wir meinen. Hingegen wo die Freundligkeit, Vergnuͤgte Blikke von ſich ſtreut, Wo Anmut im Geſicht zu leſen, Jſt offt ein muͤrriſch ſaures Weſen. Wer alſo nach den Schein urtheilt, Der ſchlieſſet oͤfters uͤbereilt: Man muß erſt eine Prob anſtellen, So kan man recht ein Urtheil faͤllen. Der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747/169
Zitationshilfe: Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 3. Hildesheim, 1747, S. 157. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747/169>, abgerufen am 17.06.2021.