Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 3. Hildesheim, 1747.

Bild:
<< vorherige Seite
Geprießner Aeltester
Mann der du am Ver-
dienst,

Als wie ein Mandelbaum im Kirchengarten
grünst!

Vergönne daß ich darf der Welt den Trieb
erklären,

Den in mir Hochachtung und Lieb und Dank
gebähren.

Seitdem ich Dich gekannt, und Hildesheim
mich nährt,

Seitdem hat Dich mein Herz mit innren
Trieb verehrt;

Die Billigkeit befiehlt, Vernunft und Schrift
erfordern,

Daß in der Seele muß der Liebe Feuer lo-
dern,

Wenn man dergleichen sieht, die an der Wis-
senschaft,

Die Zeit und Fleis erwirbt, die an der Ur-
theilskraft,

Die
Geprießner Aelteſter
Mann der du am Ver-
dienſt,

Als wie ein Mandelbaum im Kirchengarten
gruͤnſt!

Vergoͤnne daß ich darf der Welt den Trieb
erklaͤren,

Den in mir Hochachtung und Lieb und Dank
gebaͤhren.

Seitdem ich Dich gekannt, und Hildesheim
mich naͤhrt,

Seitdem hat Dich mein Herz mit innren
Trieb verehrt;

Die Billigkeit befiehlt, Vernunft und Schrift
erfordern,

Daß in der Seele muß der Liebe Feuer lo-
dern,

Wenn man dergleichen ſieht, die an der Wiſ-
ſenſchaft,

Die Zeit und Fleis erwirbt, die an der Ur-
theilskraft,

Die
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0005"/>
      <div n="1">
        <salute> <hi rendition="#fr">Geprießner Aelte&#x017F;ter</hi> </salute><lb/>
        <lg type="poem">
          <l>Mann der du am Ver-<lb/><hi rendition="#et">dien&#x017F;t,</hi></l><lb/>
          <l>Als wie ein Mandelbaum im Kirchengarten<lb/><hi rendition="#et">gru&#x0364;n&#x017F;t!</hi></l><lb/>
          <l>Vergo&#x0364;nne daß ich darf der Welt den Trieb<lb/><hi rendition="#et">erkla&#x0364;ren,</hi></l><lb/>
          <l>Den in mir Hochachtung und Lieb und Dank<lb/><hi rendition="#et">geba&#x0364;hren.</hi></l><lb/>
          <l>Seitdem ich Dich gekannt, und Hildesheim<lb/><hi rendition="#et">mich na&#x0364;hrt,</hi></l><lb/>
          <l>Seitdem hat Dich mein Herz mit innren<lb/><hi rendition="#et">Trieb verehrt;</hi></l><lb/>
          <l>Die Billigkeit befiehlt, Vernunft und Schrift<lb/><hi rendition="#et">erfordern,</hi></l><lb/>
          <l>Daß in der Seele muß der Liebe Feuer lo-<lb/><hi rendition="#et">dern,</hi></l><lb/>
          <l>Wenn man dergleichen &#x017F;ieht, die an der Wi&#x017F;-<lb/><hi rendition="#et">&#x017F;en&#x017F;chaft,</hi></l><lb/>
          <l>Die Zeit und Fleis erwirbt, die an der Ur-<lb/><hi rendition="#et">theilskraft,</hi></l><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0005] Geprießner Aelteſter Mann der du am Ver- dienſt, Als wie ein Mandelbaum im Kirchengarten gruͤnſt! Vergoͤnne daß ich darf der Welt den Trieb erklaͤren, Den in mir Hochachtung und Lieb und Dank gebaͤhren. Seitdem ich Dich gekannt, und Hildesheim mich naͤhrt, Seitdem hat Dich mein Herz mit innren Trieb verehrt; Die Billigkeit befiehlt, Vernunft und Schrift erfordern, Daß in der Seele muß der Liebe Feuer lo- dern, Wenn man dergleichen ſieht, die an der Wiſ- ſenſchaft, Die Zeit und Fleis erwirbt, die an der Ur- theilskraft, Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747/5
Zitationshilfe: Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 3. Hildesheim, 1747, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen03_1747/5>, abgerufen am 06.05.2021.