Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fleming, Paul: Teütsche Poemata. Lübeck, [1642].

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
35. über einen andern/ unferne von diesem gegenüber.
36. Als das Holsteinische Schiff wider an die Persianische
Floth angelanget/ von dannen es war.
37. über den Orth der Zusammenkunfft.
38. über den ungewöhnlichen Sturm.
39. Auff den Kassacken-Berg.
40. Mons. Christian Herpichen.
41. Auff das verlohrne Kleinod.
42. M. Bernhard Ostermann.
43. An den Fluß Moßkow als erschiede.
44. Auff die Trauben über Astrachan.
45. über die Pfirschen daselbst.
46. über die Salven vor Astrachan.
47. Nachdem die Holsteinische Gesellschafft vom Munde
der Wolgen auff die Kasp: See zu Seegel gingen.
48. Nachdem das Holsteinische Schiff von der gefährlichen
Truckne im Munde der Wolgen erhoben.
49. Bey der Musick welche Mons. Brugman in seinem Ge-
burts-Tag vorgebracht.
50. Jn ein Stambuch.
51. Auff H. Heinrich Dieners mit Frau Wilmuth Mercks
ihre Hochzeit in Reval.
52. Dem wolgebornen Herrn H. Dietrich von den Werder.
53. Auff Jhr Fürstl. Hertzogen Friedrichs zu Schleßwig
Holstein Nahmens-Tag.
54. über deß Herrn Holstein. Gesandten Nahmens-Tag.
55. An Mons. Godtfried Finckelthaus in Hamburg.
56. Seine Antwort auff vorgesetztes.
Das Dritte Buch der Sonnetten/
Jn welchem Liebes-Gedicht.
1. über seiner Freundinn Praesent/ Er redet sein Hertz an.
2. Auff ein Kleinodt.
3. Aus Hugo Grotius/ seinen Lateinischen Liebe-Schertz/
an die Träume.
4. Aus
Regiſter.
35. uͤber einen andern/ unferne von dieſem gegenuͤber.
36. Als das Holſteiniſche Schiff wider an die Perſianiſche
Floth angelanget/ von dannen es war.
37. uͤber den Orth der Zuſammenkunfft.
38. uͤber den ungewoͤhnlichen Sturm.
39. Auff den Kaſſacken-Berg.
40. Monſ. Chriſtian Herpichen.
41. Auff das verlohrne Kleinod.
42. M. Bernhard Oſtermann.
43. An den Fluß Moßkow als erſchiede.
44. Auff die Trauben uͤber Aſtrachan.
45. uͤber die Pfirſchen daſelbſt.
46. uͤber die Salven vor Aſtrachan.
47. Nachdem die Holſteiniſche Geſellſchafft vom Munde
der Wolgen auff die Kaſp: See zu Seegel gingen.
48. Nachdem das Holſteiniſche Schiff von der gefaͤhrlichen
Truckne im Munde der Wolgen erhoben.
49. Bey der Muſick welche Monſ. Brugman in ſeinem Ge-
burts-Tag vorgebracht.
50. Jn ein Stambuch.
51. Auff H. Heinrich Dieners mit Frau Wilmuth Mercks
ihre Hochzeit in Reval.
52. Dem wolgebornen Herꝛn H. Dietrich von den Werder.
53. Auff Jhr Fuͤrſtl. Hertzogen Friedrichs zu Schleßwig
Holſtein Nahmens-Tag.
54. uͤber deß Herꝛn Holſtein. Geſandten Nahmens-Tag.
55. An Monſ. Godtfried Finckelthaus in Hamburg.
56. Seine Antwort auff vorgeſetztes.
Das Dritte Buch der Sonnetten/
Jn welchem Liebes-Gedicht.
1. uͤber ſeiner Freundinn Præſent/ Er redet ſein Hertz an.
2. Auff ein Kleinodt.
3. Aus Hugo Grotius/ ſeinen Lateiniſchen Liebe-Schertz/
an die Traͤume.
4. Aus
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0706" n="[686]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item>35. u&#x0364;ber einen andern/ unferne von die&#x017F;em gegenu&#x0364;ber.</item><lb/>
            <item>36. Als das Hol&#x017F;teini&#x017F;che Schiff wider an die Per&#x017F;iani&#x017F;che<lb/>
Floth angelanget/ von dannen es war.</item><lb/>
            <item>37. u&#x0364;ber den Orth der Zu&#x017F;ammenkunfft.</item><lb/>
            <item>38. u&#x0364;ber den ungewo&#x0364;hnlichen Sturm.</item><lb/>
            <item>39. Auff den Ka&#x017F;&#x017F;acken-Berg.</item><lb/>
            <item>40. <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;. Chri&#x017F;tian</hi> Herpichen.</item><lb/>
            <item>41. Auff das verlohrne Kleinod.</item><lb/>
            <item>42. M. Bernhard O&#x017F;termann.</item><lb/>
            <item>43. An den Fluß Moßkow als er&#x017F;chiede.</item><lb/>
            <item>44. Auff die Trauben u&#x0364;ber A&#x017F;trachan.</item><lb/>
            <item>45. u&#x0364;ber die Pfir&#x017F;chen da&#x017F;elb&#x017F;t.</item><lb/>
            <item>46. u&#x0364;ber die Salven vor A&#x017F;trachan.</item><lb/>
            <item>47. Nachdem die Hol&#x017F;teini&#x017F;che Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft vom Munde<lb/>
der Wolgen auff die Ka&#x017F;p: See zu Seegel gingen.</item><lb/>
            <item>48. Nachdem das Hol&#x017F;teini&#x017F;che Schiff von der gefa&#x0364;hrlichen<lb/>
Truckne im Munde der Wolgen erhoben.</item><lb/>
            <item>49. Bey der Mu&#x017F;ick welche <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;.</hi> Brugman in &#x017F;einem Ge-<lb/>
burts-Tag vorgebracht.</item><lb/>
            <item>50. Jn ein Stambuch.</item><lb/>
            <item>51. Auff H. Heinrich Dieners mit Frau Wilmuth Mercks<lb/>
ihre Hochzeit in Reval.</item><lb/>
            <item>52. Dem wolgebornen Her&#xA75B;n H. Dietrich von den Werder.</item><lb/>
            <item>53. Auff Jhr Fu&#x0364;r&#x017F;tl. Hertzogen Friedrichs zu Schleßwig<lb/>
Hol&#x017F;tein Nahmens-Tag.</item><lb/>
            <item>54. u&#x0364;ber deß Her&#xA75B;n Hol&#x017F;tein. Ge&#x017F;andten Nahmens-Tag.</item><lb/>
            <item>55. An <hi rendition="#aq">Mon&#x017F;.</hi> Godtfried Finckelthaus in Hamburg.</item><lb/>
            <item>56. Seine Antwort auff vorge&#x017F;etztes.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das Dritte Buch der Sonnetten/<lb/>
Jn welchem Liebes-Gedicht.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>1. u&#x0364;ber &#x017F;einer Freundinn Pr<hi rendition="#aq">æ</hi>&#x017F;ent/ Er redet &#x017F;ein Hertz an.</item><lb/>
            <item>2. Auff ein Kleinodt.</item><lb/>
            <item>3. Aus Hugo Grotius/ &#x017F;einen Lateini&#x017F;chen Liebe-Schertz/<lb/>
an die Tra&#x0364;ume.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">4. Aus</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[686]/0706] Regiſter. 35. uͤber einen andern/ unferne von dieſem gegenuͤber. 36. Als das Holſteiniſche Schiff wider an die Perſianiſche Floth angelanget/ von dannen es war. 37. uͤber den Orth der Zuſammenkunfft. 38. uͤber den ungewoͤhnlichen Sturm. 39. Auff den Kaſſacken-Berg. 40. Monſ. Chriſtian Herpichen. 41. Auff das verlohrne Kleinod. 42. M. Bernhard Oſtermann. 43. An den Fluß Moßkow als erſchiede. 44. Auff die Trauben uͤber Aſtrachan. 45. uͤber die Pfirſchen daſelbſt. 46. uͤber die Salven vor Aſtrachan. 47. Nachdem die Holſteiniſche Geſellſchafft vom Munde der Wolgen auff die Kaſp: See zu Seegel gingen. 48. Nachdem das Holſteiniſche Schiff von der gefaͤhrlichen Truckne im Munde der Wolgen erhoben. 49. Bey der Muſick welche Monſ. Brugman in ſeinem Ge- burts-Tag vorgebracht. 50. Jn ein Stambuch. 51. Auff H. Heinrich Dieners mit Frau Wilmuth Mercks ihre Hochzeit in Reval. 52. Dem wolgebornen Herꝛn H. Dietrich von den Werder. 53. Auff Jhr Fuͤrſtl. Hertzogen Friedrichs zu Schleßwig Holſtein Nahmens-Tag. 54. uͤber deß Herꝛn Holſtein. Geſandten Nahmens-Tag. 55. An Monſ. Godtfried Finckelthaus in Hamburg. 56. Seine Antwort auff vorgeſetztes. Das Dritte Buch der Sonnetten/ Jn welchem Liebes-Gedicht. 1. uͤber ſeiner Freundinn Præſent/ Er redet ſein Hertz an. 2. Auff ein Kleinodt. 3. Aus Hugo Grotius/ ſeinen Lateiniſchen Liebe-Schertz/ an die Traͤume. 4. Aus

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642/706
Zitationshilfe: Fleming, Paul: Teütsche Poemata. Lübeck, [1642], S. [686]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/fleming_poemata_1642/706>, abgerufen am 24.05.2022.