Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 2. Berlin, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite

Wenige Stunden brachten uns nach
Enghien, wo der Herzog von Aremberg sich
jetzt aufhält. Sein Schloss ist alt und baufäl¬
lig, aber mit weitläuftigen Nebengebäuden ver¬
sehen und mit einem Park von sehr grossem
Umfang umgeben, der zum Theil im Ge¬
schmack von Le Notre, zum Theil im Eng¬
lischen Geschmack angelegt ist, und einen
schönen Fluss oder eigentlich einen Kanal
enthält, der zu Lustschiffahrten dient. Auf
einer von diesem Wasser gebildeten Insel
überraschte uns eine Kolonnade mit einer
Menge Bildsäulen und Brustbilder von Mar¬
mor. Die Treibhäuser, wohin uns der Her¬
zog selbst führte, sind ebenfalls von der
neuesten Englischen Einrichtung. Wir wan¬
derten lange Zeit unter schönen Kirschbäu¬
men, die mit ihren reifen Früchten prangten
und neben denen die Erdbeerbeete ihren
Überfluss zur Schau legten. Ein Englischer

Wenige Stunden brachten uns nach
Enghien, wo der Herzog von Aremberg sich
jetzt aufhält. Sein Schloſs ist alt und baufäl¬
lig, aber mit weitläuftigen Nebengebäuden ver¬
sehen und mit einem Park von sehr groſsem
Umfang umgeben, der zum Theil im Ge¬
schmack von Le Notre, zum Theil im Eng¬
lischen Geschmack angelegt ist, und einen
schönen Fluſs oder eigentlich einen Kanal
enthält, der zu Lustschiffahrten dient. Auf
einer von diesem Wasser gebildeten Insel
überraschte uns eine Kolonnade mit einer
Menge Bildsäulen und Brustbilder von Mar¬
mor. Die Treibhäuser, wohin uns der Her¬
zog selbst führte, sind ebenfalls von der
neuesten Englischen Einrichtung. Wir wan¬
derten lange Zeit unter schönen Kirschbäu¬
men, die mit ihren reifen Früchten prangten
und neben denen die Erdbeerbeete ihren
Überfluſs zur Schau legten. Ein Englischer

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0204" n="198"/>
          <p>Wenige Stunden brachten uns nach<lb/>
Enghien, wo der <hi rendition="#i">Herzog von Aremberg</hi> sich<lb/>
jetzt aufhält. Sein Schlo&#x017F;s ist alt und baufäl¬<lb/>
lig, aber mit weitläuftigen Nebengebäuden ver¬<lb/>
sehen und mit einem Park von sehr gro&#x017F;sem<lb/>
Umfang umgeben, der zum Theil im Ge¬<lb/>
schmack von <hi rendition="#i">Le Notre</hi>, zum Theil im Eng¬<lb/>
lischen Geschmack angelegt ist, und einen<lb/>
schönen Flu&#x017F;s oder eigentlich einen Kanal<lb/>
enthält, der zu Lustschiffahrten dient. Auf<lb/>
einer von diesem Wasser gebildeten Insel<lb/>
überraschte uns eine Kolonnade mit einer<lb/>
Menge Bildsäulen und Brustbilder von Mar¬<lb/>
mor. Die Treibhäuser, wohin uns der Her¬<lb/>
zog selbst führte, sind ebenfalls von der<lb/>
neuesten Englischen Einrichtung. Wir wan¬<lb/>
derten lange Zeit unter schönen Kirschbäu¬<lb/>
men, die mit ihren reifen Früchten prangten<lb/>
und neben denen die Erdbeerbeete ihren<lb/>
Überflu&#x017F;s zur Schau legten. Ein Englischer<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[198/0204] Wenige Stunden brachten uns nach Enghien, wo der Herzog von Aremberg sich jetzt aufhält. Sein Schloſs ist alt und baufäl¬ lig, aber mit weitläuftigen Nebengebäuden ver¬ sehen und mit einem Park von sehr groſsem Umfang umgeben, der zum Theil im Ge¬ schmack von Le Notre, zum Theil im Eng¬ lischen Geschmack angelegt ist, und einen schönen Fluſs oder eigentlich einen Kanal enthält, der zu Lustschiffahrten dient. Auf einer von diesem Wasser gebildeten Insel überraschte uns eine Kolonnade mit einer Menge Bildsäulen und Brustbilder von Mar¬ mor. Die Treibhäuser, wohin uns der Her¬ zog selbst führte, sind ebenfalls von der neuesten Englischen Einrichtung. Wir wan¬ derten lange Zeit unter schönen Kirschbäu¬ men, die mit ihren reifen Früchten prangten und neben denen die Erdbeerbeete ihren Überfluſs zur Schau legten. Ein Englischer

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791/204
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 2. Berlin, 1791, S. 198. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein02_1791/204>, abgerufen am 21.09.2021.