Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von: Continuatio des abentheurlichen Simplicissimi Oder Der Schluß desselben. Nürnberg, 1669.

Bild:
<< vorherige Seite

mich der Vorwitz anraitzte; unter andern war jen-
seit deß Nili ein Ort da man die Mumia gräbt/ das
besichtigt ich etlich mal/ item an einem Ort die bey-
de Pyramides Pharaonis und Rodope; machte mir
auch den Weeg dahin so gemein/ das ich frembde
unkennlich alleinig dahin führn dorffte; aber es ge-
lung mir zum lesten mal nit beim besten; dann als
ich einsmals mit etlichen zu den Egyptischen Grä-
bern gieng/ Mumia zuhollen/ warbey auch fünff
Pyramides stehen/ kamen uns einige Arabische
Rauber auff die Haube/ welche der Orten die
Straussenfänger zufangen außgangen waren/ dise
kriegten uns bey den Köpffen und führten uns durch
Wiltnussen und Abweeg an das rothe Meer/ allw[o]
sie den einen hier d[e]n andern dort verkauffen.

Das XVIII. Capitel.

Jch allein blieb überig/ den, als vier vornembste
Raüber sahen/ das die närrische Leute sich über
meinen großmächtigen Schweitzer: oder Cappu-
ciner Bart und langes Haar/ dergleichen sie zusehen
nicht gewohnt waren/ verwunderten gedachten sie
ihnen solches zu Nutz zumachen; nahmen mich dero-
wegen vor ihren Part/ sönderden sich von ihrer
übrigen Gesellschafft/ zogen mir meinen Rock auß
und bekleydeten mich umb die Scham mit einer
schönen Art Moß so in Arabia Faelice in den Wäl-
den an etlichen Bäumen zu wachsen pflegt/ und
weil ich ohne das barfuß: und barhäubtig zugehen
gewohnet war/ gab solches ein überauß seltzames
und frembdes Ansehen; solcher Gestalt führten sie
mich als einen wilden Mamn in den Flecken und

Stätten
E 6

mich der Vorwitz anraitzte; unter andern war jen-
ſeit deß Nili ein Ort da man die Mumia graͤbt/ das
beſichtigt ich etlich mal/ item an einem Ort die bey-
de Pyramides Pharaonis und Rodope; machte mir
auch den Weeg dahin ſo gemein/ das ich frembde
unkennlich alleinig dahin fuͤhrn dorffte; aber es ge-
lung mir zum leſten mal nit beim beſten; dann als
ich einsmals mit etlichen zu den Egyptiſchen Graͤ-
bern gieng/ Mumia zuhollen/ warbey auch fuͤnff
Pyramides ſtehen/ kamen uns einige Arabiſche
Rauber auff die Haube/ welche der Orten die
Strauſſenfaͤnger zufangen außgangen waren/ diſe
kriegten uns bey den Koͤpffen und fuͤhrten uns durch
Wiltnuſſen und Abweeg an das rothe Meer/ allw[o]
ſie den einen hier d[e]n andern dort verkauffen.

Das XVIII. Capitel.

Jch allein blieb uͤberig/ den, als vier vornembſte
Rauͤber ſahen/ das die naͤrriſche Leute ſich uͤber
meinen großmaͤchtigen Schweitzer: oder Cappu-
ciner Bart und langes Haar/ dergleichen ſie zuſehen
nicht gewohnt waren/ verwunderten gedachten ſie
ihnen ſolches zu Nutz zumachen; nahmen mich dero-
wegen vor ihren Part/ ſoͤnderden ſich von ihrer
uͤbrigen Geſellſchafft/ zogen mir meinen Rock auß
und bekleydeten mich umb die Scham mit einer
ſchoͤnen Art Moß ſo in Arabia Fælice in den Waͤl-
den an etlichen Baͤumen zu wachſen pflegt/ und
weil ich ohne das barfuß: und barhaͤubtig zugehen
gewohnet war/ gab ſolches ein uͤberauß ſeltzames
und frembdes Anſehen; ſolcher Geſtalt fuͤhrten ſie
mich als einen wilden Mamn in den Flecken und

Staͤtten
E 6
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0111"/>
mich der Vorwitz anraitzte; unter andern war jen-<lb/>
&#x017F;eit deß <hi rendition="#aq">Nili</hi> ein Ort da man die <hi rendition="#aq">Mumia</hi> gra&#x0364;bt/ das<lb/>
be&#x017F;ichtigt ich etlich mal/ item an einem Ort die bey-<lb/>
de <hi rendition="#aq">Pyramides Pharaonis</hi> und <hi rendition="#aq">Rodope;</hi> machte mir<lb/>
auch den Weeg dahin &#x017F;o gemein/ das ich frembde<lb/>
unkennlich alleinig dahin fu&#x0364;hrn dorffte; aber es ge-<lb/>
lung mir zum le&#x017F;ten mal nit beim be&#x017F;ten; dann als<lb/>
ich einsmals mit etlichen zu den Egypti&#x017F;chen Gra&#x0364;-<lb/>
bern gieng/ <hi rendition="#aq">Mumia</hi> zuhollen/ warbey auch fu&#x0364;nff<lb/><hi rendition="#aq">Pyramides</hi> &#x017F;tehen/ kamen uns einige Arabi&#x017F;che<lb/>
Rauber auff die Haube/ welche der Orten die<lb/>
Strau&#x017F;&#x017F;enfa&#x0364;nger zufangen außgangen waren/ di&#x017F;e<lb/>
kriegten uns bey den Ko&#x0364;pffen und fu&#x0364;hrten uns durch<lb/>
Wiltnu&#x017F;&#x017F;en und Abweeg an das rothe Meer/ allw<supplied>o</supplied><lb/>
&#x017F;ie den einen hier d<supplied>e</supplied>n andern dort verkauffen.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">XVIII.</hi> </hi> <hi rendition="#fr">Capitel.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">J</hi>ch allein blieb u&#x0364;berig/ den, als vier vornemb&#x017F;te<lb/>
Rau&#x0364;ber &#x017F;ahen/ das die na&#x0364;rri&#x017F;che Leute &#x017F;ich u&#x0364;ber<lb/>
meinen großma&#x0364;chtigen Schweitzer: oder Cappu-<lb/>
ciner Bart und langes Haar/ dergleichen &#x017F;ie zu&#x017F;ehen<lb/>
nicht gewohnt waren/ verwunderten gedachten &#x017F;ie<lb/>
ihnen &#x017F;olches zu Nutz zumachen; nahmen mich dero-<lb/>
wegen vor ihren Part/ &#x017F;o&#x0364;nderden &#x017F;ich von ihrer<lb/>
u&#x0364;brigen Ge&#x017F;ell&#x017F;chafft/ zogen mir meinen Rock auß<lb/>
und bekleydeten mich umb die Scham mit einer<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;nen Art Moß &#x017F;o in <hi rendition="#aq">Arabia Fælice</hi> in den Wa&#x0364;l-<lb/>
den an etlichen Ba&#x0364;umen zu wach&#x017F;en pflegt/ und<lb/>
weil ich ohne das barfuß: und barha&#x0364;ubtig zugehen<lb/>
gewohnet war/ gab &#x017F;olches ein u&#x0364;berauß &#x017F;eltzames<lb/>
und frembdes An&#x017F;ehen; &#x017F;olcher Ge&#x017F;talt fu&#x0364;hrten &#x017F;ie<lb/>
mich als einen wilden Mamn in den Flecken und<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">E 6</fw><fw place="bottom" type="catch">Sta&#x0364;tten</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0111] mich der Vorwitz anraitzte; unter andern war jen- ſeit deß Nili ein Ort da man die Mumia graͤbt/ das beſichtigt ich etlich mal/ item an einem Ort die bey- de Pyramides Pharaonis und Rodope; machte mir auch den Weeg dahin ſo gemein/ das ich frembde unkennlich alleinig dahin fuͤhrn dorffte; aber es ge- lung mir zum leſten mal nit beim beſten; dann als ich einsmals mit etlichen zu den Egyptiſchen Graͤ- bern gieng/ Mumia zuhollen/ warbey auch fuͤnff Pyramides ſtehen/ kamen uns einige Arabiſche Rauber auff die Haube/ welche der Orten die Strauſſenfaͤnger zufangen außgangen waren/ diſe kriegten uns bey den Koͤpffen und fuͤhrten uns durch Wiltnuſſen und Abweeg an das rothe Meer/ allwo ſie den einen hier den andern dort verkauffen. Das XVIII. Capitel. Jch allein blieb uͤberig/ den, als vier vornembſte Rauͤber ſahen/ das die naͤrriſche Leute ſich uͤber meinen großmaͤchtigen Schweitzer: oder Cappu- ciner Bart und langes Haar/ dergleichen ſie zuſehen nicht gewohnt waren/ verwunderten gedachten ſie ihnen ſolches zu Nutz zumachen; nahmen mich dero- wegen vor ihren Part/ ſoͤnderden ſich von ihrer uͤbrigen Geſellſchafft/ zogen mir meinen Rock auß und bekleydeten mich umb die Scham mit einer ſchoͤnen Art Moß ſo in Arabia Fælice in den Waͤl- den an etlichen Baͤumen zu wachſen pflegt/ und weil ich ohne das barfuß: und barhaͤubtig zugehen gewohnet war/ gab ſolches ein uͤberauß ſeltzames und frembdes Anſehen; ſolcher Geſtalt fuͤhrten ſie mich als einen wilden Mamn in den Flecken und Staͤtten E 6

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_continuatio_1669
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_continuatio_1669/111
Zitationshilfe: Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von: Continuatio des abentheurlichen Simplicissimi Oder Der Schluß desselben. Nürnberg, 1669, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/grimmelshausen_continuatio_1669/111>, abgerufen am 16.10.2021.