Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hartmann, Eugen: Entwicklungs-Geschichte der Posten von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. Leipzig, 1868.

Bild:
<< vorherige Seite
Seite
§. 2. Die Bestrebungen Leonhards von Taxis nach
Errichtung einer Reichspost     267
§. 3. Die Versuche Henotts gegen Taxis     277
§. 4. Das Reichs-General-Postmeisteramt     281
Cap. IV. Die deutsche Reichspost     288
Cap. V. Das österreichische Hofpostamt.
§. 1. Dessen Einfluß auf das Reichspostwesen     297
§. 2. Das Gutachten des churfürstlichen Collegiums
über das Nebenbotenwerk     303
§. 3. Competenz-Conflicte mit den Paar'schen Posten     307
§. 4. Andere Beschwerden gegen Taxis     311
Cap. VI. Beschränkung der Taxis'schen Posten durch die Lan-
deshoheiten.
§. 1. Der Streit mit Churbrandenburg     314
§. 2. Die Wahlcapitulation Kaiser Leopold's     317
§. 3. Die Erklärung des großen Churfürsten     320
Cap. VII. Die churbrandenburgische Staatspost     326
Cap. VIII. Eifersucht des Hauses Taxis gegen andere Verkehrs-
Einrichtungen     328
Cap. IX. Die ersten fahrenden Posten     333
Cap. X. Württemberg errichtet eigene Landesposten     336
Cap. XI. Verhandlungen der Stände über die Reichsposten.
§. 1. Die Josephinische Wahlcapitulation     340
§. 2. Die Wahlcapitulation Kaiser Karl VI.     344
§. 3. Die Wahlcapitulation Karl VII.     346
Cap. XII. Verhältniß der Reichsposten zu den übrigen Lan-
desposten.
§. 1. Der Vertrag von Wesel     348
§. 2. Die Taxis'schen Posten als Reichsthronlehen     351
§. 3. Letzte Blüthe des deutschen Reichspostwesens     356
Cap. XIII. Verfall der Reichsposten.
§. 1. Beschränkung des Territorialbestandes des
deutschen Reichspostgebiets     361
§. 2. Auflösung des deutschen Reichs und Untergang
der Reichspostanstalt     367
Seite
§. 2. Die Beſtrebungen Leonhards von Taxis nach
Errichtung einer Reichspoſt     267
§. 3. Die Verſuche Henotts gegen Taxis     277
§. 4. Das Reichs-General-Poſtmeiſteramt     281
Cap. IV. Die deutſche Reichspoſt     288
Cap. V. Das öſterreichiſche Hofpoſtamt.
§. 1. Deſſen Einfluß auf das Reichspoſtweſen     297
§. 2. Das Gutachten des churfürſtlichen Collegiums
über das Nebenbotenwerk     303
§. 3. Competenz-Conflicte mit den Paar'ſchen Poſten     307
§. 4. Andere Beſchwerden gegen Taxis     311
Cap. VI. Beſchränkung der Taxis'ſchen Poſten durch die Lan-
deshoheiten.
§. 1. Der Streit mit Churbrandenburg     314
§. 2. Die Wahlcapitulation Kaiſer Leopold's     317
§. 3. Die Erklärung des großen Churfürſten     320
Cap. VII. Die churbrandenburgiſche Staatspoſt     326
Cap. VIII. Eiferſucht des Hauſes Taxis gegen andere Verkehrs-
Einrichtungen     328
Cap. IX. Die erſten fahrenden Poſten     333
Cap. X. Württemberg errichtet eigene Landespoſten     336
Cap. XI. Verhandlungen der Stände über die Reichspoſten.
§. 1. Die Joſephiniſche Wahlcapitulation     340
§. 2. Die Wahlcapitulation Kaiſer Karl VI.     344
§. 3. Die Wahlcapitulation Karl VII.     346
Cap. XII. Verhältniß der Reichspoſten zu den übrigen Lan-
despoſten.
§. 1. Der Vertrag von Weſel     348
§. 2. Die Taxis'ſchen Poſten als Reichsthronlehen     351
§. 3. Letzte Blüthe des deutſchen Reichspoſtweſens     356
Cap. XIII. Verfall der Reichspoſten.
§. 1. Beſchränkung des Territorialbeſtandes des
deutſchen Reichspoſtgebiets     361
§. 2. Auflöſung des deutſchen Reichs und Untergang
der Reichspoſtanſtalt     367
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents" n="1">
        <list>
          <item>
            <list>
              <item>
                <list>
                  <item>
                    <list>
                      <pb facs="#f0012" n="[VII]"/>
                      <item> <hi rendition="#et">Seite</hi> </item><lb/>
                      <item>§. 2. Die Be&#x017F;trebungen Leonhards von Taxis nach<lb/>
Errichtung einer Reichspo&#x017F;t <space dim="horizontal"/> 267</item><lb/>
                      <item>§. 3. Die Ver&#x017F;uche Henotts gegen Taxis <space dim="horizontal"/> 277</item><lb/>
                      <item>§. 4. Das Reichs-General-Po&#x017F;tmei&#x017F;teramt <space dim="horizontal"/> 281</item>
                    </list>
                  </item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">IV</hi>. Die deut&#x017F;che Reichspo&#x017F;t <space dim="horizontal"/> 288</item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">V</hi>. Das ö&#x017F;terreichi&#x017F;che Hofpo&#x017F;tamt.<lb/><list><item>§. 1. De&#x017F;&#x017F;en Einfluß auf das Reichspo&#x017F;twe&#x017F;en <space dim="horizontal"/> 297</item><lb/><item>§. 2. Das Gutachten des churfür&#x017F;tlichen Collegiums<lb/>
über das Nebenbotenwerk <space dim="horizontal"/> 303</item><lb/><item>§. 3. Competenz-Conflicte mit den Paar'&#x017F;chen Po&#x017F;ten <space dim="horizontal"/> 307</item><lb/><item>§. 4. Andere Be&#x017F;chwerden gegen Taxis <space dim="horizontal"/> 311</item></list></item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">VI</hi>. Be&#x017F;chränkung der Taxis'&#x017F;chen Po&#x017F;ten durch die Lan-<lb/>
deshoheiten.<lb/><list><item>§. 1. Der Streit mit Churbrandenburg <space dim="horizontal"/> 314</item><lb/><item>§. 2. Die Wahlcapitulation Kai&#x017F;er Leopold's <space dim="horizontal"/> 317</item><lb/><item>§. 3. Die Erklärung des großen Churfür&#x017F;ten <space dim="horizontal"/> 320</item></list></item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">VII</hi>. Die churbrandenburgi&#x017F;che Staatspo&#x017F;t <space dim="horizontal"/> 326</item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">VIII</hi>. Eifer&#x017F;ucht des Hau&#x017F;es Taxis gegen andere Verkehrs-<lb/>
Einrichtungen <space dim="horizontal"/> 328</item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">IX</hi>. Die er&#x017F;ten fahrenden Po&#x017F;ten <space dim="horizontal"/> 333</item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">X</hi>. Württemberg errichtet eigene Landespo&#x017F;ten <space dim="horizontal"/> 336</item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">XI</hi>. Verhandlungen der Stände über die Reichspo&#x017F;ten.<lb/><list><item>§. 1. Die Jo&#x017F;ephini&#x017F;che Wahlcapitulation <space dim="horizontal"/> 340</item><lb/><item>§. 2. Die Wahlcapitulation Kai&#x017F;er Karl <hi rendition="#aq">VI</hi>. <space dim="horizontal"/> 344</item><lb/><item>§. 3. Die Wahlcapitulation Karl <hi rendition="#aq">VII</hi>. <space dim="horizontal"/> 346</item></list></item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">XII</hi>. Verhältniß der Reichspo&#x017F;ten zu den übrigen Lan-<lb/>
despo&#x017F;ten.<lb/><list><item>§. 1. Der Vertrag von We&#x017F;el <space dim="horizontal"/> 348</item><lb/><item>§. 2. Die Taxis'&#x017F;chen Po&#x017F;ten als Reichsthronlehen <space dim="horizontal"/> 351</item><lb/><item>§. 3. Letzte Blüthe des deut&#x017F;chen Reichspo&#x017F;twe&#x017F;ens <space dim="horizontal"/> 356</item></list></item><lb/>
                  <item>Cap. <hi rendition="#aq">XIII</hi>. Verfall der Reichspo&#x017F;ten.<lb/><list><item>§. 1. Be&#x017F;chränkung des Territorialbe&#x017F;tandes des<lb/>
deut&#x017F;chen Reichspo&#x017F;tgebiets <space dim="horizontal"/> 361</item><lb/><item>§. 2. Auflö&#x017F;ung des deut&#x017F;chen Reichs und Untergang<lb/>
der Reichspo&#x017F;tan&#x017F;talt <space dim="horizontal"/> 367</item></list></item>
                </list>
              </item><lb/>
            </list>
          </item>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[VII]/0012] Seite §. 2. Die Beſtrebungen Leonhards von Taxis nach Errichtung einer Reichspoſt 267 §. 3. Die Verſuche Henotts gegen Taxis 277 §. 4. Das Reichs-General-Poſtmeiſteramt 281 Cap. IV. Die deutſche Reichspoſt 288 Cap. V. Das öſterreichiſche Hofpoſtamt. §. 1. Deſſen Einfluß auf das Reichspoſtweſen 297 §. 2. Das Gutachten des churfürſtlichen Collegiums über das Nebenbotenwerk 303 §. 3. Competenz-Conflicte mit den Paar'ſchen Poſten 307 §. 4. Andere Beſchwerden gegen Taxis 311 Cap. VI. Beſchränkung der Taxis'ſchen Poſten durch die Lan- deshoheiten. §. 1. Der Streit mit Churbrandenburg 314 §. 2. Die Wahlcapitulation Kaiſer Leopold's 317 §. 3. Die Erklärung des großen Churfürſten 320 Cap. VII. Die churbrandenburgiſche Staatspoſt 326 Cap. VIII. Eiferſucht des Hauſes Taxis gegen andere Verkehrs- Einrichtungen 328 Cap. IX. Die erſten fahrenden Poſten 333 Cap. X. Württemberg errichtet eigene Landespoſten 336 Cap. XI. Verhandlungen der Stände über die Reichspoſten. §. 1. Die Joſephiniſche Wahlcapitulation 340 §. 2. Die Wahlcapitulation Kaiſer Karl VI. 344 §. 3. Die Wahlcapitulation Karl VII. 346 Cap. XII. Verhältniß der Reichspoſten zu den übrigen Lan- despoſten. §. 1. Der Vertrag von Weſel 348 §. 2. Die Taxis'ſchen Poſten als Reichsthronlehen 351 §. 3. Letzte Blüthe des deutſchen Reichspoſtweſens 356 Cap. XIII. Verfall der Reichspoſten. §. 1. Beſchränkung des Territorialbeſtandes des deutſchen Reichspoſtgebiets 361 §. 2. Auflöſung des deutſchen Reichs und Untergang der Reichspoſtanſtalt 367

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hartmann_posten_1868
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hartmann_posten_1868/12
Zitationshilfe: Hartmann, Eugen: Entwicklungs-Geschichte der Posten von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. Leipzig, 1868, S. [VII]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hartmann_posten_1868/12>, abgerufen am 21.06.2024.