Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hauptmann, Gerhart: Der Apostel. Bahnwärter Thiel. Novellistische Studien. Berlin, 1892.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
1890.

Spät am Abend war er in Zürich angelangt.
Eine Dachkammer in der "Taube", ein wenig
Brot und klares Wasser, bevor er sich niederlegte:
das genügte ihm.

Er schlief unruhig wenige Stunden. Schon
kurz nach vier erhob er sich. Der Kopf schmerzte
ihn. Er schob es auf die lange Eisenbahnfahrt
vom gestrigen Tage. Um so etwas auszuhalten,
mußte man Nerven wie Seile haben. Er haßte
diese Bahnen mit ihrem ewigen Gerüttel, Ge¬
stampf und Gepolter, mit ihren jagenden Bildern;
-- er haßte sie und mit ihnen die meisten an¬
deren der sogenannten Errungenschaften dieser
sogenannten Cultur.

5

[Abbildung]
1890.

Spät am Abend war er in Zürich angelangt.
Eine Dachkammer in der „Taube“, ein wenig
Brot und klares Waſſer, bevor er ſich niederlegte:
das genügte ihm.

Er ſchlief unruhig wenige Stunden. Schon
kurz nach vier erhob er ſich. Der Kopf ſchmerzte
ihn. Er ſchob es auf die lange Eiſenbahnfahrt
vom geſtrigen Tage. Um ſo etwas auszuhalten,
mußte man Nerven wie Seile haben. Er haßte
dieſe Bahnen mit ihrem ewigen Gerüttel, Ge¬
ſtampf und Gepolter, mit ihren jagenden Bildern;
— er haßte ſie und mit ihnen die meiſten an¬
deren der ſogenannten Errungenſchaften dieſer
ſogenannten Cultur.

5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0079" n="[65]"/>
        <figure/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">1890</hi>.<lb/></head>
          <p><hi rendition="#in">S</hi>pät am Abend war er in Zürich angelangt.<lb/>
Eine Dachkammer in der &#x201E;Taube&#x201C;, ein wenig<lb/>
Brot und klares Wa&#x017F;&#x017F;er, bevor er &#x017F;ich niederlegte:<lb/>
das genügte ihm.</p><lb/>
          <p>Er &#x017F;chlief unruhig wenige Stunden. Schon<lb/>
kurz nach vier erhob er &#x017F;ich. Der Kopf &#x017F;chmerzte<lb/>
ihn. Er &#x017F;chob es auf die lange Ei&#x017F;enbahnfahrt<lb/>
vom ge&#x017F;trigen Tage. Um &#x017F;o etwas auszuhalten,<lb/>
mußte man Nerven wie Seile haben. Er haßte<lb/>
die&#x017F;e Bahnen mit ihrem ewigen Gerüttel, Ge¬<lb/>
&#x017F;tampf und Gepolter, mit ihren jagenden Bildern;<lb/>
&#x2014; er haßte &#x017F;ie und mit ihnen die mei&#x017F;ten an¬<lb/>
deren der &#x017F;ogenannten Errungen&#x017F;chaften die&#x017F;er<lb/>
&#x017F;ogenannten Cultur.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">5<lb/></fw>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[65]/0079] [Abbildung] 1890. Spät am Abend war er in Zürich angelangt. Eine Dachkammer in der „Taube“, ein wenig Brot und klares Waſſer, bevor er ſich niederlegte: das genügte ihm. Er ſchlief unruhig wenige Stunden. Schon kurz nach vier erhob er ſich. Der Kopf ſchmerzte ihn. Er ſchob es auf die lange Eiſenbahnfahrt vom geſtrigen Tage. Um ſo etwas auszuhalten, mußte man Nerven wie Seile haben. Er haßte dieſe Bahnen mit ihrem ewigen Gerüttel, Ge¬ ſtampf und Gepolter, mit ihren jagenden Bildern; — er haßte ſie und mit ihnen die meiſten an¬ deren der ſogenannten Errungenſchaften dieſer ſogenannten Cultur. 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_bahnwaerter_1892
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_bahnwaerter_1892/79
Zitationshilfe: Hauptmann, Gerhart: Der Apostel. Bahnwärter Thiel. Novellistische Studien. Berlin, 1892, S. [65]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_bahnwaerter_1892/79>, abgerufen am 21.02.2024.