Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Wur Xag
Wurtzen, Stadt an der Mulda, im
Meißnischen Kreise, 3. Meilen
von Leipzig, allwo ein Stifft und
eine Stiffts-Regierung zu befin-
den ist, so unter das Stifft Meißen
gehöret.
Wust, eine von den Schetländischen
Jnsuln, welche sehr klein aber
fruchtbar ist.
Wyck, kleine Stadt in Nord-Schott-
land, und die Haupt-Stadt in der
Provintz Caithnes, an der Küste.
Wyck, Vicus, kleine wohlbefestigte
Stadt an der Maas im Hertzog-
thum Limburg, Mastricht gegen
über, dahin man über eine Brü-
cke gehet.
Wyck te Duerstede, Durostadium,
kleine Stadt in der Provintz
Utrecht, am Rhein, wo sich der
Lech von demselben absondert.
Wycke, ein Gebiet in Estland.
Wyc, Vaga, Fluß, welcher in der
Landschafft Montgomery ent-
springet, und sich in den Einfluß
der Saverne ergeust.
Wyhrland, ein Gebiet im Estland.
Wyl, VVeila, kleine Stadt im Ober-
Türgow, nicht weit vom Fluß
Thur, dem Abt zu S. Gallen ge-
hörig.
Wymondham, Stadt in Norfolk.
Wynfelden, Vogtey im Türgow,
dem Canton Zürch gehörig.
X.
XAcca, Sacca, Stadt im Val di
Mazara
in Sicilien, nebst einem
alten Schloß. Sie liegt an der
Südlichen Küste der Jnsul.
Xagua, ein kleiner Meer-Busen an
der Südlichen Küste der Jnsul
Cuba, welchen die Franzosen den
großen Hafen nennen. Mitten
lieget eine kleine Jnsul, allwo
man gutes und süßes Wasser
findet.
Xainctonge, Xainctes, suche Saintonge.
[Spaltenumbruch]
Xai Xat
Xalappa, kleine Stadt in der Audi-
entia Mexico,
in der Provinz Tla-
scala,
nebst einem Bischoffthum.
Xalisco, Neu-Gallicien, Provintz
in der Audientia Guadalajara, all-
wo die Spanier 3. Colonien ha-
ben, nemlich Xalisco, Compostell
und Purisication. Sie liegt zwi-
schen den Provintzen Guadalajara
und Mechoacan, und zwischen dem
Mar del Sur.
Xalon, Salo, Fluß in Neu-Castilien,
welcher sich oberhalb Saragossa in
den Ebro ergeust.
Xansi, Provintz in China, welche ge-
gen Osten an Peking, gegen Sü-
den an Honan, gegen Westen an
Xensi, und gegen Norden an die
große Mauer grentzet.
Xante, Santo, Scamander, kleiner
Fluß, welcher auf dem Berge Ida
in Natolien entspringet, und sich
in den Archipelagum ergeust.
Xante, Sirbi, Glaucus, Fluß in Nato-
lien, welcher im Berge Tauro ent-
springet, und sich in das Mittel-
ländische Meer ergeust.
Xante, Santo, Sirbi, kleine Stadt
in Natolien am Fluß Xante.
Xantung, Provintz in China, welche
gegen Westen an Peking und Ho-
nan,
gegen Süden an Nanquin,
gegen Osten und Norden aber an
den Meer-Busen von Nanquin
grentzet.
Xaocheu, Stadt in der Provintz
Quantung in China.
Xaohing, Stadt in der Provintz Che-
kiang
in China.
Xaoum, Stadt in der Provintz Fo-
kien
in China.
Xarayes, ein sehr großer See in Süd-
America, zwischen den Provintzen
Chaco und Paraguay.
Xativa, Sativa, kleine Stadt auf ei-
nem Hügel, an welchem der Fluß
Xucar vorbey fließet, im König-
reich Valentia. Sie hat 2. feste
Ca-
R r 4
[Spaltenumbruch]
Wur Xag
Wurtzen, Stadt an der Mulda, im
Meißniſchen Kreiſe, 3. Meilen
von Leipzig, allwo ein Stifft und
eine Stiffts-Regierung zu befin-
den iſt, ſo unter das Stifft Meißen
gehoͤret.
Wuſt, eine von den Schetlaͤndiſchen
Jnſuln, welche ſehr klein aber
fruchtbar iſt.
Wyck, kleine Stadt in Nord-Schott-
land, und die Haupt-Stadt in der
Provintz Caithnes, an der Kuͤſte.
Wyck, Vicus, kleine wohlbefeſtigte
Stadt an der Maas im Hertzog-
thum Limburg, Maſtricht gegen
uͤber, dahin man uͤber eine Bruͤ-
cke gehet.
Wyck te Duerſtede, Duroſtadium,
kleine Stadt in der Provintz
Utrecht, am Rhein, wo ſich der
Lech von demſelben abſondert.
Wycke, ein Gebiet in Eſtland.
Wyc, Vaga, Fluß, welcher in der
Landſchafft Montgomery ent-
ſpringet, und ſich in den Einfluß
der Saverne ergeuſt.
Wyhrland, ein Gebiet im Eſtland.
Wyl, VVeila, kleine Stadt im Ober-
Tuͤrgow, nicht weit vom Fluß
Thur, dem Abt zu S. Gallen ge-
hoͤrig.
Wymondham, Stadt in Norfolk.
Wynfelden, Vogtey im Tuͤrgow,
dem Canton Zuͤrch gehoͤrig.
X.
XAcca, Sacca, Stadt im Val di
Mazara
in Sicilien, nebſt einem
alten Schloß. Sie liegt an der
Suͤdlichen Kuͤſte der Jnſul.
Xagua, ein kleiner Meer-Buſen an
der Suͤdlichen Kuͤſte der Jnſul
Cuba, welchen die Franzoſen den
großen Hafen nennen. Mitten
lieget eine kleine Jnſul, allwo
man gutes und ſuͤßes Waſſer
findet.
Xainctonge, Xainctes, ſuche Saintonge.
[Spaltenumbruch]
Xai Xat
Xalappa, kleine Stadt in der Audi-
entia Mexico,
in der Provinz Tla-
ſcala,
nebſt einem Biſchoffthum.
Xaliſco, Neu-Gallicien, Provintz
in der Audientia Guadalajara, all-
wo die Spanier 3. Colonien ha-
ben, nemlich Xaliſco, Compoſtell
und Puriſication. Sie liegt zwi-
ſchen den Provintzen Guadalajara
und Mechoacan, und zwiſchen dem
Mar del Sur.
Xalon, Salo, Fluß in Neu-Caſtilien,
welcher ſich oberhalb Saragoſſa in
den Ebro ergeuſt.
Xanſi, Provintz in China, welche ge-
gen Oſten an Peking, gegen Suͤ-
den an Honan, gegen Weſten an
Xenſi, und gegen Norden an die
große Mauer grentzet.
Xante, Santo, Scamander, kleiner
Fluß, welcher auf dem Berge Ida
in Natolien entſpringet, und ſich
in den Archipelagum ergeuſt.
Xante, Sirbi, Glaucus, Fluß in Nato-
lien, welcher im Berge Tauro ent-
ſpringet, und ſich in das Mittel-
laͤndiſche Meer ergeuſt.
Xante, Santo, Sirbi, kleine Stadt
in Natolien am Fluß Xante.
Xantung, Provintz in China, welche
gegen Weſten an Peking und Ho-
nan,
gegen Suͤden an Nanquin,
gegen Oſten und Norden aber an
den Meer-Buſen von Nanquin
grentzet.
Xaocheu, Stadt in der Provintz
Quantung in China.
Xaohing, Stadt in der Provintz Che-
kiang
in China.
Xaoum, Stadt in der Provintz Fo-
kien
in China.
Xarayes, ein ſehr großer See in Suͤd-
America, zwiſchen den Provintzen
Chaco und Paraguay.
Xativa, Sativa, kleine Stadt auf ei-
nem Huͤgel, an welchem der Fluß
Xucar vorbey fließet, im Koͤnig-
reich Valentia. Sie hat 2. feſte
Ca-
R r 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <pb facs="#f0647"/>
            <cb n="1261"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">Wur Xag</hi> </fw><lb/>
            <item>W<hi rendition="#fr">urtzen,</hi> Stadt an der Mulda, im<lb/>
Meißni&#x017F;chen Krei&#x017F;e, 3. Meilen<lb/>
von Leipzig, allwo ein Stifft und<lb/>
eine Stiffts-Regierung zu befin-<lb/>
den i&#x017F;t, &#x017F;o unter das Stifft Meißen<lb/>
geho&#x0364;ret.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wu&#x017F;t,</hi> eine von den Schetla&#x0364;ndi&#x017F;chen<lb/>
Jn&#x017F;uln, welche &#x017F;ehr klein aber<lb/>
fruchtbar i&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wyck,</hi> kleine Stadt in Nord-Schott-<lb/>
land, und die Haupt-Stadt in der<lb/>
Provintz <hi rendition="#aq">Caithnes,</hi> an der Ku&#x0364;&#x017F;te.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wyck, <hi rendition="#i">Vicus,</hi></hi> kleine wohlbefe&#x017F;tigte<lb/>
Stadt an der Maas im Hertzog-<lb/>
thum Limburg, Ma&#x017F;tricht gegen<lb/>
u&#x0364;ber, dahin man u&#x0364;ber eine Bru&#x0364;-<lb/>
cke gehet.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wyck te Duer&#x017F;tede, <hi rendition="#i">Duro&#x017F;tadium,</hi></hi><lb/>
kleine Stadt in der Provintz<lb/>
Utrecht, am Rhein, wo &#x017F;ich der<lb/>
Lech von dem&#x017F;elben ab&#x017F;ondert.</item><lb/>
            <item>W<hi rendition="#fr">ycke,</hi> ein Gebiet in E&#x017F;tland.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wyc, <hi rendition="#i">Vaga,</hi></hi> Fluß, welcher in der<lb/>
Land&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Montgomery</hi> ent-<lb/>
&#x017F;pringet, und &#x017F;ich in den Einfluß<lb/>
der <hi rendition="#aq">Saverne</hi> ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item>W<hi rendition="#fr">yhrland,</hi> ein Gebiet im E&#x017F;tland.</item><lb/>
            <item>W<hi rendition="#fr">yl,</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">VVeila,</hi></hi> kleine Stadt im Ober-<lb/>
Tu&#x0364;rgow, nicht weit vom Fluß<lb/>
Thur, dem Abt zu S. Gallen ge-<lb/>
ho&#x0364;rig.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Wymondham,</hi> Stadt in <hi rendition="#aq">Norfolk.</hi></item><lb/>
            <item>W<hi rendition="#fr">ynfelden,</hi> Vogtey im Tu&#x0364;rgow,<lb/>
dem <hi rendition="#aq">Canton</hi> Zu&#x0364;rch geho&#x0364;rig.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">X.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">X</hi>Acca, Sacca,</hi> Stadt im <hi rendition="#aq">Val di<lb/>
Mazara</hi> in <hi rendition="#aq">Sicili</hi>en, neb&#x017F;t einem<lb/>
alten Schloß. Sie liegt an der<lb/>
Su&#x0364;dlichen Ku&#x0364;&#x017F;te der Jn&#x017F;ul.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xagua,</hi> ein kleiner Meer-Bu&#x017F;en an<lb/>
der Su&#x0364;dlichen Ku&#x0364;&#x017F;te der Jn&#x017F;ul<lb/><hi rendition="#aq">Cuba,</hi> welchen die Franzo&#x017F;en den<lb/><hi rendition="#fr">großen Hafen</hi> nennen. Mitten<lb/>
lieget eine kleine Jn&#x017F;ul, allwo<lb/>
man gutes und &#x017F;u&#x0364;ßes Wa&#x017F;&#x017F;er<lb/>
findet.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xainctonge, Xainctes,</hi> &#x017F;uche <hi rendition="#aq">Saintonge.</hi></item><lb/>
            <cb n="1262"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#g">Xai Xat</hi> </fw><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xalappa,</hi> kleine Stadt in der <hi rendition="#aq">Audi-<lb/>
entia Mexico,</hi> in der Provinz <hi rendition="#aq">Tla-<lb/>
&#x017F;cala,</hi> neb&#x017F;t einem Bi&#x017F;choffthum.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xali&#x017F;co,</hi> Neu-Gallicien, Provintz<lb/>
in der <hi rendition="#aq">Audientia Guadalajara,</hi> all-<lb/>
wo die Spanier 3. <hi rendition="#aq">Coloni</hi>en ha-<lb/>
ben, nemlich <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Xali&#x017F;co,</hi></hi> Compo&#x017F;tell<lb/>
und <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Puri&#x017F;ication.</hi></hi> Sie liegt zwi-<lb/>
&#x017F;chen den Provintzen <hi rendition="#aq">Guadalajara</hi><lb/>
und <hi rendition="#aq">Mechoacan,</hi> und zwi&#x017F;chen dem<lb/><hi rendition="#aq">Mar del Sur.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xalon, <hi rendition="#i">Salo,</hi></hi> Fluß in Neu-Ca&#x017F;tilien,<lb/>
welcher &#x017F;ich oberhalb <hi rendition="#aq">Sarago&#x017F;&#x017F;a</hi> in<lb/>
den <hi rendition="#aq">Ebro</hi> ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xan&#x017F;i,</hi> Provintz in <hi rendition="#aq">China,</hi> welche ge-<lb/>
gen O&#x017F;ten an <hi rendition="#aq">Peking,</hi> gegen Su&#x0364;-<lb/>
den an <hi rendition="#aq">Honan,</hi> gegen We&#x017F;ten an<lb/><hi rendition="#aq">Xen&#x017F;i,</hi> und gegen Norden an die<lb/>
große Mauer grentzet.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xante, Santo, <hi rendition="#i">Scamander,</hi></hi> kleiner<lb/>
Fluß, welcher auf dem Berge <hi rendition="#aq">Ida</hi><lb/>
in <hi rendition="#aq">Natoli</hi>en ent&#x017F;pringet, und &#x017F;ich<lb/>
in den <hi rendition="#aq">Archipelagum</hi> ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xante, Sirbi, <hi rendition="#i">Glaucus,</hi></hi> Fluß in Nato-<lb/>
lien, welcher im Berge <hi rendition="#aq">Tauro</hi> ent-<lb/>
&#x017F;pringet, und &#x017F;ich in das Mittel-<lb/>
la&#x0364;ndi&#x017F;che Meer ergeu&#x017F;t.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xante, Santo, Sirbi,</hi> kleine Stadt<lb/>
in Natolien am Fluß <hi rendition="#aq">Xante.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xantung,</hi> Provintz in <hi rendition="#aq">China,</hi> welche<lb/>
gegen We&#x017F;ten an <hi rendition="#aq">Peking</hi> und <hi rendition="#aq">Ho-<lb/>
nan,</hi> gegen Su&#x0364;den an <hi rendition="#aq">Nanquin,</hi><lb/>
gegen O&#x017F;ten und Norden aber an<lb/>
den Meer-Bu&#x017F;en von <hi rendition="#aq">Nanquin</hi><lb/>
grentzet.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xaocheu,</hi> Stadt in der Provintz<lb/><hi rendition="#aq">Quantung</hi> in <hi rendition="#aq">China.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xaohing,</hi> Stadt in der Provintz <hi rendition="#aq">Che-<lb/>
kiang</hi> in <hi rendition="#aq">China.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xaoum,</hi> Stadt in der Provintz <hi rendition="#aq">Fo-<lb/>
kien</hi> in <hi rendition="#aq">China.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xarayes,</hi> ein &#x017F;ehr großer See in Su&#x0364;d-<lb/><hi rendition="#aq">America,</hi> zwi&#x017F;chen den Provintzen<lb/><hi rendition="#aq">Chaco</hi> und <hi rendition="#aq">Paraguay.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Xativa, Sativa,</hi> kleine Stadt auf ei-<lb/>
nem Hu&#x0364;gel, an welchem der Fluß<lb/><hi rendition="#aq">Xucar</hi> vorbey fließet, im Ko&#x0364;nig-<lb/>
reich <hi rendition="#aq">Valentia.</hi> Sie hat 2. fe&#x017F;te<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">R r 4</fw><fw place="bottom" type="catch">Ca-</fw><lb/></item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0647] Wur Xag Xai Xat Wurtzen, Stadt an der Mulda, im Meißniſchen Kreiſe, 3. Meilen von Leipzig, allwo ein Stifft und eine Stiffts-Regierung zu befin- den iſt, ſo unter das Stifft Meißen gehoͤret. Wuſt, eine von den Schetlaͤndiſchen Jnſuln, welche ſehr klein aber fruchtbar iſt. Wyck, kleine Stadt in Nord-Schott- land, und die Haupt-Stadt in der Provintz Caithnes, an der Kuͤſte. Wyck, Vicus, kleine wohlbefeſtigte Stadt an der Maas im Hertzog- thum Limburg, Maſtricht gegen uͤber, dahin man uͤber eine Bruͤ- cke gehet. Wyck te Duerſtede, Duroſtadium, kleine Stadt in der Provintz Utrecht, am Rhein, wo ſich der Lech von demſelben abſondert. Wycke, ein Gebiet in Eſtland. Wyc, Vaga, Fluß, welcher in der Landſchafft Montgomery ent- ſpringet, und ſich in den Einfluß der Saverne ergeuſt. Wyhrland, ein Gebiet im Eſtland. Wyl, VVeila, kleine Stadt im Ober- Tuͤrgow, nicht weit vom Fluß Thur, dem Abt zu S. Gallen ge- hoͤrig. Wymondham, Stadt in Norfolk. Wynfelden, Vogtey im Tuͤrgow, dem Canton Zuͤrch gehoͤrig. X. XAcca, Sacca, Stadt im Val di Mazara in Sicilien, nebſt einem alten Schloß. Sie liegt an der Suͤdlichen Kuͤſte der Jnſul. Xagua, ein kleiner Meer-Buſen an der Suͤdlichen Kuͤſte der Jnſul Cuba, welchen die Franzoſen den großen Hafen nennen. Mitten lieget eine kleine Jnſul, allwo man gutes und ſuͤßes Waſſer findet. Xainctonge, Xainctes, ſuche Saintonge. Xalappa, kleine Stadt in der Audi- entia Mexico, in der Provinz Tla- ſcala, nebſt einem Biſchoffthum. Xaliſco, Neu-Gallicien, Provintz in der Audientia Guadalajara, all- wo die Spanier 3. Colonien ha- ben, nemlich Xaliſco, Compoſtell und Puriſication. Sie liegt zwi- ſchen den Provintzen Guadalajara und Mechoacan, und zwiſchen dem Mar del Sur. Xalon, Salo, Fluß in Neu-Caſtilien, welcher ſich oberhalb Saragoſſa in den Ebro ergeuſt. Xanſi, Provintz in China, welche ge- gen Oſten an Peking, gegen Suͤ- den an Honan, gegen Weſten an Xenſi, und gegen Norden an die große Mauer grentzet. Xante, Santo, Scamander, kleiner Fluß, welcher auf dem Berge Ida in Natolien entſpringet, und ſich in den Archipelagum ergeuſt. Xante, Sirbi, Glaucus, Fluß in Nato- lien, welcher im Berge Tauro ent- ſpringet, und ſich in das Mittel- laͤndiſche Meer ergeuſt. Xante, Santo, Sirbi, kleine Stadt in Natolien am Fluß Xante. Xantung, Provintz in China, welche gegen Weſten an Peking und Ho- nan, gegen Suͤden an Nanquin, gegen Oſten und Norden aber an den Meer-Buſen von Nanquin grentzet. Xaocheu, Stadt in der Provintz Quantung in China. Xaohing, Stadt in der Provintz Che- kiang in China. Xaoum, Stadt in der Provintz Fo- kien in China. Xarayes, ein ſehr großer See in Suͤd- America, zwiſchen den Provintzen Chaco und Paraguay. Xativa, Sativa, kleine Stadt auf ei- nem Huͤgel, an welchem der Fluß Xucar vorbey fließet, im Koͤnig- reich Valentia. Sie hat 2. feſte Ca- R r 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/647
Zitationshilfe: Hübner, Johann: Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon. Leipzig, 1704, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/huebner_staatslexicon_1704/647>, abgerufen am 10.04.2021.