Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

einer dauerhaften oder schwächlichen
Constitution, zu einem gesunden oder
kranken Bau der Lebensorgane gelegt
wurde. Alles dieses hängt ab von dem
Gesundheitszustand unsrer Eltern, und
von dem wichtigen Punct der ersten
Gründung unsrer Existenz, und in die-
sem Sinne von guter Geburt zu seyn, ist
etwas, was man jedem Menschen wün-
schen sollte. Es gehört gewöhnlich zu
den unerkannten aber grössten Wohl-
thaten und ist ein Lebensverlängerungs-
mittel, was zwar nicht in unsrer Gewalt
steht uns zu geben, was wir aber im
Stande und verpflichtet sind, andern
mitzutheilen.

Es kommt hierbey auf drey Puncte
an; auf den Gesundheitszustand der El-
tern, den Augenblick der Zeugung, und
den Zeitraum der Schwangerschaft.

1. Der Gesundheitszustand, der Le-
bensfond der Eltern
. -- Wie wichtig
dieser ist, sieht man schon daraus, dass
es ganze Familien gegeben hat, in denen
das Altwerden ein Familienprivilegium

einer dauerhaften oder ſchwächlichen
Conſtitution, zu einem geſunden oder
kranken Bau der Lebensorgane gelegt
wurde. Alles dieſes hängt ab von dem
Geſundheitszuſtand unſrer Eltern, und
von dem wichtigen Punct der erſten
Gründung unſrer Exiſtenz, und in die-
ſem Sinne von guter Geburt zu ſeyn, iſt
etwas, was man jedem Menſchen wün-
ſchen ſollte. Es gehört gewöhnlich zu
den unerkannten aber gröſsten Wohl-
thaten und iſt ein Lebensverlängerungs-
mittel, was zwar nicht in unſrer Gewalt
ſteht uns zu geben, was wir aber im
Stande und verpflichtet ſind, andern
mitzutheilen.

Es kommt hierbey auf drey Puncte
an; auf den Geſundheitszuſtand der El-
tern, den Augenblick der Zeugung, und
den Zeitraum der Schwangerſchaft.

1. Der Geſundheitszuſtand, der Le-
bensfond der Eltern
. — Wie wichtig
dieſer iſt, ſieht man ſchon daraus, daſs
es ganze Familien gegeben hat, in denen
das Altwerden ein Familienprivilegium

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0491" n="463"/>
einer dauerhaften oder &#x017F;chwächlichen<lb/>
Con&#x017F;titution, zu einem ge&#x017F;unden oder<lb/>
kranken Bau der Lebensorgane gelegt<lb/>
wurde. Alles die&#x017F;es hängt ab von dem<lb/>
Ge&#x017F;undheitszu&#x017F;tand un&#x017F;rer Eltern, und<lb/>
von dem wichtigen Punct der er&#x017F;ten<lb/>
Gründung un&#x017F;rer Exi&#x017F;tenz, und in die-<lb/>
&#x017F;em Sinne von <hi rendition="#i">guter Geburt</hi> zu &#x017F;eyn, i&#x017F;t<lb/>
etwas, was man jedem Men&#x017F;chen wün-<lb/>
&#x017F;chen &#x017F;ollte. Es gehört gewöhnlich zu<lb/>
den unerkannten aber grö&#x017F;sten Wohl-<lb/>
thaten und i&#x017F;t ein Lebensverlängerungs-<lb/>
mittel, was zwar nicht in un&#x017F;rer Gewalt<lb/>
&#x017F;teht uns zu geben, was wir aber im<lb/>
Stande und verpflichtet &#x017F;ind, andern<lb/>
mitzutheilen.</p><lb/>
            <p>Es kommt hierbey auf drey Puncte<lb/>
an; auf den Ge&#x017F;undheitszu&#x017F;tand der El-<lb/>
tern, den Augenblick der Zeugung, und<lb/>
den Zeitraum der Schwanger&#x017F;chaft.</p><lb/>
            <p>1. <hi rendition="#i">Der Ge&#x017F;undheitszu&#x017F;tand, der Le-<lb/>
bensfond der Eltern</hi>. &#x2014; Wie wichtig<lb/>
die&#x017F;er i&#x017F;t, &#x017F;ieht man &#x017F;chon daraus, da&#x017F;s<lb/>
es ganze Familien gegeben hat, in denen<lb/>
das Altwerden ein Familienprivilegium<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[463/0491] einer dauerhaften oder ſchwächlichen Conſtitution, zu einem geſunden oder kranken Bau der Lebensorgane gelegt wurde. Alles dieſes hängt ab von dem Geſundheitszuſtand unſrer Eltern, und von dem wichtigen Punct der erſten Gründung unſrer Exiſtenz, und in die- ſem Sinne von guter Geburt zu ſeyn, iſt etwas, was man jedem Menſchen wün- ſchen ſollte. Es gehört gewöhnlich zu den unerkannten aber gröſsten Wohl- thaten und iſt ein Lebensverlängerungs- mittel, was zwar nicht in unſrer Gewalt ſteht uns zu geben, was wir aber im Stande und verpflichtet ſind, andern mitzutheilen. Es kommt hierbey auf drey Puncte an; auf den Geſundheitszuſtand der El- tern, den Augenblick der Zeugung, und den Zeitraum der Schwangerſchaft. 1. Der Geſundheitszuſtand, der Le- bensfond der Eltern. — Wie wichtig dieſer iſt, ſieht man ſchon daraus, daſs es ganze Familien gegeben hat, in denen das Altwerden ein Familienprivilegium

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/491
Zitationshilfe: Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797, S. 463. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/491>, abgerufen am 29.06.2022.