Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldts physikalische Beobachtungen auf seiner Reise nach dem spanischen Amerika. Aus einem Brief desselben an Delametherie. In: Annalen der Physik, Bd. 4 (1800), S. 443-455.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

Einfluß hat; in einerlei Breite bleibt sie während
aller Jahrszeiten dieselbe. Aber überall, wo es Un-
tiefen giebt, ist das Meerwasser kalt, und ich sah
so das Thermometer darin von 20,5° bis auf 18°
sinken. Es ist daher in der That ein glücklicher
Gedanke, auf den Franklin, Jonathan Wil-
liams
gebracht hatte, das Thermometer zum Son-
diren zu brauchen,*) und ich werde künftig ein-
mahl die Fortsetzung von Williams Karte liefern.

Mein Reisegefährte Bonpland hat schon eine
ansehnliche Sammlung von Pflanzen zusammenge-
bracht. Unser Haus besteht aus Quinquina-Holz.
Wir werden hier Beobachtungen über den Zitteraal,
(gymnotus electricus,) anstellen.



*) Transact. of the Americ. Soc., Vol 3, pag. 82.

Einfluß hat; in einerlei Breite bleibt ſie während
aller Jahrszeiten dieſelbe. Aber überall, wo es Un-
tiefen giebt, iſt das Meerwaſſer kalt, und ich ſah
ſo das Thermometer darin von 20,5° bis auf 18°
ſinken. Es iſt daher in der That ein glücklicher
Gedanke, auf den Franklin, Jonathan Wil-
liams
gebracht hatte, das Thermometer zum Son-
diren zu brauchen,*) und ich werde künftig ein-
mahl die Fortſetzung von Williams Karte liefern.

Mein Reiſegefährte Bonpland hat ſchon eine
anſehnliche Sammlung von Pflanzen zuſammenge-
bracht. Unſer Haus beſteht aus Quinquina-Holz.
Wir werden hier Beobachtungen über den Zitteraal,
(gymnotus electricus,) anſtellen.



*) Transact. of the Americ. Soc., Vol 3, pag. 82.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0014" n="455"/>
Einfluß hat; in einerlei Breite bleibt &#x017F;ie                     während<lb/>
aller Jahrszeiten die&#x017F;elbe. Aber überall, wo es Un-<lb/>
tiefen                     giebt, i&#x017F;t das Meerwa&#x017F;&#x017F;er kalt, und ich &#x017F;ah<lb/>
&#x017F;o das Thermometer darin von                     20,5° bis auf 18°<lb/>
&#x017F;inken. Es i&#x017F;t daher in der That ein                     glücklicher<lb/>
Gedanke, auf den <hi rendition="#g">Franklin, Jonathan                         Wil-<lb/>
liams</hi> gebracht hatte, das Thermometer zum Son-<lb/>
diren zu                         brauchen,<note place="foot" n="*)"><hi rendition="#i">Transact. of the                             Americ. Soc.</hi>, Vol 3, pag. 82.</note> und ich werde künftig                     ein-<lb/>
mahl die Fort&#x017F;etzung von <hi rendition="#g">Williams</hi> Karte                     liefern.</p><lb/>
        <p>Mein Rei&#x017F;egefährte <hi rendition="#g">Bonpland</hi> hat &#x017F;chon eine<lb/>
an&#x017F;ehnliche Sammlung von Pflanzen zu&#x017F;ammenge-<lb/>
bracht. Un&#x017F;er Haus be&#x017F;teht aus Quinquina-Holz.<lb/>
Wir werden hier Beobachtungen über den Zitteraal,<lb/>
(<hi rendition="#i">gymnotus electricus</hi>,) an&#x017F;tellen.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[455/0014] Einfluß hat; in einerlei Breite bleibt ſie während aller Jahrszeiten dieſelbe. Aber überall, wo es Un- tiefen giebt, iſt das Meerwaſſer kalt, und ich ſah ſo das Thermometer darin von 20,5° bis auf 18° ſinken. Es iſt daher in der That ein glücklicher Gedanke, auf den Franklin, Jonathan Wil- liams gebracht hatte, das Thermometer zum Son- diren zu brauchen, *) und ich werde künftig ein- mahl die Fortſetzung von Williams Karte liefern. Mein Reiſegefährte Bonpland hat ſchon eine anſehnliche Sammlung von Pflanzen zuſammenge- bracht. Unſer Haus beſteht aus Quinquina-Holz. Wir werden hier Beobachtungen über den Zitteraal, (gymnotus electricus,) anſtellen. *) Transact. of the Americ. Soc., Vol 3, pag. 82.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Anmerkungen

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800/14
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Alexander von Humboldts physikalische Beobachtungen auf seiner Reise nach dem spanischen Amerika. Aus einem Brief desselben an Delametherie. In: Annalen der Physik, Bd. 4 (1800), S. 443-455, hier S. 455. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_delametherie_1800/14>, abgerufen am 22.05.2022.