Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ichenhaeuser, Eliza: Frauenziele. Berlin, 1913.

Bild:
<< vorherige Seite
Jntellektuelle Aufgaben
Elementarunterricht, Volksschule, Einheitsschule,
Fortbildungsschule

Die Kapitel über die wirtschaftliche Stellung
der Frau der Gegenwart haben gezeigt, daß die
Hauptgründe für ihre schlechte Entlohnung in
ihrer mangelhaften Vorbildung zu suchen sind. Sie
haben überdies gezeigt, daß die Frau unter den
bestehenden Verhältnissen eine doppelte Aufgabe
im Leben zu erfüllen hat, daß sie durch den Zwang
der wirtschaftlichen Verhältnisse gewappnet sein
muß, einen Beruf zu ergreifen, wie auch den
Pflichten einer Hausfrau und Mutter nachzu-
kommen.

Daß sie für beide bis vor kurzem gar nicht und
gegenwärtig immer noch in sehr unzulänglicher
Weise vorbereitet wurde bzw. wird, darüber ist
sich alle Welt einig. Weniger über den Modus,
nach welchem diesem großen Uebel abzuhelfen sei.

Die allgemeine Unzufriedenheit mit den be-
stehenden Schulverhältnissen wird immer größer.
Die Kluft zwischen dem niedrigen und dem höheren
Schulwesen, der Mangel einer Kindererziehung

Jntellektuelle Aufgaben
Elementarunterricht, Volksschule, Einheitsschule,
Fortbildungsschule

Die Kapitel über die wirtschaftliche Stellung
der Frau der Gegenwart haben gezeigt, daß die
Hauptgründe für ihre schlechte Entlohnung in
ihrer mangelhaften Vorbildung zu suchen sind. Sie
haben überdies gezeigt, daß die Frau unter den
bestehenden Verhältnissen eine doppelte Aufgabe
im Leben zu erfüllen hat, daß sie durch den Zwang
der wirtschaftlichen Verhältnisse gewappnet sein
muß, einen Beruf zu ergreifen, wie auch den
Pflichten einer Hausfrau und Mutter nachzu-
kommen.

Daß sie für beide bis vor kurzem gar nicht und
gegenwärtig immer noch in sehr unzulänglicher
Weise vorbereitet wurde bzw. wird, darüber ist
sich alle Welt einig. Weniger über den Modus,
nach welchem diesem großen Uebel abzuhelfen sei.

Die allgemeine Unzufriedenheit mit den be-
stehenden Schulverhältnissen wird immer größer.
Die Kluft zwischen dem niedrigen und dem höheren
Schulwesen, der Mangel einer Kindererziehung

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0118" n="114"/>
      <div n="1">
        <head> Jntellektuelle Aufgaben</head><lb/>
        <div n="2">
          <head>Elementarunterricht, Volksschule, Einheitsschule,<lb/>
Fortbildungsschule</head><lb/>
          <p>Die Kapitel über die wirtschaftliche Stellung<lb/>
der Frau der Gegenwart haben gezeigt, daß die<lb/>
Hauptgründe für ihre schlechte Entlohnung in<lb/>
ihrer mangelhaften Vorbildung zu suchen sind. Sie<lb/>
haben überdies gezeigt, daß die Frau unter den<lb/>
bestehenden Verhältnissen eine doppelte Aufgabe<lb/>
im Leben zu erfüllen hat, daß sie durch den Zwang<lb/>
der wirtschaftlichen Verhältnisse gewappnet sein<lb/>
muß, einen Beruf zu ergreifen, wie auch den<lb/>
Pflichten einer Hausfrau und Mutter nachzu-<lb/>
kommen.</p><lb/>
          <p>Daß sie für beide bis vor kurzem gar nicht und<lb/>
gegenwärtig immer noch in sehr unzulänglicher<lb/>
Weise vorbereitet wurde bzw. wird, darüber ist<lb/>
sich alle Welt einig. Weniger über den Modus,<lb/>
nach welchem diesem großen Uebel abzuhelfen sei.</p><lb/>
          <p>Die allgemeine Unzufriedenheit mit den be-<lb/>
stehenden Schulverhältnissen wird immer größer.<lb/>
Die Kluft zwischen dem niedrigen und dem höheren<lb/>
Schulwesen, der Mangel einer Kindererziehung<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[114/0118] Jntellektuelle Aufgaben Elementarunterricht, Volksschule, Einheitsschule, Fortbildungsschule Die Kapitel über die wirtschaftliche Stellung der Frau der Gegenwart haben gezeigt, daß die Hauptgründe für ihre schlechte Entlohnung in ihrer mangelhaften Vorbildung zu suchen sind. Sie haben überdies gezeigt, daß die Frau unter den bestehenden Verhältnissen eine doppelte Aufgabe im Leben zu erfüllen hat, daß sie durch den Zwang der wirtschaftlichen Verhältnisse gewappnet sein muß, einen Beruf zu ergreifen, wie auch den Pflichten einer Hausfrau und Mutter nachzu- kommen. Daß sie für beide bis vor kurzem gar nicht und gegenwärtig immer noch in sehr unzulänglicher Weise vorbereitet wurde bzw. wird, darüber ist sich alle Welt einig. Weniger über den Modus, nach welchem diesem großen Uebel abzuhelfen sei. Die allgemeine Unzufriedenheit mit den be- stehenden Schulverhältnissen wird immer größer. Die Kluft zwischen dem niedrigen und dem höheren Schulwesen, der Mangel einer Kindererziehung

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Texte der ersten Frauenbewegung, betreut von Anna Pfundt und Thomas Gloning, JLU Gießen: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-12-07T10:34:09Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Anna Pfundt, Juliane Nau: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-12-07T10:34:09Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: gekennzeichnet; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; I/J in Fraktur: wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/ichenhaeuser_frauenziele_1913
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/ichenhaeuser_frauenziele_1913/118
Zitationshilfe: Ichenhaeuser, Eliza: Frauenziele. Berlin, 1913, S. 114. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/ichenhaeuser_frauenziele_1913/118>, abgerufen am 18.06.2021.