Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jahn, Friedrich Ludwig: Deutsches Volksthum. Lübeck, 1810.

Bild:
<< vorherige Seite

Strom ist ein Riese mit gelähmtem stärksten
Arm!"

Die ungeheuren Weltreiche, die mit Fre߬
gier einer Riesenschlange Länder und Völker
heißhungrig hinunterwürgten, erlagen unter der
Last ihrer ungleichartigen Bestandtheile, und
wenn von Außen das gewaltige Schicksal sie
heimsuchte, so verschwanden sie gleich Lufterschei¬
nungen.

Heeren's Jdeen über die Politik, den Verkehr
und den Handel der vornehmsten Völker der
alten Welt. (1. Th. S. 177. über die Persi¬
schen Satrapien.)

2. Völker- und Staatenscheiden.

Europa ist ein kriegverjährter Erdtheil, und
er müßte dies am Wenigsten seyn. Die Natur
hat hier unvergängliche Gränzmahle gesetzt, ewi¬
ge Scheiden errichtet, und durch Alpen und an¬
dere Hochgebürge, durch Binnen- und Welt¬
meere den Völkern ihre Kabeln angewiesen.

Strom iſt ein Rieſe mit gelähmtem ſtärkſten
Arm!“

Die ungeheuren Weltreiche, die mit Fre߬
gier einer Rieſenſchlange Länder und Völker
heißhungrig hinunterwürgten, erlagen unter der
Laſt ihrer ungleichartigen Beſtandtheile, und
wenn von Außen das gewaltige Schickſal ſie
heimſuchte, ſo verſchwanden ſie gleich Lufterſchei¬
nungen.

Heeren's Jdeen über die Politik, den Verkehr
und den Handel der vornehmſten Völker der
alten Welt. (1. Th. S. 177. über die Perſi¬
ſchen Satrapien.)

2. Voͤlker- und Staatenſcheiden.

Europa iſt ein kriegverjährter Erdtheil, und
er müßte dies am Wenigſten ſeyn. Die Natur
hat hier unvergängliche Gränzmahle geſetzt, ewi¬
ge Scheiden errichtet, und durch Alpen und an¬
dere Hochgebürge, durch Binnen- und Welt¬
meere den Völkern ihre Kabeln angewieſen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0071" n="41"/><fw type="pageNum" place="top">41<lb/></fw>Strom i&#x017F;t ein Rie&#x017F;e mit gelähmtem &#x017F;tärk&#x017F;ten<lb/>
Arm!&#x201C;</p><lb/>
          <p>Die ungeheuren Weltreiche, die mit Fre߬<lb/>
gier einer Rie&#x017F;en&#x017F;chlange Länder und Völker<lb/>
heißhungrig hinunterwürgten, erlagen unter der<lb/>
La&#x017F;t ihrer ungleichartigen Be&#x017F;tandtheile, und<lb/>
wenn von Außen das gewaltige Schick&#x017F;al &#x017F;ie<lb/>
heim&#x017F;uchte, &#x017F;o ver&#x017F;chwanden &#x017F;ie gleich Lufter&#x017F;chei¬<lb/>
nungen.</p><lb/>
          <listBibl>
            <bibl>Heeren's Jdeen über die Politik, den Verkehr<lb/>
und den Handel der vornehm&#x017F;ten Völker der<lb/>
alten Welt. (1. Th. S. 177. über die Per&#x017F;<lb/>
&#x017F;chen Satrapien.)</bibl>
          </listBibl><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>2. <hi rendition="#g">Vo&#x0364;lker- und Staaten&#x017F;cheiden.</hi><lb/></head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p>Europa i&#x017F;t ein kriegverjährter Erdtheil, und<lb/>
er müßte dies am Wenig&#x017F;ten &#x017F;eyn. Die Natur<lb/>
hat hier unvergängliche Gränzmahle ge&#x017F;etzt, ewi¬<lb/>
ge Scheiden errichtet, und durch Alpen und an¬<lb/>
dere Hochgebürge, durch Binnen- und Welt¬<lb/>
meere den Völkern ihre Kabeln angewie&#x017F;en.<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[41/0071] 41 Strom iſt ein Rieſe mit gelähmtem ſtärkſten Arm!“ Die ungeheuren Weltreiche, die mit Fre߬ gier einer Rieſenſchlange Länder und Völker heißhungrig hinunterwürgten, erlagen unter der Laſt ihrer ungleichartigen Beſtandtheile, und wenn von Außen das gewaltige Schickſal ſie heimſuchte, ſo verſchwanden ſie gleich Lufterſchei¬ nungen. Heeren's Jdeen über die Politik, den Verkehr und den Handel der vornehmſten Völker der alten Welt. (1. Th. S. 177. über die Perſi¬ ſchen Satrapien.) 2. Voͤlker- und Staatenſcheiden. Europa iſt ein kriegverjährter Erdtheil, und er müßte dies am Wenigſten ſeyn. Die Natur hat hier unvergängliche Gränzmahle geſetzt, ewi¬ ge Scheiden errichtet, und durch Alpen und an¬ dere Hochgebürge, durch Binnen- und Welt¬ meere den Völkern ihre Kabeln angewieſen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810/71
Zitationshilfe: Jahn, Friedrich Ludwig: Deutsches Volksthum. Lübeck, 1810, S. 41. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810/71>, abgerufen am 13.04.2024.