Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jahn, Friedrich Ludwig: Deutsches Volksthum. Lübeck, 1810.

Bild:
<< vorherige Seite

Hier sollen und können sie, von Außenwirkung
frei, von einander unabhängig, als selbständige
Gemeinwesen volksthümlich leben und weben;
und sich weltbürgerlich und menschheitlich aus¬
bilden.

Wirft man den Blick auf eine vollkommene
Gebürgs- und Gewässer-charte Europas, und
rechnet man Rußland als eignen Steppenerd¬
theil ab; so findet man in Europa, nicht mehr
und nicht weniger, nur folgende neun Länder:

1. Die Pyrenäische Halbinsel,
2. Das Westalpenland,
3. Das Südalpenland,
4. Das Nordalpenland,
5. Das Karpathenland,
6. Das Donauland,
7. Griechenland,
8. Skandinavien, und
9. Britannien.

"Das Europäische Staatensysten erhält
"mehrere wichtige und ohne Zweifel höchst wohl¬
"thätige Modifikationen dadurch, daß ein Haupt¬
"glied desselben durch einen Jnselstaat gebildet
"wird, der durch seinen Umfang, und die Be¬

Hier ſollen und können ſie, von Außenwirkung
frei, von einander unabhängig, als ſelbſtändige
Gemeinweſen volksthümlich leben und weben;
und ſich weltbürgerlich und menſchheitlich aus¬
bilden.

Wirft man den Blick auf eine vollkommene
Gebürgs- und Gewäſſer-charte Europas, und
rechnet man Rußland als eignen Steppenerd¬
theil ab; ſo findet man in Europa, nicht mehr
und nicht weniger, nur folgende neun Länder:

1. Die Pyrenäiſche Halbinſel,
2. Das Weſtalpenland,
3. Das Südalpenland,
4. Das Nordalpenland,
5. Das Karpathenland,
6. Das Donauland,
7. Griechenland,
8. Skandinavien, und
9. Britannien.

„Das Europäiſche Staatenſyſten erhält
„mehrere wichtige und ohne Zweifel höchſt wohl¬
„thätige Modifikationen dadurch, daß ein Haupt¬
„glied deſſelben durch einen Jnſelſtaat gebildet
„wird, der durch ſeinen Umfang, und die Be¬

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0072" n="42"/><fw type="pageNum" place="top">42<lb/></fw>Hier &#x017F;ollen und können &#x017F;ie, von Außenwirkung<lb/>
frei, von einander unabhängig, als &#x017F;elb&#x017F;tändige<lb/>
Gemeinwe&#x017F;en volksthümlich leben und weben;<lb/>
und &#x017F;ich weltbürgerlich und men&#x017F;chheitlich aus¬<lb/>
bilden.</p><lb/>
          <p>Wirft man den Blick auf eine vollkommene<lb/>
Gebürgs- und Gewä&#x017F;&#x017F;er-charte Europas, und<lb/>
rechnet man Rußland als eignen Steppenerd¬<lb/>
theil ab; &#x017F;o findet man in Europa, nicht mehr<lb/>
und nicht weniger, nur folgende neun Länder:</p><lb/>
          <list rendition="#et">
            <item>1. Die Pyrenäi&#x017F;che Halbin&#x017F;el,</item><lb/>
            <item>2. Das We&#x017F;talpenland,</item><lb/>
            <item>3. Das Südalpenland,</item><lb/>
            <item>4. Das Nordalpenland,</item><lb/>
            <item>5. Das Karpathenland,</item><lb/>
            <item>6. Das Donauland,</item><lb/>
            <item>7. Griechenland,</item><lb/>
            <item>8. Skandinavien, und</item><lb/>
            <item>9. Britannien.</item><lb/>
          </list>
          <p>&#x201E;Das Europäi&#x017F;che Staaten&#x017F;y&#x017F;ten erhält<lb/>
&#x201E;mehrere wichtige und ohne Zweifel höch&#x017F;t wohl¬<lb/>
&#x201E;thätige Modifikationen dadurch, daß ein Haupt¬<lb/>
&#x201E;glied de&#x017F;&#x017F;elben durch einen Jn&#x017F;el&#x017F;taat gebildet<lb/>
&#x201E;wird, der durch &#x017F;einen Umfang, und die Be¬<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[42/0072] 42 Hier ſollen und können ſie, von Außenwirkung frei, von einander unabhängig, als ſelbſtändige Gemeinweſen volksthümlich leben und weben; und ſich weltbürgerlich und menſchheitlich aus¬ bilden. Wirft man den Blick auf eine vollkommene Gebürgs- und Gewäſſer-charte Europas, und rechnet man Rußland als eignen Steppenerd¬ theil ab; ſo findet man in Europa, nicht mehr und nicht weniger, nur folgende neun Länder: 1. Die Pyrenäiſche Halbinſel, 2. Das Weſtalpenland, 3. Das Südalpenland, 4. Das Nordalpenland, 5. Das Karpathenland, 6. Das Donauland, 7. Griechenland, 8. Skandinavien, und 9. Britannien. „Das Europäiſche Staatenſyſten erhält „mehrere wichtige und ohne Zweifel höchſt wohl¬ „thätige Modifikationen dadurch, daß ein Haupt¬ „glied deſſelben durch einen Jnſelſtaat gebildet „wird, der durch ſeinen Umfang, und die Be¬

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810/72
Zitationshilfe: Jahn, Friedrich Ludwig: Deutsches Volksthum. Lübeck, 1810, S. 42. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/jahn_volksthum_1810/72>, abgerufen am 12.04.2024.