Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kleist, Heinrich von: Amphitryon. Dresden, 1807.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweite Scene.
Alkmene. Charis. Die Vorigen.
Alkmene.
Komm, meine Charis. Laß den Göttern uns
Ein Opfer dankbar auf den Altar legen.
Laß ihren großen, heil'gen Schutz noch ferner
Mich auf den besten Gatten niederflehn.

(da sie den Amphitryon erblickt.)
O Gott! Amphitryon!
Amphitryon.
Der Himmel gebe,
Daß meine Gattin nicht vor mir erschrickt,
Nicht fürcht' ich, daß nach dieser flücht'gen Tren-
nung
Alkmene minder zärtlich mich empfängt.
Als ihr Amphitryon zurückgekehrt.
Alkmene.
So früh zurück --?
Amphitryon.
Was! dieser Ausruf,
Fürwahr, scheint ein zweideutig Zeichen mir,
Zweite Scene.
Alkmene. Charis. Die Vorigen.
Alkmene.
Komm, meine Charis. Laß den Goͤttern uns
Ein Opfer dankbar auf den Altar legen.
Laß ihren großen, heil’gen Schutz noch ferner
Mich auf den beſten Gatten niederflehn.

(da ſie den Amphitryon erblickt.)
O Gott! Amphitryon!
Amphitryon.
Der Himmel gebe,
Daß meine Gattin nicht vor mir erſchrickt,
Nicht fuͤrcht’ ich, daß nach dieſer fluͤcht’gen Tren-
nung
Alkmene minder zaͤrtlich mich empfaͤngt.
Als ihr Amphitryon zuruͤckgekehrt.
Alkmene.
So fruͤh zuruͤck —?
Amphitryon.
Was! dieſer Ausruf,
Fuͤrwahr, ſcheint ein zweideutig Zeichen mir,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0076" n="60"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Zweite Scene</hi>.</head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Alkmene. Charis. Die Vorigen</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#ALK">
            <speaker><hi rendition="#g">Alkmene</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Komm, meine Charis. Laß den Go&#x0364;ttern uns<lb/>
Ein Opfer dankbar auf den Altar legen.<lb/>
Laß ihren großen, heil&#x2019;gen Schutz noch ferner<lb/>
Mich auf den be&#x017F;ten Gatten niederflehn.</p><lb/>
            <stage>(da &#x017F;ie den Amphitryon erblickt.)</stage><lb/>
            <p>O Gott! Amphitryon!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#AMP">
            <speaker><hi rendition="#g">Amphitryon</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Der Himmel gebe,<lb/>
Daß meine Gattin nicht vor mir er&#x017F;chrickt,<lb/>
Nicht fu&#x0364;rcht&#x2019; ich, daß nach die&#x017F;er flu&#x0364;cht&#x2019;gen Tren-<lb/>
nung<lb/>
Alkmene minder za&#x0364;rtlich mich empfa&#x0364;ngt.<lb/>
Als ihr Amphitryon zuru&#x0364;ckgekehrt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALK">
            <speaker><hi rendition="#g">Alkmene</hi>.</speaker><lb/>
            <p>So fru&#x0364;h zuru&#x0364;ck &#x2014;?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#AMP">
            <speaker><hi rendition="#g">Amphitryon</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was! die&#x017F;er Ausruf,<lb/>
Fu&#x0364;rwahr, &#x017F;cheint ein zweideutig Zeichen mir,<lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[60/0076] Zweite Scene. Alkmene. Charis. Die Vorigen. Alkmene. Komm, meine Charis. Laß den Goͤttern uns Ein Opfer dankbar auf den Altar legen. Laß ihren großen, heil’gen Schutz noch ferner Mich auf den beſten Gatten niederflehn. (da ſie den Amphitryon erblickt.) O Gott! Amphitryon! Amphitryon. Der Himmel gebe, Daß meine Gattin nicht vor mir erſchrickt, Nicht fuͤrcht’ ich, daß nach dieſer fluͤcht’gen Tren- nung Alkmene minder zaͤrtlich mich empfaͤngt. Als ihr Amphitryon zuruͤckgekehrt. Alkmene. So fruͤh zuruͤck —? Amphitryon. Was! dieſer Ausruf, Fuͤrwahr, ſcheint ein zweideutig Zeichen mir,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kleist_amphytrion_1807
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kleist_amphytrion_1807/76
Zitationshilfe: Kleist, Heinrich von: Amphitryon. Dresden, 1807, S. 60. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kleist_amphytrion_1807/76>, abgerufen am 14.08.2022.