Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Der Messias. Bd. 4. Halle, 1773.

Bild:
<< vorherige Seite
Jnhalt
des siebzehnten Gesanges.

Der Messias erscheint Thomas. Er steigt mit Gabriel hinunter
zu den Geistern derer, die in der Sündfluth umgekommen wa-
ren, und entscheidet ihr Schicksal. Viele Auferstandne erscheinen,
bey dem Grabe des Erlösers, vielen Frommen auf Einmal. Laza-
rus ladet Freunde, und Pilger, die zum Feste gekommen waren, zu
einem Mahl in seinen Garten ein. Unter den Pilgern sind Aufer-
standne. Einige davon erscheinen. Erscheinungen sehn: Zwey, die
nicht genennt werden; und Sebida, ein Zweifler. Lazarus redet
von den Leiden des Versöhners, und geht hierauf zu dem Grabe Ma-
ria's, deren Seele dort ist. Erscheinungen sehen ferner: Cneus;
Bethoron, der reiche Jüngling, der Christus nicht nachfolgen
wollte; und Bersebon, der dankbare Aussätzige.

Jnhalt
des ſiebzehnten Geſanges.

Der Meſſias erſcheint Thomas. Er ſteigt mit Gabriel hinunter
zu den Geiſtern derer, die in der Suͤndfluth umgekommen wa-
ren, und entſcheidet ihr Schickſal. Viele Auferſtandne erſcheinen,
bey dem Grabe des Erloͤſers, vielen Frommen auf Einmal. Laza-
rus ladet Freunde, und Pilger, die zum Feſte gekommen waren, zu
einem Mahl in ſeinen Garten ein. Unter den Pilgern ſind Aufer-
ſtandne. Einige davon erſcheinen. Erſcheinungen ſehn: Zwey, die
nicht genennt werden; und Sebida, ein Zweifler. Lazarus redet
von den Leiden des Verſoͤhners, und geht hierauf zu dem Grabe Ma-
ria’s, deren Seele dort iſt. Erſcheinungen ſehen ferner: Cneus;
Bethoron, der reiche Juͤngling, der Chriſtus nicht nachfolgen
wollte; und Berſebon, der dankbare Auſſaͤtzige.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0052" n="[52]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">Jnhalt<lb/>
des &#x017F;iebzehnten Ge&#x017F;anges.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>er Me&#x017F;&#x017F;ias er&#x017F;cheint Thomas. Er &#x017F;teigt mit Gabriel hinunter<lb/>
zu den Gei&#x017F;tern derer, die in der Su&#x0364;ndfluth umgekommen wa-<lb/>
ren, und ent&#x017F;cheidet ihr Schick&#x017F;al. Viele Aufer&#x017F;tandne er&#x017F;cheinen,<lb/>
bey dem Grabe des Erlo&#x0364;&#x017F;ers, vielen Frommen auf Einmal. Laza-<lb/>
rus ladet Freunde, und Pilger, die zum Fe&#x017F;te gekommen waren, zu<lb/>
einem Mahl in &#x017F;einen Garten ein. Unter den Pilgern &#x017F;ind Aufer-<lb/>
&#x017F;tandne. Einige davon er&#x017F;cheinen. Er&#x017F;cheinungen &#x017F;ehn: Zwey, die<lb/>
nicht genennt werden; und Sebida, ein Zweifler. Lazarus redet<lb/>
von den Leiden des Ver&#x017F;o&#x0364;hners, und geht hierauf zu dem Grabe Ma-<lb/>
ria&#x2019;s, deren Seele dort i&#x017F;t. Er&#x017F;cheinungen &#x017F;ehen ferner: Cneus;<lb/><hi rendition="#c">Bethoron, der reiche Ju&#x0364;ngling, der Chri&#x017F;tus nicht nachfolgen<lb/>
wollte; und Ber&#x017F;ebon, der dankbare Au&#x017F;&#x017F;a&#x0364;tzige.</hi></p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[52]/0052] Jnhalt des ſiebzehnten Geſanges. Der Meſſias erſcheint Thomas. Er ſteigt mit Gabriel hinunter zu den Geiſtern derer, die in der Suͤndfluth umgekommen wa- ren, und entſcheidet ihr Schickſal. Viele Auferſtandne erſcheinen, bey dem Grabe des Erloͤſers, vielen Frommen auf Einmal. Laza- rus ladet Freunde, und Pilger, die zum Feſte gekommen waren, zu einem Mahl in ſeinen Garten ein. Unter den Pilgern ſind Aufer- ſtandne. Einige davon erſcheinen. Erſcheinungen ſehn: Zwey, die nicht genennt werden; und Sebida, ein Zweifler. Lazarus redet von den Leiden des Verſoͤhners, und geht hierauf zu dem Grabe Ma- ria’s, deren Seele dort iſt. Erſcheinungen ſehen ferner: Cneus; Bethoron, der reiche Juͤngling, der Chriſtus nicht nachfolgen wollte; und Berſebon, der dankbare Auſſaͤtzige.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias04_1773
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias04_1773/52
Zitationshilfe: [Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Der Messias. Bd. 4. Halle, 1773, S. [52]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/klopstock_messias04_1773/52>, abgerufen am 16.05.2021.