Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Vierzigstes Kapitel.

Wie Herr Hieronimus zum zweiten mal von
Freund Hein einen Besuch bekam, welcher
für diesmal länger dauert als der erste.

[Abbildung]
1. Wir Menschen pflegen in unsern Erdensa-
chen
Manche kluge Pläne und Entwürfe zu machen
Aber ein unvermutheter Queerstrich
Ist uns gar oft daran hinderlich.
2. Auch Herr Jobs gedachte mit seinem Vermö-
gen
Noch vielfältig zu stiften Nutzen und Segen
Und
Vierzigſtes Kapitel.

Wie Herr Hieronimus zum zweiten mal von
Freund Hein einen Beſuch bekam, welcher
fuͤr diesmal laͤnger dauert als der erſte.

[Abbildung]
1. Wir Menſchen pflegen in unſern Erdenſa-
chen
Manche kluge Plaͤne und Entwuͤrfe zu machen
Aber ein unvermutheter Queerſtrich
Iſt uns gar oft daran hinderlich.
2. Auch Herr Jobs gedachte mit ſeinem Vermoͤ-
gen
Noch vielfaͤltig zu ſtiften Nutzen und Segen
Und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0203" n="181"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vierzig&#x017F;tes Kapitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Wie Herr Hieronimus zum zweiten mal von<lb/>
Freund Hein einen Be&#x017F;uch bekam, welcher<lb/>
fu&#x0364;r diesmal la&#x0364;nger dauert als der er&#x017F;te.</p>
        </argument><lb/>
        <figure/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">W</hi>ir Men&#x017F;chen pflegen in un&#x017F;ern Erden&#x017F;a-</l><lb/>
            <l>chen</l><lb/>
            <l>Manche kluge Pla&#x0364;ne und Entwu&#x0364;rfe zu machen</l><lb/>
            <l>Aber ein unvermutheter Queer&#x017F;trich</l><lb/>
            <l>I&#x017F;t uns gar oft daran hinderlich.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Auch Herr Jobs gedachte mit &#x017F;einem Vermo&#x0364;-</l><lb/>
            <l>gen</l><lb/>
            <l>Noch vielfa&#x0364;ltig zu &#x017F;tiften Nutzen und Segen</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Und</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[181/0203] Vierzigſtes Kapitel. Wie Herr Hieronimus zum zweiten mal von Freund Hein einen Beſuch bekam, welcher fuͤr diesmal laͤnger dauert als der erſte. [Abbildung] 1. Wir Menſchen pflegen in unſern Erdenſa- chen Manche kluge Plaͤne und Entwuͤrfe zu machen Aber ein unvermutheter Queerſtrich Iſt uns gar oft daran hinderlich. 2. Auch Herr Jobs gedachte mit ſeinem Vermoͤ- gen Noch vielfaͤltig zu ſtiften Nutzen und Segen Und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/203
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799, S. 181. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/203>, abgerufen am 16.04.2024.