Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Laube, Heinrich: Das junge Europa. Bd. 1, 2. Leipzig, 1833.

Bild:
<< vorherige Seite

ben machte, er jagte uns nach, das Pferd brach unter
ihm zusammen und stürzte auf ihn -- Mutter, ich war
zertrümmert, schrie Halt, wollte aus dem Wagen --
ach -- meine Kräfte hatten mich verlassen, ich war
bewußtlos zurückgefallen, das Mädchen hatte fortfahren
lassen. Sie erzählte mir, Hyppolit habe unverletzt ge¬
schienen, habe selbst uns fortgewinkt, sei aufgestanden
und habe uns lange mit untergeschlagenen Armen da¬
stehend nachgesehen.

Ach, es war sehr traurig, liebe Mutter, und ich
werde wohl lange nicht froh werden.


ben machte, er jagte uns nach, das Pferd brach unter
ihm zuſammen und ſtürzte auf ihn — Mutter, ich war
zertrümmert, ſchrie Halt, wollte aus dem Wagen —
ach — meine Kräfte hatten mich verlaſſen, ich war
bewußtlos zurückgefallen, das Mädchen hatte fortfahren
laſſen. Sie erzählte mir, Hyppolit habe unverletzt ge¬
ſchienen, habe ſelbſt uns fortgewinkt, ſei aufgeſtanden
und habe uns lange mit untergeſchlagenen Armen da¬
ſtehend nachgeſehen.

Ach, es war ſehr traurig, liebe Mutter, und ich
werde wohl lange nicht froh werden.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0116" n="104"/>
ben machte, er jagte uns nach, das Pferd brach unter<lb/>
ihm zu&#x017F;ammen und &#x017F;türzte auf ihn &#x2014; Mutter, ich war<lb/>
zertrümmert, &#x017F;chrie Halt, wollte aus dem Wagen &#x2014;<lb/>
ach &#x2014; meine Kräfte hatten mich verla&#x017F;&#x017F;en, ich war<lb/>
bewußtlos zurückgefallen, das Mädchen hatte fortfahren<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en. Sie erzählte mir, Hyppolit habe unverletzt ge¬<lb/>
&#x017F;chienen, habe &#x017F;elb&#x017F;t uns fortgewinkt, &#x017F;ei aufge&#x017F;tanden<lb/>
und habe uns lange mit unterge&#x017F;chlagenen Armen da¬<lb/>
&#x017F;tehend nachge&#x017F;ehen.</p><lb/>
        <p>Ach, es war &#x017F;ehr traurig, liebe Mutter, und ich<lb/>
werde wohl lange nicht froh werden.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[104/0116] ben machte, er jagte uns nach, das Pferd brach unter ihm zuſammen und ſtürzte auf ihn — Mutter, ich war zertrümmert, ſchrie Halt, wollte aus dem Wagen — ach — meine Kräfte hatten mich verlaſſen, ich war bewußtlos zurückgefallen, das Mädchen hatte fortfahren laſſen. Sie erzählte mir, Hyppolit habe unverletzt ge¬ ſchienen, habe ſelbſt uns fortgewinkt, ſei aufgeſtanden und habe uns lange mit untergeſchlagenen Armen da¬ ſtehend nachgeſehen. Ach, es war ſehr traurig, liebe Mutter, und ich werde wohl lange nicht froh werden.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/laube_europa0102_1833
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/laube_europa0102_1833/116
Zitationshilfe: Laube, Heinrich: Das junge Europa. Bd. 1, 2. Leipzig, 1833, S. 104. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/laube_europa0102_1833/116>, abgerufen am 25.05.2022.