Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Laukhard, Friedrich Christian: F. C. Laukhards Leben und Schicksale. Bd. 3. Leipzig, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

troffen; wie ich auch von diesen losgekommen und
endlich wieder nach Halle zu meinem ehrlichen, b[ - 1 Zeichen fehlt]e-
dern Bispink gewandert bin; was ich da jezt
treibe -- das alles ist schon beschrieben, und er-
scheint nächstens im folgenden Bande.

Ende des dritten Theils.



Verbesserungen der Druckfehler.

Seite 10 Zeile 11: ausarteten.
-- 21 -- 18: zu rufen.
-- 24 -- 3: hätten.
-- 30 -- 1: Dunkel.
-- 32 -- 2: der schrecklichsten
-- 52 -- 14: a deux.
-- 58 -- 9: ubersehen, sie, die sich.
-- = -- 11: Nur.
-- 59 -- 4: G[ - 2 Zeichen fehlen]ani kannte diesen.
-- 96 -- 20: Lig[ - 2 Zeichen fehlen]urmeister.
-- 186 -- 16: welche Preußen.
-- 192 -- 25: Lä[ - 1 Zeichen fehlt]tige zu
-- 195 -- 2: all des Elend.
-- 197 -- 14: allen.
-- 221 -- 15: und die ist.
-- 223 -- 12: ihres Gleichen haben.
-- = -- 14: die Gefahren habe.
-- 227 -- 5: encore soir pour tous les Jours.
-- 230 -- 15: armen Leute.
-- 231 -- 17: ganz abg[e]schlagen haben.
-- 266 -- 14: in einer kleinen.
-- 280 -- 20: gezüchtigt worden waren.
-- 300 -- 13: dergleichen gern.
-- = -- 15: wenn es dieselbe auch gleich
-- 319 -- 13: Bürge[ - 1 Zeichen fehlt]n.
-- 321 -- 2: Baccaracum.
-- 323 -- 15: Maper.
-- 335 -- 6: Dieser.
-- 336 -- 3: Er ist.
-- 383 -- 21: besche[ - 1 Zeichen fehlt]iret.
-- 388 -- 11: kommentirte.


troffen; wie ich auch von dieſen losgekommen und
endlich wieder nach Halle zu meinem ehrlichen, b[ – 1 Zeichen fehlt]e-
dern Bispink gewandert bin; was ich da jezt
treibe — das alles iſt ſchon beſchrieben, und er-
ſcheint naͤchſtens im folgenden Bande.

Ende des dritten Theils.



Verbeſſerungen der Druckfehler.

Seite 10 Zeile 11: ausarteten.
— 21 — 18: zu rufen.
— 24 — 3: haͤtten.
— 30 — 1: Dunkel.
— 32 — 2: der ſchrecklichſten
— 52 — 14: à deux.
— 58 — 9: uberſehen, ſie, die ſich.
— = — 11: Nur.
— 59 — 4: G[ – 2 Zeichen fehlen]ani kannte dieſen.
— 96 — 20: Lig[ – 2 Zeichen fehlen]urmeiſter.
— 186 — 16: welche Preußen.
— 192 — 25: Laͤ[ – 1 Zeichen fehlt]tige zu
— 195 — 2: all des Elend.
— 197 — 14: allen.
— 221 — 15: und die iſt.
— 223 — 12: ihres Gleichen haben.
— = — 14: die Gefahren habe.
— 227 — 5: encore ſoir pour tous les Jours.
— 230 — 15: armen Leute.
— 231 — 17: ganz abg[e]ſchlagen haben.
— 266 — 14: in einer kleinen.
— 280 — 20: gezuͤchtigt worden waren.
— 300 — 13: dergleichen gern.
— = — 15: wenn es dieſelbe auch gleich
— 319 — 13: Buͤrge[ – 1 Zeichen fehlt]n.
— 321 — 2: Baccaracum.
— 323 — 15: Maper.
— 335 — 6: Dieſer.
— 336 — 3: Er iſt.
— 383 — 21: beſche[ – 1 Zeichen fehlt]iret.
— 388 — 11: kommentirte.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0540" n="528"/>
troffen; wie ich auch von die&#x017F;en losgekommen und<lb/>
endlich wieder nach Halle zu meinem ehrlichen, b<gap unit="chars" quantity="1"/>e-<lb/>
dern <hi rendition="#g">Bispink</hi> gewandert bin; was ich da jezt<lb/>
treibe &#x2014; das alles i&#x017F;t &#x017F;chon be&#x017F;chrieben, und er-<lb/>
&#x017F;cheint na&#x0364;ch&#x017F;tens im folgenden Bande.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#et"><hi rendition="#g">Ende des dritten Theils</hi>.</hi> </p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
    </body>
    <back>
      <div type="corrigenda">
        <head> <hi rendition="#c">Verbe&#x017F;&#x017F;erungen der Druckfehler.</hi> </head><lb/>
        <p>Seite 10 Zeile 11: ausarteten.<lb/>
&#x2014; 21 &#x2014; 18: zu rufen.<lb/>
&#x2014; 24 &#x2014; 3: ha&#x0364;tten.<lb/>
&#x2014; 30 &#x2014; 1: Dunkel.<lb/>
&#x2014; 32 &#x2014; 2: der &#x017F;chrecklich&#x017F;ten<lb/>
&#x2014; 52 &#x2014; 14: <hi rendition="#aq">à deux.</hi><lb/>
&#x2014; 58 &#x2014; 9: uber&#x017F;ehen, &#x017F;ie, die &#x017F;ich.<lb/>
&#x2014; = &#x2014; 11: Nur.<lb/>
&#x2014; 59 &#x2014; 4: <hi rendition="#g">G<gap unit="chars" quantity="2"/>ani</hi> kannte die&#x017F;en.<lb/>
&#x2014; 96 &#x2014; 20: Lig<gap unit="chars" quantity="2"/>urmei&#x017F;ter.<lb/>
&#x2014; 186 &#x2014; 16: welche Preußen.<lb/>
&#x2014; 192 &#x2014; 25: La&#x0364;<gap unit="chars" quantity="1"/>tige zu<lb/>
&#x2014; 195 &#x2014; 2: all des Elend.<lb/>
&#x2014; 197 &#x2014; 14: allen.<lb/>
&#x2014; 221 &#x2014; 15: und die i&#x017F;t.<lb/>
&#x2014; 223 &#x2014; 12: ihres Gleichen haben.<lb/>
&#x2014; = &#x2014; 14: die Gefahren habe.<lb/>
&#x2014; 227 &#x2014; 5: <hi rendition="#aq">encore &#x017F;oir pour tous les Jours.</hi><lb/>
&#x2014; 230 &#x2014; 15: armen Leute.<lb/>
&#x2014; 231 &#x2014; 17: ganz abg<supplied>e</supplied>&#x017F;chlagen haben.<lb/>
&#x2014; 266 &#x2014; 14: in einer kleinen.<lb/>
&#x2014; 280 &#x2014; 20: gezu&#x0364;chtigt worden waren.<lb/>
&#x2014; 300 &#x2014; 13: dergleichen gern.<lb/>
&#x2014; = &#x2014; 15: wenn es die&#x017F;elbe auch gleich<lb/>
&#x2014; 319 &#x2014; 13: Bu&#x0364;rge<gap unit="chars" quantity="1"/>n.<lb/>
&#x2014; 321 &#x2014; 2: <hi rendition="#aq">Baccaracum.</hi><lb/>
&#x2014; 323 &#x2014; 15: <hi rendition="#g">Maper</hi>.<lb/>
&#x2014; 335 &#x2014; 6: Die&#x017F;er.<lb/>
&#x2014; 336 &#x2014; 3: Er i&#x017F;t.<lb/>
&#x2014; 383 &#x2014; 21: be&#x017F;che<gap unit="chars" quantity="1"/>iret.<lb/>
&#x2014; 388 &#x2014; 11: kommentirte.</p>
      </div><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[528/0540] troffen; wie ich auch von dieſen losgekommen und endlich wieder nach Halle zu meinem ehrlichen, b_e- dern Bispink gewandert bin; was ich da jezt treibe — das alles iſt ſchon beſchrieben, und er- ſcheint naͤchſtens im folgenden Bande. Ende des dritten Theils. Verbeſſerungen der Druckfehler. Seite 10 Zeile 11: ausarteten. — 21 — 18: zu rufen. — 24 — 3: haͤtten. — 30 — 1: Dunkel. — 32 — 2: der ſchrecklichſten — 52 — 14: à deux. — 58 — 9: uberſehen, ſie, die ſich. — = — 11: Nur. — 59 — 4: G__ani kannte dieſen. — 96 — 20: Lig__urmeiſter. — 186 — 16: welche Preußen. — 192 — 25: Laͤ_tige zu — 195 — 2: all des Elend. — 197 — 14: allen. — 221 — 15: und die iſt. — 223 — 12: ihres Gleichen haben. — = — 14: die Gefahren habe. — 227 — 5: encore ſoir pour tous les Jours. — 230 — 15: armen Leute. — 231 — 17: ganz abgeſchlagen haben. — 266 — 14: in einer kleinen. — 280 — 20: gezuͤchtigt worden waren. — 300 — 13: dergleichen gern. — = — 15: wenn es dieſelbe auch gleich — 319 — 13: Buͤrge_n. — 321 — 2: Baccaracum. — 323 — 15: Maper. — 335 — 6: Dieſer. — 336 — 3: Er iſt. — 383 — 21: beſche_iret. — 388 — 11: kommentirte.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben03_1796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben03_1796/540
Zitationshilfe: Laukhard, Friedrich Christian: F. C. Laukhards Leben und Schicksale. Bd. 3. Leipzig, 1796, S. 528. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben03_1796/540>, abgerufen am 27.02.2024.