Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lehnert, Josef von u. a.: Die Seehäfen des Weltverkehrs. Bd. 1. Wien, 1891.

Bild:
<< vorherige Seite
Amsterdam.

Von dem Seebade Zandvort, das 27 km westlich von Amsterdam liegt,
gehen zwei Kabel der Submarine Telegraph Cy. nach dem englischen Fischerei-
platz Lowestof.

In Amsterdam haben sieben Banken ihren Sitz; unter diesen die Neder-
landsche Bank, die Nederland-Indische Handelsbank und die Surinamsche Bank.

Consulate haben in Amsterdam folgende Staaten: Argentinien, Belgien
(G.-C.), Chile, Columbia, Dänemark, Deutsches Reich (G.-C.), Dominikanische Re-
publik, Frankreich (G.-C.), Griechenland, Grossbritannien, Guatemala, Haiti, Italien
(G.-C.), Kongostaat, Liberia, Mexico, Monaco, Oesterreich-Ungarn (G.-C.), Paraguay
(G.-C.), Persien (G.-C.), Peru, Portugal (G.-C.), Russland (G.-C.), Schweden und
Norwegen (G.-C.), Schweiz, Siam, Spanien, Türkei (G.-C.), Uruguay, Venezuela,
Vereinigte Staaten.



Amsterdam.

Von dem Seebade Zandvort, das 27 km westlich von Amsterdam liegt,
gehen zwei Kabel der Submarine Telegraph Cy. nach dem englischen Fischerei-
platz Lowestof.

In Amsterdam haben sieben Banken ihren Sitz; unter diesen die Neder-
landsche Bank, die Nederland-Indische Handelsbank und die Surinamsche Bank.

Consulate haben in Amsterdam folgende Staaten: Argentinien, Belgien
(G.-C.), Chile, Columbia, Dänemark, Deutsches Reich (G.-C.), Dominikanische Re-
publik, Frankreich (G.-C.), Griechenland, Grossbritannien, Guatemala, Haïti, Italien
(G.-C.), Kongostaat, Liberia, Mexico, Monaco, Oesterreich-Ungarn (G.-C.), Paraguay
(G.-C.), Persien (G.-C.), Peru, Portugal (G.-C.), Russland (G.-C.), Schweden und
Norwegen (G.-C.), Schweiz, Siam, Spanien, Türkei (G.-C.), Uruguay, Venezuela,
Vereinigte Staaten.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0731" n="711"/>
          <fw place="top" type="header">Amsterdam.</fw><lb/>
          <p>Von dem Seebade Zandvort, das 27 <hi rendition="#i">km</hi> westlich von Amsterdam liegt,<lb/>
gehen zwei Kabel der Submarine Telegraph Cy. nach dem englischen Fischerei-<lb/>
platz Lowestof.</p><lb/>
          <p>In Amsterdam haben sieben Banken ihren Sitz; unter diesen die Neder-<lb/>
landsche Bank, die Nederland-Indische Handelsbank und die Surinamsche Bank.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Consulate</hi> haben in Amsterdam folgende Staaten: Argentinien, Belgien<lb/>
(G.-C.), Chile, Columbia, Dänemark, Deutsches Reich (G.-C.), Dominikanische Re-<lb/>
publik, Frankreich (G.-C.), Griechenland, Grossbritannien, Guatemala, Haïti, Italien<lb/>
(G.-C.), Kongostaat, Liberia, Mexico, Monaco, Oesterreich-Ungarn (G.-C.), Paraguay<lb/>
(G.-C.), Persien (G.-C.), Peru, Portugal (G.-C.), Russland (G.-C.), Schweden und<lb/>
Norwegen (G.-C.), Schweiz, Siam, Spanien, Türkei (G.-C.), Uruguay, Venezuela,<lb/>
Vereinigte Staaten.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[711/0731] Amsterdam. Von dem Seebade Zandvort, das 27 km westlich von Amsterdam liegt, gehen zwei Kabel der Submarine Telegraph Cy. nach dem englischen Fischerei- platz Lowestof. In Amsterdam haben sieben Banken ihren Sitz; unter diesen die Neder- landsche Bank, die Nederland-Indische Handelsbank und die Surinamsche Bank. Consulate haben in Amsterdam folgende Staaten: Argentinien, Belgien (G.-C.), Chile, Columbia, Dänemark, Deutsches Reich (G.-C.), Dominikanische Re- publik, Frankreich (G.-C.), Griechenland, Grossbritannien, Guatemala, Haïti, Italien (G.-C.), Kongostaat, Liberia, Mexico, Monaco, Oesterreich-Ungarn (G.-C.), Paraguay (G.-C.), Persien (G.-C.), Peru, Portugal (G.-C.), Russland (G.-C.), Schweden und Norwegen (G.-C.), Schweiz, Siam, Spanien, Türkei (G.-C.), Uruguay, Venezuela, Vereinigte Staaten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lehnert_seehaefen01_1891
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lehnert_seehaefen01_1891/731
Zitationshilfe: Lehnert, Josef von u. a.: Die Seehäfen des Weltverkehrs. Bd. 1. Wien, 1891, S. 711. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lehnert_seehaefen01_1891/731>, abgerufen am 14.04.2024.