Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Lessing, Gotthold Ephraim]: Hamburgische Dramaturgie. Bd. 2. Hamburg u. a., [1769].

Bild:
<< vorherige Seite

Jn diesem Betracht stehe ich nicht an, und
halte es für meine Schuldigkeit, dem Publico ein
sonderbares Complot zu denunciren. Eben
diese Dodsley und Compagnie, welche sich die
Dramaturgie nachzudrucken erlaubet, lassen
seit einiger Zeit einen Aussatz, gedruckt und
geschrieben, bey den Buchhändlern umlaufen,
welcher von Wort zu Wort so lautet:

Nachricht an die Herren Buch-
händler.

Wir haben uns mit Beyhülfe verschiedener
Herren Buchhändler entschlossen, künftig
denenjenigen, welche sich ohne die erforder-
lichen Eigenschaften in die Buchhandlung
mischen werden, (wie es, zum Exempel, die
neuaufgerichtete in Hamburg und anderer
Orten vorgebliche Handlungen mehrere) das
Selbst-Verlegen zu verwehren, und ihnen
ohne Ansehen nachzudrucken; auch ihre ge-
setzten Preisse alle Zeit um die Hälfte zu ver-
ringern. Die diesen Vorhaben bereits bey-
getretene Herren Buchhändler, welche wohl
eingesehen, daß eine solche unbefugte Stö-
rung für alle Buchhändler zum größ[t]en
Nachtheil gereichen müsse, haben sich ent-
schlossen, zu Unterstützung dieses Vorhabens,
eine Casse aufzurichten, und eine ansehnliche

Summe
D d d 5

Jn dieſem Betracht ſtehe ich nicht an, und
halte es für meine Schuldigkeit, dem Publico ein
ſonderbares Complot zu denunciren. Eben
dieſe Dodsley und Compagnie, welche ſich die
Dramaturgie nachzudrucken erlaubet, laſſen
ſeit einiger Zeit einen Auſſatz, gedruckt und
geſchrieben, bey den Buchhändlern umlaufen,
welcher von Wort zu Wort ſo lautet:

Nachricht an die Herren Buch-
händler.

Wir haben uns mit Beyhülfe verſchiedener
Herren Buchhändler entſchloſſen, künftig
denenjenigen, welche ſich ohne die erforder-
lichen Eigenſchaften in die Buchhandlung
miſchen werden, (wie es, zum Exempel, die
neuaufgerichtete in Hamburg und anderer
Orten vorgebliche Handlungen mehrere) das
Selbſt-Verlegen zu verwehren, und ihnen
ohne Anſehen nachzudrucken; auch ihre ge-
ſetzten Preiſſe alle Zeit um die Hälfte zu ver-
ringern. Die dieſen Vorhaben bereits bey-
getretene Herren Buchhändler, welche wohl
eingeſehen, daß eine ſolche unbefugte Stö-
rung für alle Buchhändler zum größ[t]en
Nachtheil gereichen müſſe, haben ſich ent-
ſchloſſen, zu Unterſtützung dieſes Vorhabens,
eine Caſſe aufzurichten, und eine anſehnliche

Summe
D d d 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0411" n="405"/>
        <p>Jn die&#x017F;em Betracht &#x017F;tehe ich nicht an, und<lb/>
halte es für meine Schuldigkeit, dem Publico ein<lb/>
&#x017F;onderbares Complot zu denunciren. Eben<lb/>
die&#x017F;e Dodsley und Compagnie, welche &#x017F;ich die<lb/>
Dramaturgie nachzudrucken erlaubet, la&#x017F;&#x017F;en<lb/>
&#x017F;eit einiger Zeit einen Au&#x017F;&#x017F;atz, gedruckt und<lb/>
ge&#x017F;chrieben, bey den Buchhändlern umlaufen,<lb/>
welcher von Wort zu Wort &#x017F;o lautet:</p><lb/>
        <floatingText>
          <body>
            <div n="2">
              <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#g">Nachricht an die Herren Buch-<lb/>
händler.</hi> </hi> </head><lb/>
              <p>Wir haben uns mit Beyhülfe ver&#x017F;chiedener<lb/><hi rendition="#et">Herren Buchhändler ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, künftig<lb/>
denenjenigen, welche &#x017F;ich ohne die erforder-<lb/>
lichen Eigen&#x017F;chaften in die Buchhandlung<lb/>
mi&#x017F;chen werden, (wie es, zum Exempel, die<lb/>
neuaufgerichtete in Hamburg und anderer<lb/>
Orten vorgebliche Handlungen mehrere) das<lb/>
Selb&#x017F;t-Verlegen zu verwehren, und ihnen<lb/>
ohne An&#x017F;ehen nachzudrucken; auch ihre ge-<lb/>
&#x017F;etzten Prei&#x017F;&#x017F;e alle Zeit um die Hälfte zu ver-<lb/>
ringern. Die die&#x017F;en Vorhaben bereits bey-<lb/>
getretene Herren Buchhändler, welche wohl<lb/>
einge&#x017F;ehen, daß eine &#x017F;olche unbefugte Stö-<lb/>
rung für alle Buchhändler zum größ<supplied>t</supplied>en<lb/>
Nachtheil gereichen mü&#x017F;&#x017F;e, haben &#x017F;ich ent-<lb/>
&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, zu Unter&#x017F;tützung die&#x017F;es Vorhabens,<lb/>
eine Ca&#x017F;&#x017F;e aufzurichten, und eine an&#x017F;ehnliche</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D d d 5</fw><fw place="bottom" type="catch">Summe</fw><lb/></p>
            </div>
          </body>
        </floatingText>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[405/0411] Jn dieſem Betracht ſtehe ich nicht an, und halte es für meine Schuldigkeit, dem Publico ein ſonderbares Complot zu denunciren. Eben dieſe Dodsley und Compagnie, welche ſich die Dramaturgie nachzudrucken erlaubet, laſſen ſeit einiger Zeit einen Auſſatz, gedruckt und geſchrieben, bey den Buchhändlern umlaufen, welcher von Wort zu Wort ſo lautet: Nachricht an die Herren Buch- händler. Wir haben uns mit Beyhülfe verſchiedener Herren Buchhändler entſchloſſen, künftig denenjenigen, welche ſich ohne die erforder- lichen Eigenſchaften in die Buchhandlung miſchen werden, (wie es, zum Exempel, die neuaufgerichtete in Hamburg und anderer Orten vorgebliche Handlungen mehrere) das Selbſt-Verlegen zu verwehren, und ihnen ohne Anſehen nachzudrucken; auch ihre ge- ſetzten Preiſſe alle Zeit um die Hälfte zu ver- ringern. Die dieſen Vorhaben bereits bey- getretene Herren Buchhändler, welche wohl eingeſehen, daß eine ſolche unbefugte Stö- rung für alle Buchhändler zum größten Nachtheil gereichen müſſe, haben ſich ent- ſchloſſen, zu Unterſtützung dieſes Vorhabens, eine Caſſe aufzurichten, und eine anſehnliche Summe D d d 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_dramaturgie02_1767
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_dramaturgie02_1767/411
Zitationshilfe: [Lessing, Gotthold Ephraim]: Hamburgische Dramaturgie. Bd. 2. Hamburg u. a., [1769], S. 405. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_dramaturgie02_1767/411>, abgerufen am 05.02.2023.