Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Libelt, Karol: Wykłady Humboldta na uniwersytecie Berlińskim: notaty prelekcyj tych po uczniu Jego Karolu Libelcie. [s. l.], [1828]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite
[56. Vorlesung, 19. April 1828]

Bis 65000 Phalerogamen ist die Zahl der Pflanzen
species aller Welttheile die bekannt sichind darnach kommt
1 species auf 42 # Meilen der Oberfläche. In
allen Gärten Englands sind zusammen 16000
species cultivirt also 1/4 aller bekannten Species wird
schon cultivirt. NDas Herbarium von Lambert
in England hat 35000 species. Die Zahl der Thiere
ist 66000 species 44000 der Insekten selbst.
Bei Thieren sind die unteren Organisationen
zahlreicher. Bei Pflanzen ist es umgekehrt 1/7
nehmen die Pflanzen niederer Art ein. Europa
hat nach Braun 7000 species also 22 # Meilen
für 1 species. Viele Pflanzen sind auch anderen
Erdtheilen gemein so daß nur 2000 species
Europa
eigen sind 1 species auf 72 # Meilen.
Der persische Mythus Sentabesca giebt die Zahl der
verschiedenen Thiere an und 120000 Pflanzen läßt Zoroaster
aus Thierblute entstehen. De Canton glaubt
es gebe 120000 species aller Pflanzen. Ob dieDie Zahl der Pflanzen
verwehrt sich

Zahl der Pflanzen wächst oder abnimmt?
Thier species sind untergegangen,
untergegangene Thierarten giebt es
in Museen. Pflanzen höherer Organisation
entstehen nicht, wohl aber der niedrigen

[56. Vorlesung, 19. April 1828]

Bis 65000 Phalerogamen iſt die Zahl der Pflanzen
species aller Welttheile die bekañt ſichind darnach kom̃t
1 species auf 42 □ Meilen der Oberfläche. In
allen Gärten Englands ſind zuſam̃en 16000
species cultivirt alſo ¼ aller bekannten Species wird
ſchon cultivirt. NDas Herbarium von Lambert
in England hat 35000 species. Die Zahl der Thiere
iſt 66000 species 44000 der Insekten ſelbſt.
Bei Thieren ſind die unteren Organisationen
zahlreicher. Bei Pflanzen iſt es umgekehrt 1/7
nehmen die Pflanzen niederer Art ein. Europa
hat nach Braun 7000 species alſo 22 □ Meilen
für 1 species. Viele Pflanzen ſind auch anderen
Erdtheilen gemein ſo daß nur 2000 species
Europa
eigen ſind 1 species auf 72 □ Meilen.
Der persiſche Mythus Sentabesca giebt die Zahl der
verſchiedenen Thiere an und 120000 Pflanzen läßt Zoroaster
aus Thierblute entſtehen. De Canton glaubt
es gebe 120000 species aller Pflanzen. Ob dieDie Zahl der Pflanzen
verwehrt ſich

Zahl der Pflanzen wächst oder abnim̃t?
Thier species ſind untergegangen,
untergegangene Thierarten giebt es
in Muſeen. Pflanzen höherer Organiſation
entſtehen nicht, wohl aber der niedrigen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0262" n="395"/>
      <div type="session" n="56">
        <head>
          <supplied resp="#SB">56. Vorlesung, <ref target="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/gliederung"><date when="1828-04-19">19. April 1828</date></ref></supplied>
        </head><lb/>
        <div n="1">
          <div n="2">
            <p>Bis 65000 <hi rendition="#aq">Phale<add place="superlinear"><metamark/>ro</add>gamen</hi> i&#x017F;t die Zahl der <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice><lb/><hi rendition="#aq">species</hi> aller <choice><abbr>Weltthle</abbr><expan resp="#SB">Welttheile</expan></choice> die bekan&#x0303;t &#x017F;<subst><del rendition="#ow">ich</del><add place="across">ind</add></subst> darnach kom&#x0303;t<lb/>
1 <hi rendition="#aq">species</hi> auf 42 &#x25A1; <choice><abbr>Ml</abbr><expan resp="#SB">Meilen</expan></choice> der Oberfläche. In<lb/>
allen Gärten <hi rendition="#aq">Englands</hi> &#x017F;ind zu&#x017F;am&#x0303;en 16000<lb/><hi rendition="#aq">species cultivirt</hi> al&#x017F;o ¼ aller <choice><abbr>bek:</abbr><expan resp="#SB">bekannten</expan></choice> <hi rendition="#aq">Species</hi> wird<lb/>
&#x017F;chon <hi rendition="#aq">cultivirt</hi>. <unclear reason="illegible"><subst><del rendition="#ow">N</del><add place="across">D</add></subst></unclear>as <hi rendition="#aq">Herbarium</hi> von <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-116652292 http://d-nb.info/gnd/116652292">Lambert</persName></hi><lb/>
in <hi rendition="#aq"><choice><abbr>Engl:</abbr><expan resp="#SB">England</expan></choice></hi> hat 35000 <hi rendition="#aq">species</hi>. Die Zahl der Thiere<lb/>
i&#x017F;t 66000 <hi rendition="#aq">species</hi> 44000 der Insekten &#x017F;elb&#x017F;t.<lb/>
Bei <choice><abbr>Thren</abbr><expan resp="#SB">Thieren</expan></choice> &#x017F;ind die unteren <hi rendition="#aq">Organisationen</hi><lb/>
zahlreicher. Bei <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> i&#x017F;t es umgekehrt <hi rendition="#sup">1</hi>/<hi rendition="#sub">7</hi><lb/>
nehmen die <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> niederer Art<add place="superlinear"><metamark/> ein</add>. <hi rendition="#aq">Europa</hi><lb/>
hat nach <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118674455 http://d-nb.info/gnd/118674455">Braun</persName></hi> 7000 <hi rendition="#aq">species</hi> al&#x017F;o 22 &#x25A1; <choice><abbr>Ml</abbr><expan resp="#SB">Meilen</expan></choice><lb/>
für 1 <hi rendition="#aq">species</hi>. Viele <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> &#x017F;ind auch anderen<lb/><choice><abbr>Erdthl</abbr><expan resp="#SB">Erdtheilen</expan></choice> gemein &#x017F;o <choice><abbr></abbr><expan resp="#SB">daß</expan></choice> nur 2000 <hi rendition="#aq">species<lb/>
Europa</hi> eigen &#x017F;ind 1 <hi rendition="#aq">species</hi> auf 72 &#x25A1; <choice><abbr>Ml</abbr><expan resp="#SB">Meilen</expan></choice><choice><sic/><corr resp="#SB">.</corr></choice><lb/>
Der <hi rendition="#aq"><add place="superlinear"><metamark/><choice><abbr>pers</abbr><expan resp="#SB">persi&#x017F;che</expan></choice></add>Mythus</hi> <choice><abbr>v</abbr><expan resp="#SB"/></choice> <hi rendition="#aq">Sentabesca</hi> giebt die Zahl der<lb/><choice><abbr>ver&#x017F;chd</abbr><expan resp="#SB">ver&#x017F;chiedenen</expan></choice> Thiere an <add place="superlinear"><metamark/>und </add>120000 <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> läßt <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-118636227 http://d-nb.info/gnd/118636227">Zoroaster</persName></hi><lb/>
aus Thierblute ent&#x017F;tehen. <hi rendition="#aq"><persName resp="#SB" ref="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/person#gnd-116442921 http://d-nb.info/gnd/116442921">De Canton</persName></hi> glaubt<lb/>
es gebe 120000 <hi rendition="#aq">species</hi> aller <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice>. Ob die<note place="right">Die Zahl der Pflanzen<lb/>
verwehrt &#x017F;ich<lb/></note><lb/>
Zahl der <choice><abbr>Pfl</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> wächst oder abnim&#x0303;t?<lb/>
Thier <hi rendition="#aq">species</hi> &#x017F;ind untergegangen,<lb/><choice><abbr>untergegang.</abbr><expan resp="#SB">untergegangene</expan></choice> Thierarten giebt es<lb/>
in <hi rendition="#aq">Mu&#x017F;een</hi>. <choice><abbr>Pfl:</abbr><expan resp="#SB">Pflanzen</expan></choice> höherer <hi rendition="#aq">Organi&#x017F;ation</hi><lb/>
ent&#x017F;tehen nicht, wohl aber der <choice><abbr>niedrg</abbr><expan resp="#SB">niedrigen</expan></choice><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[395/0262] 56. Vorlesung, 19. April 1828 Bis 65000 Phalerogamen iſt die Zahl der Pfl species aller Weltthle die bekañt ſichind darnach kom̃t 1 species auf 42 □ Ml der Oberfläche. In allen Gärten Englands ſind zuſam̃en 16000 species cultivirt alſo ¼ aller bek: Species wird ſchon cultivirt. NDas Herbarium von Lambert in Engl: hat 35000 species. Die Zahl der Thiere iſt 66000 species 44000 der Insekten ſelbſt. Bei Thren ſind die unteren Organisationen zahlreicher. Bei Pfl iſt es umgekehrt 1/7 nehmen die Pfl niederer Art ein. Europa hat nach Braun 7000 species alſo 22 □ Ml für 1 species. Viele Pfl ſind auch anderen Erdthl gemein ſo dß nur 2000 species Europa eigen ſind 1 species auf 72 □ Ml. Der pers Mythus v Sentabesca giebt die Zahl der verſchd Thiere an und 120000 Pfl läßt Zoroaster aus Thierblute entſtehen. De Canton glaubt es gebe 120000 species aller Pfl. Ob die Zahl der Pfl wächst oder abnim̃t? Thier species ſind untergegangen, untergegang. Thierarten giebt es in Muſeen. Pfl: höherer Organiſation entſtehen nicht, wohl aber der niedrg Die Zahl der Pflanzen verwehrt ſich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der BBAW: Finanzierung der Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Edition: Bei dem vorliegenden Manuskript handelt es sich um ein Fragment. Es setzt in der 23. Vorlesung (23.01.1828) ein und endet mit der letzten Vorlesung am 26.04.1828.

Mehrere Blätter sind falsch gebunden: Zwei Blätter sind an einer ganz falschen Stelle, zwei weitere vertauscht und außerdem kopfstehend (Reihenfolge der Seiten im Manuskript: 141–156, 137–140, 157–414, 418, 417, 416, 415, 419–434). Die Reihenfolge der Biddigitalisate und der Transkription wurde korrigiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/libelt_hs6623ii_1828
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/libelt_hs6623ii_1828/262
Zitationshilfe: Libelt, Karol: Wykłady Humboldta na uniwersytecie Berlińskim: notaty prelekcyj tych po uczniu Jego Karolu Libelcie. [s. l.], [1828]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 395. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/libelt_hs6623ii_1828/262>, abgerufen am 17.06.2024.