Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776.

Bild:
<< vorherige Seite

Erinnerung des Altflickers
haben, oder der Herr Verfasser verstehet solche nicht recht.
Es giebt aber auch Heiden und Möhre, die der Fleiß zum
besten Ackerlande umschaffen könnte; sie bleiben aber immer
öde und unnütz, bloß weil man sie als jene Wege behandelt,
der Sonne und dem Froste allein überlässet, und übrigens kei-
nen Handschlag zu ihrem Besten verwendet. Würden der-
gleichen Wüsteneyen; besonders wenn sie in der Nähe wohl-
bevölkerter Dörfer oder gar Städte liegen, mithin die Her-
beyschaffung des Mistes möglich, beackert, oder gewönne auch
nur die Hude und Weide durch die Einschränkung des will-
kührlichen Fahrens, würden, sage ich, dergleichen Wüsteneyen
zur Cultur oder mehrer Nutzbarkeit durch die mit dem Bau
verknüpfte Einschränkung der Wege gebracht; so getraute ich
mir zu behaupten, daß bey dieser, wie bey allen Arten der
Industrie im ganzen gewonnen und der Erbauung der Wege
ein neues Verdienst aufgehen müßte.



LXXVI.
Erinnerung des Altflickers zum
vorigen Stück.

Aufmerksame Leser und Kenner werden es vielfältig bemerkt
haben, daß ich mich sehr oft einer Art der Rede bediene,
welche Deklamation genannt wird. Es giebt verschiedene
kleine alltägliche und auch sonderbare Wahrheiten, die man
nicht interessant machen kan, ohne sie auf diese Weise aufzu-
stutzen. So wie aber diese Art des Vortrags auf der einen
Seite ihre eignen Privilegien hat: so würde es auf Seiten
der Leser sehr unbillig gehandelt seyn, wenn sie dasjenige, was

De-

Erinnerung des Altflickers
haben, oder der Herr Verfaſſer verſtehet ſolche nicht recht.
Es giebt aber auch Heiden und Moͤhre, die der Fleiß zum
beſten Ackerlande umſchaffen koͤnnte; ſie bleiben aber immer
oͤde und unnuͤtz, bloß weil man ſie als jene Wege behandelt,
der Sonne und dem Froſte allein uͤberlaͤſſet, und uͤbrigens kei-
nen Handſchlag zu ihrem Beſten verwendet. Wuͤrden der-
gleichen Wuͤſteneyen; beſonders wenn ſie in der Naͤhe wohl-
bevoͤlkerter Doͤrfer oder gar Staͤdte liegen, mithin die Her-
beyſchaffung des Miſtes moͤglich, beackert, oder gewoͤnne auch
nur die Hude und Weide durch die Einſchraͤnkung des will-
kuͤhrlichen Fahrens, wuͤrden, ſage ich, dergleichen Wuͤſteneyen
zur Cultur oder mehrer Nutzbarkeit durch die mit dem Bau
verknuͤpfte Einſchraͤnkung der Wege gebracht; ſo getraute ich
mir zu behaupten, daß bey dieſer, wie bey allen Arten der
Induſtrie im ganzen gewonnen und der Erbauung der Wege
ein neues Verdienſt aufgehen muͤßte.



LXXVI.
Erinnerung des Altflickers zum
vorigen Stuͤck.

Aufmerkſame Leſer und Kenner werden es vielfaͤltig bemerkt
haben, daß ich mich ſehr oft einer Art der Rede bediene,
welche Deklamation genannt wird. Es giebt verſchiedene
kleine alltaͤgliche und auch ſonderbare Wahrheiten, die man
nicht intereſſant machen kan, ohne ſie auf dieſe Weiſe aufzu-
ſtutzen. So wie aber dieſe Art des Vortrags auf der einen
Seite ihre eignen Privilegien hat: ſo wuͤrde es auf Seiten
der Leſer ſehr unbillig gehandelt ſeyn, wenn ſie dasjenige, was

De-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0448" n="430"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Erinnerung des Altflickers</hi></fw><lb/>
haben, oder der Herr Verfa&#x017F;&#x017F;er ver&#x017F;tehet &#x017F;olche nicht recht.<lb/>
Es giebt aber auch Heiden und Mo&#x0364;hre, die der Fleiß zum<lb/>
be&#x017F;ten Ackerlande um&#x017F;chaffen ko&#x0364;nnte; &#x017F;ie bleiben aber immer<lb/>
o&#x0364;de und unnu&#x0364;tz, bloß weil man &#x017F;ie als jene Wege behandelt,<lb/>
der Sonne und dem Fro&#x017F;te allein u&#x0364;berla&#x0364;&#x017F;&#x017F;et, und u&#x0364;brigens kei-<lb/>
nen Hand&#x017F;chlag zu ihrem Be&#x017F;ten verwendet. Wu&#x0364;rden der-<lb/>
gleichen Wu&#x0364;&#x017F;teneyen; be&#x017F;onders wenn &#x017F;ie in der Na&#x0364;he wohl-<lb/>
bevo&#x0364;lkerter Do&#x0364;rfer oder gar Sta&#x0364;dte liegen, mithin die Her-<lb/>
bey&#x017F;chaffung des Mi&#x017F;tes mo&#x0364;glich, beackert, oder gewo&#x0364;nne auch<lb/>
nur die Hude und Weide durch die Ein&#x017F;chra&#x0364;nkung des will-<lb/>
ku&#x0364;hrlichen Fahrens, wu&#x0364;rden, &#x017F;age ich, dergleichen Wu&#x0364;&#x017F;teneyen<lb/>
zur Cultur oder mehrer Nutzbarkeit durch die mit dem Bau<lb/>
verknu&#x0364;pfte Ein&#x017F;chra&#x0364;nkung der Wege gebracht; &#x017F;o getraute ich<lb/>
mir zu behaupten, daß bey die&#x017F;er, wie bey allen Arten der<lb/>
Indu&#x017F;trie im ganzen gewonnen und der Erbauung der Wege<lb/>
ein neues Verdien&#x017F;t aufgehen mu&#x0364;ßte.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">LXXVI.</hi><lb/>
Erinnerung des Altflickers zum<lb/>
vorigen Stu&#x0364;ck.</hi> </head><lb/>
        <p>Aufmerk&#x017F;ame Le&#x017F;er und Kenner werden es vielfa&#x0364;ltig bemerkt<lb/>
haben, daß ich mich &#x017F;ehr oft einer Art der Rede bediene,<lb/>
welche <hi rendition="#fr">Deklamation</hi> genannt wird. Es giebt ver&#x017F;chiedene<lb/>
kleine allta&#x0364;gliche und auch &#x017F;onderbare Wahrheiten, die man<lb/>
nicht intere&#x017F;&#x017F;ant machen kan, ohne &#x017F;ie auf die&#x017F;e Wei&#x017F;e aufzu-<lb/>
&#x017F;tutzen. So wie aber die&#x017F;e Art des Vortrags auf der einen<lb/>
Seite ihre eignen Privilegien hat: &#x017F;o wu&#x0364;rde es auf Seiten<lb/>
der Le&#x017F;er &#x017F;ehr unbillig gehandelt &#x017F;eyn, wenn &#x017F;ie dasjenige, was<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">De-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[430/0448] Erinnerung des Altflickers haben, oder der Herr Verfaſſer verſtehet ſolche nicht recht. Es giebt aber auch Heiden und Moͤhre, die der Fleiß zum beſten Ackerlande umſchaffen koͤnnte; ſie bleiben aber immer oͤde und unnuͤtz, bloß weil man ſie als jene Wege behandelt, der Sonne und dem Froſte allein uͤberlaͤſſet, und uͤbrigens kei- nen Handſchlag zu ihrem Beſten verwendet. Wuͤrden der- gleichen Wuͤſteneyen; beſonders wenn ſie in der Naͤhe wohl- bevoͤlkerter Doͤrfer oder gar Staͤdte liegen, mithin die Her- beyſchaffung des Miſtes moͤglich, beackert, oder gewoͤnne auch nur die Hude und Weide durch die Einſchraͤnkung des will- kuͤhrlichen Fahrens, wuͤrden, ſage ich, dergleichen Wuͤſteneyen zur Cultur oder mehrer Nutzbarkeit durch die mit dem Bau verknuͤpfte Einſchraͤnkung der Wege gebracht; ſo getraute ich mir zu behaupten, daß bey dieſer, wie bey allen Arten der Induſtrie im ganzen gewonnen und der Erbauung der Wege ein neues Verdienſt aufgehen muͤßte. LXXVI. Erinnerung des Altflickers zum vorigen Stuͤck. Aufmerkſame Leſer und Kenner werden es vielfaͤltig bemerkt haben, daß ich mich ſehr oft einer Art der Rede bediene, welche Deklamation genannt wird. Es giebt verſchiedene kleine alltaͤgliche und auch ſonderbare Wahrheiten, die man nicht intereſſant machen kan, ohne ſie auf dieſe Weiſe aufzu- ſtutzen. So wie aber dieſe Art des Vortrags auf der einen Seite ihre eignen Privilegien hat: ſo wuͤrde es auf Seiten der Leſer ſehr unbillig gehandelt ſeyn, wenn ſie dasjenige, was De-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/448
Zitationshilfe: Möser, Justus: Patriotische Phantasien. Bd. 2. Berlin, 1776, S. 430. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/moeser_phantasien02_1776/448>, abgerufen am 14.05.2021.