Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Morhof, Daniel Georg: Unterricht Von Der Teutschen Sprache und Poesie. Kiel, 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das II. Cap. Von der Italiäner
mondo dispreggiano, e non curano punto
il maturo giudicio de' savi; e poi si leggo-
no ne' cartocci infelici di que' barbari ci-
urmatori, figure & hiperboli si gelate,
che apunto hiperboree posson nomarsi, e
nate sotto il fiero clima dell' orse.
Es we-
re eine gute Arbeit/ wenn jemand aller
Italiannischen Poeten Leben und Wercke
außführlich beschreiben wolte/ denn es
seyn jhrer sehr viel/ und übertreffen sie
an Geist die Frantzosen/ als welche jhnen
gern in jhren Lastern nachfolgen: solche
kommen uns selten zum vorschein/ und
sein die Italianner nicht so fleissig die Sa-
chen jhrer Landsleute auffzuzeichnen/ wie
die Frantzosen. Von denen jetzo lebenden
Italiannischen Poeten/ giebt uns die nä-
heste Nachricht der Gregorio Leti in seiner
Italia regnante part. 3. & 4. worin viel
merckwürdiges von denselben enthalten.
Ihre Sprache haben sie dennoch besser
außgeübt als die Frantzosen/ und viel
Fleiß an deren Grammatische Richtigkeit
gewandt. Das Vocabularium della Crusca

kan

Das II. Cap. Von der Italiaͤner
mondo diſpreggiano, e non curano punto
il maturo giudicio de’ ſavi; e poi ſi leggo-
no ne’ cartocci infelici di que’ barbari ci-
urmatori, figure & hiperboli ſi gelate,
che apunto hiperboree posſon nomarſi, e
nate ſotto il fiero clima dell’ orſe.
Es we-
re eine gute Arbeit/ wenn jemand aller
Italiāniſchen Poeten Leben und Wercke
außfuͤhrlich beſchreiben wolte/ denn es
ſeyn jhrer ſehr viel/ und uͤbertreffen ſie
an Geiſt die Frantzoſen/ als welche jhnen
gern in jhren Laſtern nachfolgen: ſolche
kommen uns ſelten zum vorſchein/ und
ſein die Italiāner nicht ſo fleiſſig die Sa-
chen jhrer Landsleute auffzuzeichnen/ wie
die Frantzoſen. Von denen jetzo lebenden
Italiāniſchen Poeten/ giebt uns die naͤ-
heſte Nachricht der Gregorio Leti in ſeiner
Italia regnante part. 3. & 4. worin viel
merckwuͤrdiges von denſelben enthalten.
Ihre Sprache haben ſie dennoch beſſer
außgeuͤbt als die Frantzoſen/ und viel
Fleiß an deren Grammatiſche Richtigkeit
gewandt. Das Vocabularium della Cruſca

kan
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0222" n="210"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">II.</hi> Cap. Von der Italia&#x0364;ner</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">mondo di&#x017F;preggiano, e non curano punto<lb/>
il maturo giudicio de&#x2019; &#x017F;avi; e poi &#x017F;i leggo-<lb/>
no ne&#x2019; cartocci infelici di que&#x2019; barbari ci-<lb/>
urmatori, figure &amp; hiperboli &#x017F;i gelate,<lb/>
che apunto hiperboree pos&#x017F;on nomar&#x017F;i, e<lb/>
nate &#x017F;otto il fiero clima dell&#x2019; or&#x017F;e.</hi> Es we-<lb/>
re eine gute Arbeit/ wenn jemand aller<lb/>
Italia&#x0304;ni&#x017F;chen Poeten Leben und Wercke<lb/>
außfu&#x0364;hrlich be&#x017F;chreiben wolte/ denn es<lb/>
&#x017F;eyn jhrer &#x017F;ehr viel/ und u&#x0364;bertreffen &#x017F;ie<lb/>
an Gei&#x017F;t die Frantzo&#x017F;en/ als welche jhnen<lb/>
gern in jhren La&#x017F;tern nachfolgen: &#x017F;olche<lb/>
kommen uns &#x017F;elten zum vor&#x017F;chein/ und<lb/>
&#x017F;ein die Italia&#x0304;ner nicht &#x017F;o flei&#x017F;&#x017F;ig die Sa-<lb/>
chen jhrer Landsleute auffzuzeichnen/ wie<lb/>
die Frantzo&#x017F;en. Von denen jetzo lebenden<lb/>
Italia&#x0304;ni&#x017F;chen Poeten/ giebt uns die na&#x0364;-<lb/>
he&#x017F;te Nachricht der <hi rendition="#aq">Gregorio Leti</hi> in &#x017F;einer<lb/><hi rendition="#aq">Italia regnante part.</hi> 3. &amp; 4. worin viel<lb/>
merckwu&#x0364;rdiges von den&#x017F;elben enthalten.<lb/>
Ihre Sprache haben &#x017F;ie dennoch be&#x017F;&#x017F;er<lb/>
außgeu&#x0364;bt als die Frantzo&#x017F;en/ und viel<lb/>
Fleiß an deren <hi rendition="#aq">Grammati</hi>&#x017F;che Richtigkeit<lb/>
gewandt. Das <hi rendition="#aq">Vocabularium della Cru&#x017F;ca</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">kan</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[210/0222] Das II. Cap. Von der Italiaͤner mondo diſpreggiano, e non curano punto il maturo giudicio de’ ſavi; e poi ſi leggo- no ne’ cartocci infelici di que’ barbari ci- urmatori, figure & hiperboli ſi gelate, che apunto hiperboree posſon nomarſi, e nate ſotto il fiero clima dell’ orſe. Es we- re eine gute Arbeit/ wenn jemand aller Italiāniſchen Poeten Leben und Wercke außfuͤhrlich beſchreiben wolte/ denn es ſeyn jhrer ſehr viel/ und uͤbertreffen ſie an Geiſt die Frantzoſen/ als welche jhnen gern in jhren Laſtern nachfolgen: ſolche kommen uns ſelten zum vorſchein/ und ſein die Italiāner nicht ſo fleiſſig die Sa- chen jhrer Landsleute auffzuzeichnen/ wie die Frantzoſen. Von denen jetzo lebenden Italiāniſchen Poeten/ giebt uns die naͤ- heſte Nachricht der Gregorio Leti in ſeiner Italia regnante part. 3. & 4. worin viel merckwuͤrdiges von denſelben enthalten. Ihre Sprache haben ſie dennoch beſſer außgeuͤbt als die Frantzoſen/ und viel Fleiß an deren Grammatiſche Richtigkeit gewandt. Das Vocabularium della Cruſca kan

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682/222
Zitationshilfe: Morhof, Daniel Georg: Unterricht Von Der Teutschen Sprache und Poesie. Kiel, 1682, S. 210. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/morhof_unterricht_1682/222>, abgerufen am 26.06.2022.