Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Kuchemaistrey. [Nürnberg], [um 1490].

Bild:
<< vorherige Seite

warm oder kalt. als Galrat. Lebersultzen. Lungen küechlein
holbraten knopfflein oder knodlein von fleysch vnd küechlein
von wilprat. mitsampt gutem gemüeß. vnd vil anderm hoflichen
essen. etc. Ob auch zu einem mal etwas von speys vber belib
wie man dz selbig zu dem andern mal bereiten vnd geben sol
¶ Jm drytten teyl lernt es wie man mancherley speyß von ayren
bereyten vnd machen sol. als müeser. vnd suppen mancherley gebaches.
auch gebaches von mancherley farben. mancherhant
krapffen vnd essen füer kintbetterin vnd kranck leüet. vnd wy man
allerley krautessen die gewonlich zu essen sein sieden soll ¶ Jn
dem vierden lernt es wie man vill mancherley guter salssen.
senff vnd latwergen bereyten vnd machen sol ¶ Jn dem füenfften
teyl lernt es wie man guten essig darzu bereyten. auch von mangerley
kreüetern wein machen soll. vnd wie man einem krancken
verderbten magen zu hilff kumen sol. etc. Mitsampt einer kurtzen
natüerlichen vnd nutzberen vnderweisungen. wie sich ein yetzlich
mensch in seynem regiment mit essen vnd trincken. auch
anderen sachen wesentlich vnd gebüerlich halten sol. wem solchs
ordenlichs messigs leben mit einem regiment vor erklert. dem menschen
vil nüetzer vnd fruchtberlicher ist gesuntheit seinß leibs
damit zu behalten den alle zeitliche ertzney etc.

¶ Diß register hat zweyerley zalen. Die erst ist die zal der teyl
dis büechleinß der da füenffe seindt. Die ander ist die zal der
paragrauo. ¶. alß auch allenthalben bezeichnet ist.

Angestrichen gebachens .iij. ¶ vij
Ander form .iij. ¶ viij
Aschloch salssen .iiij. ¶ .ix
Artzney dz einem wein oder salssen nit auß schmecken .iiij. ¶ .xv
Biberschwantz wy man den bereyten sol .i. ¶ .xxvi. vnd .iii. ¶ .xli
Bolchen zu bereiten .i. ¶ .xxviii
Blabmuß von mandel .i. ¶ .xxxiii
Byrenmuß .i. ¶ xlviii

warm oder kalt. als Galrat. Lebersultzen. Lungen kuͤechlein
holbraten knopfflein oder knodlein von fleysch vnd kuͤechlein
von wilprat. mitsampt gutem gemuͤeß. vnd vil anderm hoflichen
essen. etc. Ob auch zu einem mal etwas von speys vber belib
wie man dz selbig zu dem andern mal bereiten vnd geben sol
¶ Jm drytten teyl lernt es wie man mancherley speyß von ayren
bereyten vnd machen sol. als muͤeser. vnd suppen mancherley gebaches.
auch gebaches von mancherley farben. mancherhant
krapffen vnd essen fuͤer kintbetterin vnd kranck leuͤet. vnd wy man
allerley krautessen die gewonlich zu essen sein sieden soll ¶ Jn
dem vierden lernt es wie man vill mancherley guter salssen.
senff vnd latwergen bereyten vnd machen sol ¶ Jn dem fuͤenfften
teyl lernt es wie man guten essig darzu bereyten. auch von mangerley
kreuͤetern wein machen soll. vnd wie man einem krancken
verderbten magen zu hilff kumen sol. etc. Mitsampt einer kurtzen
natuͤerlichen vnd nutzberen vnderweisungen. wie sich ein yetzlich
mensch in seynem regiment mit essen vnd trincken. auch
anderen sachen wesentlich vnd gebuͤerlich halten sol. wem solchs
ordenlichs messigs leben mit einem regiment vor erklert. dem menschen
vil nuͤetzer vnd fruchtberlicher ist gesuntheit seinß leibs
damit zu behalten den alle zeitliche ertzney etc.

¶ Diß register hat zweyerley zalen. Die erst ist die zal der teyl
dis buͤechleinß der da fuͤenffe seindt. Die ander ist die zal der
paragrauo. ¶. alß auch allenthalben bezeichnet ist.

Angestrichen gebachens .iij. ¶ vij
Ander form .iij. ¶ viij
Aschloch salssen .iiij. ¶ .ix
Artzney dz einem wein oder salssen nit auß schmecken .iiij. ¶ .xv
Biberschwantz wy man den bereyten sol .i. ¶ .xxvi. vnd .iii. ¶ .xli
Bolchen zu bereiten .i. ¶ .xxviii
Blabmuß von mandel .i. ¶ .xxxiii
Byrenmuß .i. ¶ xlviii
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0007"/>
warm <choice><abbr>od&#x0303;</abbr><expan>oder</expan></choice> kalt. als Galrat. Lebersultzen. Lungen ku&#x0364;echlein<lb/><choice><abbr>holbrate&#x0303;</abbr><expan>holbraten</expan></choice> knopfflein <choice><abbr>od&#x0303;</abbr><expan>oder</expan></choice> knodlein von fleysch vnd ku&#x0364;echlein<lb/>
von wilprat. mitsampt <choice><abbr>gute&#x0303;</abbr><expan>gutem</expan></choice> gemu&#x0364;eß. <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> vil anderm hoflichen<lb/>
essen. etc. Ob auch zu <choice><abbr>eine&#x0303;</abbr><expan>einem</expan></choice> mal etwas von speys vber belib<lb/>
wie man dz selbig zu dem andern mal <choice><abbr>bereite&#x0303;</abbr><expan>bereiten</expan></choice> <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>gebe&#x0303;</abbr><expan>geben</expan></choice> sol<lb/>
¶ Jm <choice><abbr>drytte&#x0303;</abbr><expan>drytten</expan></choice> teyl lernt es wie <choice><abbr>ma&#x0303;</abbr><expan>man</expan></choice> <choice><abbr>ma&#x0303;</abbr><expan>man</expan></choice>cherley speyß <choice><abbr>vo&#x0303;</abbr><expan>von</expan></choice> <choice><abbr>ayre&#x0303;</abbr><expan>ayren</expan></choice><lb/><choice><abbr>bereyte&#x0303;</abbr><expan>bereyten</expan></choice> <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>mache&#x0303;</abbr><expan>machen</expan></choice> sol. als mu&#x0364;eser. <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>suppe&#x0303;</abbr><expan>suppen</expan></choice> mancherley gebaches.<lb/>
auch gebaches von mancherley <choice><abbr>farbe&#x0303;</abbr><expan>farben</expan></choice>. mancherhant<lb/>
krapffen <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> essen fu&#x0364;er kintbetterin <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> kranck leu&#x0364;et. <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> wy <choice><abbr>ma&#x0303;</abbr><expan>man</expan></choice><lb/>
allerley krautessen die <choice><abbr>gewo&#x0303;</abbr><expan>gewon</expan></choice>lich zu essen sein <choice><abbr>siede&#x0303;</abbr><expan>sieden</expan></choice> soll ¶ Jn<lb/>
dem <choice><abbr>vierde&#x0303;</abbr><expan>vierden</expan></choice> lernt es wie man vill mancherley guter salssen.<lb/>
senff <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>latwerge&#x0303;</abbr><expan>latwergen</expan></choice> <choice><abbr>bereyte&#x0303;</abbr><expan>bereyten</expan></choice> <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>mache&#x0303;</abbr><expan>machen</expan></choice> sol ¶ Jn dem fu&#x0364;enfften<lb/>
teyl lernt es wie man <choice><abbr>gute&#x0303;</abbr><expan>guten</expan></choice> essig darzu <choice><abbr>bereyte&#x0303;</abbr><expan>bereyten</expan></choice>. auch von <choice><abbr>ma&#x0303;</abbr><expan>man</expan></choice>gerley<lb/>
kreu&#x0364;etern wein <choice><abbr>mache&#x0303;</abbr><expan>machen</expan></choice> soll. <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> wie man <choice><abbr>eine&#x0303;</abbr><expan>einem</expan></choice> krancken<lb/><choice><abbr>verderbte&#x0303;</abbr><expan>verderbten</expan></choice> <choice><abbr>mage&#x0303;</abbr><expan>magen</expan></choice> zu hilff kumen sol. etc. Mitsampt einer kurtzen<lb/><choice><abbr>natu&#x0364;erliche&#x0303;</abbr><expan>natu&#x0364;erlichen</expan></choice> <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <choice><abbr>nutzber&#x0303;</abbr><expan>nutzbere</expan></choice>n <choice><abbr>vnderweisunge&#x0303;</abbr><expan>vnderweisungen</expan></choice>. wie sich ein yetzlich<lb/>
mensch in <choice><abbr>seyne&#x0303;</abbr><expan>seynem</expan></choice> regiment mit essen vnd <choice><abbr>trincke&#x0303;</abbr><expan>trincken</expan></choice>. auch<lb/><choice><abbr>ander&#x0303;</abbr><expan>andere</expan></choice>n <choice><abbr>sach&#x0303;</abbr><expan>sache</expan></choice>n wesentlich <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> gebu&#x0364;erlich <choice><abbr>halte&#x0303;</abbr><expan>halten</expan></choice> sol. <choice><abbr>we&#x0303;</abbr><expan>wem</expan></choice> solchs<lb/>
ordenlichs messigs <choice><abbr>lebe&#x0303;</abbr><expan>leben</expan></choice> mit <choice><abbr>eine&#x0303;</abbr><expan>einem</expan></choice> regiment vor erklert. dem <choice><abbr>me&#x0303;</abbr><expan>men</expan></choice>schen<lb/>
vil nu&#x0364;etzer <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> fruchtberlicher ist gesuntheit seinß leibs<lb/>
damit zu behalten den alle zeitliche ertzney etc.</p>
        </div><lb/>
        <div type="index" n="2">
          <p>¶ Diß register hat zweyerley zalen. Die erst ist die zal <choice><abbr>d&#x0303;</abbr><expan>der</expan></choice> teyl<lb/>
dis bu&#x0364;echleinß der da fu&#x0364;enffe seindt. Die ander ist die zal der<lb/>
paragrauo. ¶. alß auch allenthalben bezeichnet ist.</p><lb/>
          <list>
            <item>Angestrichen gebachens <ref>.iij. ¶ vij</ref></item><lb/>
            <item>Ander form <ref>.iij. ¶ viij</ref></item><lb/>
            <item>Aschloch salssen .iiij<ref>. ¶ .ix</ref></item><lb/>
            <item>Artzney dz <choice><abbr>eine&#x0303;</abbr><expan>einem</expan></choice> wein <choice><abbr>od&#x0303;</abbr><expan>oder</expan></choice> salssen nit auß <choice><abbr>schmecke&#x0303;</abbr><expan>schmecken</expan></choice> .iiij<ref>. ¶ .xv</ref></item><lb/>
            <item><choice><abbr>Biberschwa&#x0303;</abbr><expan>Biberschwan</expan></choice>tz wy <choice><abbr>ma&#x0303;</abbr><expan>man</expan></choice> den <choice><abbr>bereyte&#x0303;</abbr><expan>bereyten</expan></choice> sol .i. ¶ .xxvi. <choice><abbr>vn&#x0303;</abbr><expan>vnd</expan></choice> <ref>.iii. ¶ .xli</ref></item><lb/>
            <item>Bolchen zu bereiten .i<ref>. ¶ .xxviii</ref></item><lb/>
            <item>Blabmuß von mandel .i<ref>. ¶ .xxxiii</ref></item><lb/>
            <item>Byrenmuß .i<ref>. ¶ xlviii</ref></item><lb/>
          </list>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] warm od̃ kalt. als Galrat. Lebersultzen. Lungen kuͤechlein holbratẽ knopfflein od̃ knodlein von fleysch vnd kuͤechlein von wilprat. mitsampt gutẽ gemuͤeß. vñ vil anderm hoflichen essen. etc. Ob auch zu einẽ mal etwas von speys vber belib wie man dz selbig zu dem andern mal bereitẽ vñ gebẽ sol ¶ Jm dryttẽ teyl lernt es wie mã mãcherley speyß võ ayrẽ bereytẽ vñ machẽ sol. als muͤeser. vñ suppẽ mancherley gebaches. auch gebaches von mancherley farbẽ. mancherhant krapffen vñ essen fuͤer kintbetterin vñ kranck leuͤet. vñ wy mã allerley krautessen die gewõlich zu essen sein siedẽ soll ¶ Jn dem vierdẽ lernt es wie man vill mancherley guter salssen. senff vñ latwergẽ bereytẽ vñ machẽ sol ¶ Jn dem fuͤenfften teyl lernt es wie man gutẽ essig darzu bereytẽ. auch von mãgerley kreuͤetern wein machẽ soll. vñ wie man einẽ krancken verderbtẽ magẽ zu hilff kumen sol. etc. Mitsampt einer kurtzen natuͤerlichẽ vñ nutzber̃n vnderweisungẽ. wie sich ein yetzlich mensch in seynẽ regiment mit essen vnd trinckẽ. auch ander̃n sach̃n wesentlich vñ gebuͤerlich haltẽ sol. wẽ solchs ordenlichs messigs lebẽ mit einẽ regiment vor erklert. dem mẽschen vil nuͤetzer vñ fruchtberlicher ist gesuntheit seinß leibs damit zu behalten den alle zeitliche ertzney etc. ¶ Diß register hat zweyerley zalen. Die erst ist die zal d̃ teyl dis buͤechleinß der da fuͤenffe seindt. Die ander ist die zal der paragrauo. ¶. alß auch allenthalben bezeichnet ist. Angestrichen gebachens .iij. ¶ vij Ander form .iij. ¶ viij Aschloch salssen .iiij. ¶ .ix Artzney dz einẽ wein od̃ salssen nit auß schmeckẽ .iiij. ¶ .xv Biberschwãtz wy mã den bereytẽ sol .i. ¶ .xxvi. vñ .iii. ¶ .xli Bolchen zu bereiten .i. ¶ .xxviii Blabmuß von mandel .i. ¶ .xxxiii Byrenmuß .i. ¶ xlviii

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Heuer: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-03-02T13:23:37Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-03-02T13:23:37Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christoph Wagenseil: Bereitstellung der Texttranskription. (2014-03-02T13:23:37Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Heuer, Thomas Gloning: Bearbeitung der digitalen Edition. (2014-03-02T13:23:37Z)
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Sign. 276-quod-2): Bereitstellung der Bilddigitalisate (2014-03-02T13:23:37Z)

Weitere Informationen:

Verfahren der Texterfassung: manuell (einfach erfasst).

  • Bogensignaturen: nicht gekennzeichnet
  • Druckfehler: ignoriert
  • Geminations-/Abkürzungsstriche: expandiert, markiert
  • Kolumnentitel: nicht gekennzeichnet
  • Kustoden: nicht gekennzeichnet
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • Normalisierungen: keine
  • rundes r (&#xa75b;): als r/et transkribiert
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeichensetzung: normalisiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_kuchemaistrey_1490
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_kuchemaistrey_1490/7
Zitationshilfe: [N. N.]: Kuchemaistrey. [Nürnberg], [um 1490], S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_kuchemaistrey_1490/7>, abgerufen am 15.04.2021.