Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pütter, Johann Stephan: Historische Entwickelung der heutigen Staatsverfassung des Teutschen Reichs. Bd. 2: Von 1558 bis 1740. Göttingen, 1786.

Bild:
<< vorherige Seite
IX. Leop. u. Joseph I. 1657-1711.

XVIII.

Was an Geschäfften in Leopolds ersten Regie-
rungsjahren auf dem Reichstage vorkam, bestand
außer den Unterhandlungen über die beständige
Wahlcapitulation meist nur in vorübergehenden
Dingen, die hier keinen Platz verdienen. Nur
die Zahl der fürstlichen Virilstimmen wurde doch
wieder mit einigen neuen Fürsten vermehret, de-
ren Einführung dem Kaiser zu Ehren bewilliget
wurde. So hatte Leopold insonderheit seinen
Staatsminister, Johann Ferdinand Grafen von
Portia, in Fürstenstand erhoben, dessen Einfüh-
rung in den Fürstenrath am 26. Apr. 1664. ge-
schah. Worauf ferner noch Ostfriesland und Für-
stenberg (1667. Sept. 6.), und Schwarzenberg
und Waldeck (1674. Aug. 22.) eingeführet
wurden.




II.
IX. Leop. u. Joſeph I. 1657-1711.

XVIII.

Was an Geſchaͤfften in Leopolds erſten Regie-
rungsjahren auf dem Reichstage vorkam, beſtand
außer den Unterhandlungen uͤber die beſtaͤndige
Wahlcapitulation meiſt nur in voruͤbergehenden
Dingen, die hier keinen Platz verdienen. Nur
die Zahl der fuͤrſtlichen Virilſtimmen wurde doch
wieder mit einigen neuen Fuͤrſten vermehret, de-
ren Einfuͤhrung dem Kaiſer zu Ehren bewilliget
wurde. So hatte Leopold inſonderheit ſeinen
Staatsminiſter, Johann Ferdinand Grafen von
Portia, in Fuͤrſtenſtand erhoben, deſſen Einfuͤh-
rung in den Fuͤrſtenrath am 26. Apr. 1664. ge-
ſchah. Worauf ferner noch Oſtfriesland und Fuͤr-
ſtenberg (1667. Sept. 6.), und Schwarzenberg
und Waldeck (1674. Aug. 22.) eingefuͤhret
wurden.




II.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0312" n="270"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">IX.</hi> Leop. u. Jo&#x017F;eph <hi rendition="#aq">I.</hi> 1657-1711.</hi> </fw><lb/>
          <note place="left"> <hi rendition="#aq">XVIII.</hi> </note>
          <p>Was an Ge&#x017F;cha&#x0364;fften in Leopolds er&#x017F;ten Regie-<lb/>
rungsjahren auf dem Reichstage vorkam, be&#x017F;tand<lb/>
außer den Unterhandlungen u&#x0364;ber die be&#x017F;ta&#x0364;ndige<lb/>
Wahlcapitulation mei&#x017F;t nur in voru&#x0364;bergehenden<lb/>
Dingen, die hier keinen Platz verdienen. Nur<lb/>
die Zahl der fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Viril&#x017F;timmen wurde doch<lb/>
wieder mit einigen <hi rendition="#fr">neuen Fu&#x0364;r&#x017F;ten</hi> vermehret, de-<lb/>
ren Einfu&#x0364;hrung dem Kai&#x017F;er zu Ehren bewilliget<lb/>
wurde. So hatte Leopold in&#x017F;onderheit &#x017F;einen<lb/>
Staatsmini&#x017F;ter, Johann Ferdinand Grafen von<lb/>
Portia, in Fu&#x0364;r&#x017F;ten&#x017F;tand erhoben, de&#x017F;&#x017F;en Einfu&#x0364;h-<lb/>
rung in den Fu&#x0364;r&#x017F;tenrath am 26. Apr. 1664. ge-<lb/>
&#x017F;chah. Worauf ferner noch O&#x017F;tfriesland und Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;tenberg (1667. Sept. 6.), und Schwarzenberg<lb/>
und Waldeck (1674. Aug. 22.) eingefu&#x0364;hret<lb/>
wurden.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">II.</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[270/0312] IX. Leop. u. Joſeph I. 1657-1711. Was an Geſchaͤfften in Leopolds erſten Regie- rungsjahren auf dem Reichstage vorkam, beſtand außer den Unterhandlungen uͤber die beſtaͤndige Wahlcapitulation meiſt nur in voruͤbergehenden Dingen, die hier keinen Platz verdienen. Nur die Zahl der fuͤrſtlichen Virilſtimmen wurde doch wieder mit einigen neuen Fuͤrſten vermehret, de- ren Einfuͤhrung dem Kaiſer zu Ehren bewilliget wurde. So hatte Leopold inſonderheit ſeinen Staatsminiſter, Johann Ferdinand Grafen von Portia, in Fuͤrſtenſtand erhoben, deſſen Einfuͤh- rung in den Fuͤrſtenrath am 26. Apr. 1664. ge- ſchah. Worauf ferner noch Oſtfriesland und Fuͤr- ſtenberg (1667. Sept. 6.), und Schwarzenberg und Waldeck (1674. Aug. 22.) eingefuͤhret wurden. II.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786/312
Zitationshilfe: Pütter, Johann Stephan: Historische Entwickelung der heutigen Staatsverfassung des Teutschen Reichs. Bd. 2: Von 1558 bis 1740. Göttingen, 1786, S. 270. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786/312>, abgerufen am 26.02.2024.