Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Bericht Vom Zustande des Teutschen Reichs. [s. l.], 1667.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Zustand
groß neben andern Tugenden seine sonder-
bare Weisheit; Es wird auch der Neu-
burgische nicht weniger unter die klügsten
Fürsten Teutschlandes gerechnet/ welchem
etliche die Pohlnische Krone propheceyen
nicht so wol wegen der Schwägerschafft
mit dem Pohlnischen Königl. Geschlecht/
als weil er für der würdigste gehalten wird.
Ja auch Printz Ruprecht wird nicht un-
billich ein schrecken zur See genennet.

§. 6.

Die Hertzogen zu Sachsen bewohnen
fast das mitteltheil von Teutschland/ nem-
lich Meissen/ Thüringen/ und ein zimlich
stück bey der Elbe/ Ober Sachsen genant/
wie auch Ober-nnd Unter Laußnitz/ und in
Franckenland das Hertzogthum Koburg/
und die Graffschaft Henneberg; Eine an etli-
chen orten an Korn/ an etlichen an metal rei-
che Landschaft. Die Familia wird in zwo li-
nien getheilet in die Albertinische und Erne-
stinische; Aus jener ist der Churfürst mit sei-
nen dreyen Herrn Brüdern/ unter welchen

der

Vom Zuſtand
groß neben andern Tugenden ſeine ſonder-
bare Weisheit; Es wird auch der Neu-
burgiſche nicht weniger unter die kluͤgſten
Fuͤrſten Teutſchlandes gerechnet/ welchem
etliche die Pohlniſche Krone propheceyen
nicht ſo wol wegen der Schwaͤgerſchafft
mit dem Pohlniſchen Koͤnigl. Geſchlecht/
als weil er fuͤr der wuͤrdigſte gehalten wird.
Ja auch Printz Ruprecht wird nicht un-
billich ein ſchrecken zur See genennet.

§. 6.

Die Hertzogen zu Sachſen bewohnen
faſt das mitteltheil von Teutſchland/ nem-
lich Meiſſen/ Thuͤringen/ und ein zimlich
ſtuͤck bey der Elbe/ Ober Sachſen genant/
wie auch Ober-nnd Unter Laußnitz/ und in
Franckenland das Hertzogthum Koburg/
uñ die Graffſchaft Hennebeꝛg; Eine an etli-
chen oꝛten an Koꝛn/ an etlichen an metal rei-
che Landſchaft. Die Familia wird in zwo li-
nien getheilet in die Albertiniſche und Erne-
ſtiniſche; Aus jener iſt der Chuꝛfuͤrſt mit ſei-
nen dreyen Herrn Bruͤdern/ unter welchen

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0078" n="56"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vom Zu&#x017F;tand</hi></fw><lb/>
groß neben andern Tugenden &#x017F;eine &#x017F;onder-<lb/>
bare Weisheit; Es wird auch der Neu-<lb/>
burgi&#x017F;che nicht weniger unter die klu&#x0364;g&#x017F;ten<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;ten Teut&#x017F;chlandes gerechnet/ welchem<lb/>
etliche die Pohlni&#x017F;che Krone propheceyen<lb/>
nicht &#x017F;o wol wegen der Schwa&#x0364;ger&#x017F;chafft<lb/>
mit dem Pohlni&#x017F;chen Ko&#x0364;nigl. Ge&#x017F;chlecht/<lb/>
als weil er fu&#x0364;r der wu&#x0364;rdig&#x017F;te gehalten wird.<lb/>
Ja auch Printz Ruprecht wird nicht un-<lb/>
billich ein &#x017F;chrecken zur See genennet.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Die Hertzogen zu Sach&#x017F;en bewohnen<lb/>
fa&#x017F;t das mitteltheil von Teut&#x017F;chland/ nem-<lb/>
lich Mei&#x017F;&#x017F;en/ Thu&#x0364;ringen/ und ein zimlich<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;ck bey der Elbe/ Ober Sach&#x017F;en genant/<lb/>
wie auch Ober-nnd Unter Laußnitz/ und in<lb/>
Franckenland das Hertzogthum Koburg/<lb/>
un&#x0303; die Graff&#x017F;chaft Hennebe&#xA75B;g; Eine an etli-<lb/>
chen o&#xA75B;ten an Ko&#xA75B;n/ an etlichen an metal rei-<lb/>
che Land&#x017F;chaft. Die <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">Familia</hi></hi> wird in zwo li-<lb/>
nien getheilet in die Albertini&#x017F;che und Erne-<lb/>
&#x017F;tini&#x017F;che; Aus jener i&#x017F;t der Chu&#xA75B;fu&#x0364;r&#x017F;t mit &#x017F;ei-<lb/>
nen dreyen Herrn Bru&#x0364;dern/ unter welchen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0078] Vom Zuſtand groß neben andern Tugenden ſeine ſonder- bare Weisheit; Es wird auch der Neu- burgiſche nicht weniger unter die kluͤgſten Fuͤrſten Teutſchlandes gerechnet/ welchem etliche die Pohlniſche Krone propheceyen nicht ſo wol wegen der Schwaͤgerſchafft mit dem Pohlniſchen Koͤnigl. Geſchlecht/ als weil er fuͤr der wuͤrdigſte gehalten wird. Ja auch Printz Ruprecht wird nicht un- billich ein ſchrecken zur See genennet. §. 6. Die Hertzogen zu Sachſen bewohnen faſt das mitteltheil von Teutſchland/ nem- lich Meiſſen/ Thuͤringen/ und ein zimlich ſtuͤck bey der Elbe/ Ober Sachſen genant/ wie auch Ober-nnd Unter Laußnitz/ und in Franckenland das Hertzogthum Koburg/ uñ die Graffſchaft Hennebeꝛg; Eine an etli- chen oꝛten an Koꝛn/ an etlichen an metal rei- che Landſchaft. Die Familia wird in zwo li- nien getheilet in die Albertiniſche und Erne- ſtiniſche; Aus jener iſt der Chuꝛfuͤrſt mit ſei- nen dreyen Herrn Bruͤdern/ unter welchen der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667/78
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Bericht Vom Zustande des Teutschen Reichs. [s. l.], 1667, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_bericht_1667/78>, abgerufen am 04.03.2024.