Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 4. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite


Das erste Capitel.
Von den Küchen-Kräutern.
§. 1.

Unter den Küchen-Kräutern ist derVon aller-
hand Som-
mer-Sallat.

Sallat, Lactuca, wegen seines alle
gemeinen und häufigen Gebrauchs
billig oben an zu setzen. An eini-
gen Orten wird er auch Lactuc,
Lattich, Lätschke, Sallat-Lattig, Schmalz-
Kraut, Schmalz-Sallat,
und noch anders ge-
nennet.

Die mancherley sowol deutschen als lateini-
schen Namen alhier alle anzuführen, halte ich für
überflüßig, sondern ich wil nur die besten und be-
kantesten Arten anzeigen, als

1.) Gemeiner Stech-Sallat, welcher keine Köpfe
bekomt.
2.) Frühbrauner Stein-Kopf.
3.) Sommer-Endivien.
4.) Brauner Sommer-Endivien.
5.) Lan-
4. Theil. A


Das erſte Capitel.
Von den Kuͤchen-Kraͤutern.
§. 1.

Unter den Kuͤchen-Kraͤutern iſt derVon aller-
hand Som-
mer-Sallat.

Sallat, Lactuca, wegen ſeines alle
gemeinen und haͤufigen Gebrauchs
billig oben an zu ſetzen. An eini-
gen Orten wird er auch Lactuc,
Lattich, Laͤtſchke, Sallat-Lattig, Schmalz-
Kraut, Schmalz-Sallat,
und noch anders ge-
nennet.

Die mancherley ſowol deutſchen als lateini-
ſchen Namen alhier alle anzufuͤhren, halte ich fuͤr
uͤberfluͤßig, ſondern ich wil nur die beſten und be-
kanteſten Arten anzeigen, als

1.) Gemeiner Stech-Sallat, welcher keine Koͤpfe
bekomt.
2.) Fruͤhbrauner Stein-Kopf.
3.) Sommer-Endivien.
4.) Brauner Sommer-Endivien.
5.) Lan-
4. Theil. A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0011" n="[1]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Das er&#x017F;te Capitel.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Von den Ku&#x0364;chen-Kra&#x0364;utern.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 1.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">U</hi>nter den Ku&#x0364;chen-Kra&#x0364;utern i&#x017F;t der<note place="right">Von aller-<lb/>
hand Som-<lb/>
mer-Sallat.</note><lb/>
Sallat, <hi rendition="#aq">Lactuca,</hi> wegen &#x017F;eines alle<lb/>
gemeinen und ha&#x0364;ufigen Gebrauchs<lb/>
billig oben an zu &#x017F;etzen. An eini-<lb/>
gen Orten wird er auch <hi rendition="#fr">Lactuc,<lb/>
Lattich, La&#x0364;t&#x017F;chke, Sallat-Lattig, Schmalz-<lb/>
Kraut, Schmalz-Sallat,</hi> und noch anders ge-<lb/>
nennet.</p><lb/>
          <p>Die mancherley &#x017F;owol deut&#x017F;chen als lateini-<lb/>
&#x017F;chen Namen alhier alle anzufu&#x0364;hren, halte ich fu&#x0364;r<lb/>
u&#x0364;berflu&#x0364;ßig, &#x017F;ondern ich wil nur die be&#x017F;ten und be-<lb/>
kante&#x017F;ten Arten anzeigen, als</p><lb/>
          <list>
            <item>1.) Gemeiner Stech-Sallat, welcher keine Ko&#x0364;pfe<lb/>
bekomt.</item><lb/>
            <item>2.) Fru&#x0364;hbrauner Stein-Kopf.</item><lb/>
            <item>3.) Sommer-Endivien.</item><lb/>
            <item>4.) Brauner Sommer-Endivien.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">4. <hi rendition="#fr">Theil.</hi> A</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">5.) Lan-</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0011] Das erſte Capitel. Von den Kuͤchen-Kraͤutern. §. 1. Unter den Kuͤchen-Kraͤutern iſt der Sallat, Lactuca, wegen ſeines alle gemeinen und haͤufigen Gebrauchs billig oben an zu ſetzen. An eini- gen Orten wird er auch Lactuc, Lattich, Laͤtſchke, Sallat-Lattig, Schmalz- Kraut, Schmalz-Sallat, und noch anders ge- nennet. Von aller- hand Som- mer-Sallat. Die mancherley ſowol deutſchen als lateini- ſchen Namen alhier alle anzufuͤhren, halte ich fuͤr uͤberfluͤßig, ſondern ich wil nur die beſten und be- kanteſten Arten anzeigen, als 1.) Gemeiner Stech-Sallat, welcher keine Koͤpfe bekomt. 2.) Fruͤhbrauner Stein-Kopf. 3.) Sommer-Endivien. 4.) Brauner Sommer-Endivien. 5.) Lan- 4. Theil. A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753/11
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 4. Erfurt, 1753, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753/11>, abgerufen am 20.07.2024.