Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reinkingk, Dietrich: Biblische Policey. Frankfurt (Main), 1653.

Bild:
<< vorherige Seite
Das ander Buch/
Axioma CII.
Ein Hoffdiener thut wol/ daß er ohne Vorwissen vnnd Consens seines
Herrn nichts/ so von Jmportantz/ fürnehme vnd verrichte.
Axioma CIII.
Zunahe bey Hoff/ ist offt gefährlich/ zuweit darvon/ auch nicht allemach
vorträglich.
Tit.
Von Vnterthanen.
Axioma CIV.

Fromme Vnterthanen lieben vnnd ehren jhre von GOtt vorgesetzte O-
brigkeit.
Axioma CV.
Trewe Vnterthanen verharren bey jhrem Herrn beständig/ biß in den
Tod.
Axioma CVI.
Die Vnterthanen sind schuldig/ jhre Obrigkeit durch Verspruch/
Pflicht vnd Huldigung/ jhrer Trewe vnd Gehorhorsams zuversi-
chern.
Axioma CVII.
Vermöge solcher Pflicht vnd auß Schuldigkeit/ sind Vnterthanen ge-
halten/ jhrer Herrn vnd Obern Ehr vnd Respect zufordern/ jhr Be-
stes zuwissen vnd Arges abzuwenden.
Axioma CVIII.
Zu Conservation Schutz vnd Rettunge der gemeinen Wolfahrt Geist-
lichen vnd Weltlichen Stands/ sind die Vnterthanen schuldig/ jhrer
Obrigkeit eine gemeine Stewer/ Anlage/ oder Subsidia zurey-
chen.
Axioma CIX.
Wann zu deß Lands Conservation vnnd Schutz eine gemeine Collecta
vnd Schatzung zuerheben/ sol dieselbe nicht auff den armen Mann/
sondern auff die Reicheste geleget/ vnd eines jeden Vermögen nach/
proponiert werden.
Axio-
Das ander Buch/
Axioma CII.
Ein Hoffdiener thut wol/ daß er ohne Vorwiſſen vnnd Conſens ſeines
Herꝛn nichts/ ſo von Jmportantz/ fuͤrnehme vnd verrichte.
Axioma CIII.
Zunahe bey Hoff/ iſt offt gefaͤhrlich/ zuweit darvon/ auch nicht allemach
vortraͤglich.
Tit.
Von Vnterthanen.
Axioma CIV.

Fromme Vnterthanen lieben vnnd ehren jhre von GOtt vorgeſetzte O-
brigkeit.
Axioma CV.
Trewe Vnterthanen verharꝛen bey jhrem Herꝛn beſtaͤndig/ biß in den
Tod.
Axioma CVI.
Die Vnterthanen ſind ſchuldig/ jhre Obrigkeit durch Verſpruch/
Pflicht vnd Huldigung/ jhrer Trewe vnd Gehorhorſams zuverſi-
chern.
Axioma CVII.
Vermoͤge ſolcher Pflicht vnd auß Schuldigkeit/ ſind Vnterthanen ge-
halten/ jhrer Herꝛn vnd Obern Ehr vnd Reſpect zufordern/ jhr Be-
ſtes zuwiſſen vnd Arges abzuwenden.
Axioma CVIII.
Zu Conſervation Schutz vnd Rettunge der gemeinen Wolfahrt Geiſt-
lichen vnd Weltlichen Stands/ ſind die Vnterthanen ſchuldig/ jhrer
Obrigkeit eine gemeine Stewer/ Anlage/ oder Subſidia zurey-
chen.
Axioma CIX.
Wann zu deß Lands Conſervation vnnd Schutz eine gemeine Collecta
vnd Schatzung zuerheben/ ſol dieſelbe nicht auff den armen Mann/
ſondern auff die Reicheſte geleget/ vnd eines jeden Vermoͤgen nach/
proponiert werden.
Axio-
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <div n="2">
          <list>
            <item>
              <list>
                <pb facs="#f0048"/>
                <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das ander Buch/</hi> </fw><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma <hi rendition="#g">CII</hi>.</hi></hi><lb/>
Ein Hoffdiener thut wol/ daß er ohne Vorwi&#x017F;&#x017F;en vnnd <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ens</hi> &#x017F;eines<lb/>
Her&#xA75B;n nichts/ &#x017F;o von Jmportantz/ fu&#x0364;rnehme vnd verrichte.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma CIII.</hi></hi><lb/>
Zunahe bey Hoff/ i&#x017F;t offt gefa&#x0364;hrlich/ zuweit darvon/ auch nicht allemach<lb/>
vortra&#x0364;glich.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Tit</hi>.</hi></hi><lb/><hi rendition="#fr">Von Vnterthanen.</hi><lb/><hi rendition="#aq">Axioma <hi rendition="#g">CIV.</hi></hi></hi><lb/>
Fromme Vnterthanen lieben vnnd ehren jhre von GOtt vorge&#x017F;etzte O-<lb/>
brigkeit.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma <hi rendition="#g">CV.</hi></hi></hi><lb/>
Trewe Vnterthanen verhar&#xA75B;en bey jhrem Her&#xA75B;n be&#x017F;ta&#x0364;ndig/ biß in den<lb/>
Tod.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma <hi rendition="#g">CVI</hi>.</hi></hi><lb/>
Die Vnterthanen &#x017F;ind &#x017F;chuldig/ jhre Obrigkeit durch Ver&#x017F;pruch/<lb/>
Pflicht vnd Huldigung/ jhrer Trewe vnd Gehorhor&#x017F;ams zuver&#x017F;i-<lb/>
chern.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma CVII.</hi></hi><lb/>
Vermo&#x0364;ge &#x017F;olcher Pflicht vnd auß Schuldigkeit/ &#x017F;ind Vnterthanen ge-<lb/>
halten/ jhrer Her&#xA75B;n vnd Obern Ehr vnd Re&#x017F;pect zufordern/ jhr Be-<lb/>
&#x017F;tes zuwi&#x017F;&#x017F;en vnd Arges abzuwenden.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma CVIII.</hi></hi><lb/>
Zu Con&#x017F;ervation Schutz vnd Rettunge der gemeinen Wolfahrt Gei&#x017F;t-<lb/>
lichen vnd Weltlichen Stands/ &#x017F;ind die Vnterthanen &#x017F;chuldig/ jhrer<lb/>
Obrigkeit eine gemeine Stewer/ Anlage/ oder <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;idia</hi> zurey-<lb/>
chen.</item><lb/>
                <item><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Axioma CIX.</hi></hi><lb/>
Wann zu deß Lands Con&#x017F;ervation vnnd Schutz eine gemeine <hi rendition="#aq">Collecta</hi><lb/>
vnd Schatzung zuerheben/ &#x017F;ol die&#x017F;elbe nicht auff den armen Mann/<lb/>
&#x017F;ondern auff die Reiche&#x017F;te geleget/ vnd eines jeden Vermo&#x0364;gen nach/<lb/>
proponiert werden.<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Axio-</hi></fw><lb/></item>
              </list>
            </item>
          </list>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0048] Das ander Buch/ Axioma CII. Ein Hoffdiener thut wol/ daß er ohne Vorwiſſen vnnd Conſens ſeines Herꝛn nichts/ ſo von Jmportantz/ fuͤrnehme vnd verrichte. Axioma CIII. Zunahe bey Hoff/ iſt offt gefaͤhrlich/ zuweit darvon/ auch nicht allemach vortraͤglich. Tit. Von Vnterthanen. Axioma CIV. Fromme Vnterthanen lieben vnnd ehren jhre von GOtt vorgeſetzte O- brigkeit. Axioma CV. Trewe Vnterthanen verharꝛen bey jhrem Herꝛn beſtaͤndig/ biß in den Tod. Axioma CVI. Die Vnterthanen ſind ſchuldig/ jhre Obrigkeit durch Verſpruch/ Pflicht vnd Huldigung/ jhrer Trewe vnd Gehorhorſams zuverſi- chern. Axioma CVII. Vermoͤge ſolcher Pflicht vnd auß Schuldigkeit/ ſind Vnterthanen ge- halten/ jhrer Herꝛn vnd Obern Ehr vnd Reſpect zufordern/ jhr Be- ſtes zuwiſſen vnd Arges abzuwenden. Axioma CVIII. Zu Conſervation Schutz vnd Rettunge der gemeinen Wolfahrt Geiſt- lichen vnd Weltlichen Stands/ ſind die Vnterthanen ſchuldig/ jhrer Obrigkeit eine gemeine Stewer/ Anlage/ oder Subſidia zurey- chen. Axioma CIX. Wann zu deß Lands Conſervation vnnd Schutz eine gemeine Collecta vnd Schatzung zuerheben/ ſol dieſelbe nicht auff den armen Mann/ ſondern auff die Reicheſte geleget/ vnd eines jeden Vermoͤgen nach/ proponiert werden. Axio-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/reinkingk_policey_1653
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/reinkingk_policey_1653/48
Zitationshilfe: Reinkingk, Dietrich: Biblische Policey. Frankfurt (Main), 1653, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/reinkingk_policey_1653/48>, abgerufen am 21.02.2024.