Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Riegl, Alois: Stilfragen. Berlin, 1893.

Bild:
<< vorherige Seite
Verlag von Georg Siemens in Berlin W.,
Nollendorfstr. 42.


Die
Schmuckformen
der Denkmalsbauten
aus allen Stilepochen seit der griechischen Antike.

Von
Gustav Ebe, Architekt.
In 8 Theilen
mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf besonderen Tafeln.



I. u. II. Theil:
Klassische Antike und nordische Kunstanfänge. -- Altchristliches, Byzantinisches und Karolingisches.

7 Bogen 4° mit 33 Textabbildungen, 3 Lichtdruck- und 1 Farbentafel.
Preis M. 6,40.



Dieses "Lehrbuch der Dekorationskunst" bringt in knapper Form das
Beste aller Epochen, was in der Innen- und Aussendekoration der Bau-
werke zur Geltung gekommen ist. Die zahlreichen Abbildungen bringen in
sorgfältigster Auswahl und mustergültiger Wiedergabe nur das, was nicht
veraltet ist. Der Text soll den kunstgeschichtlichen Zusammenhang in Kürze
darlegen und eine kritische Würdigung der dekorativen Leistungen jeder
Epoche bieten. Der Name des Verfassers, der durch seine Ausführungen
von Prachtbauten, sowie die Werke über "Akanthus" und "Spätrenaissance"
bekannt ist, bietet eine Gewähr für die Erreichung dieses Zieles.

Das ca. 80 Bogen 4° umfassende Werk wird in seinen weiteren Theilen
die romanische und gothische Epoche, die Früh- und Hoch-
renaissance, die erste und zweite Barockperiode, Rokoko und
Klassicismus
behandeln. Jede der folgenden Abtheilungen ist einzeln
käuflich.
Das ganze Werk wird bis Herbst 1893 vollständig vorliegen.



Alle Buchhandlungen sowie auch die Verlagshandlung nehmen Bestellungen entgegen.

Verlag von Georg Siemens in Berlin W.,
Nollendorfstr. 42.


Die
Schmuckformen
der Denkmalsbauten
aus allen Stilepochen seit der griechischen Antike.

Von
Gustav Ebe, Architekt.
In 8 Theilen
mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf besonderen Tafeln.



I. u. II. Theil:
Klassische Antike und nordische Kunstanfänge. — Altchristliches, Byzantinisches und Karolingisches.

7 Bogen 4° mit 33 Textabbildungen, 3 Lichtdruck- und 1 Farbentafel.
Preis M. 6,40.



Dieses „Lehrbuch der Dekorationskunst“ bringt in knapper Form das
Beste aller Epochen, was in der Innen- und Aussendekoration der Bau-
werke zur Geltung gekommen ist. Die zahlreichen Abbildungen bringen in
sorgfältigster Auswahl und mustergültiger Wiedergabe nur das, was nicht
veraltet ist. Der Text soll den kunstgeschichtlichen Zusammenhang in Kürze
darlegen und eine kritische Würdigung der dekorativen Leistungen jeder
Epoche bieten. Der Name des Verfassers, der durch seine Ausführungen
von Prachtbauten, sowie die Werke über „Akanthus“ und „Spätrenaissance“
bekannt ist, bietet eine Gewähr für die Erreichung dieses Zieles.

Das ca. 80 Bogen 4° umfassende Werk wird in seinen weiteren Theilen
die romanische und gothische Epoche, die Früh- und Hoch-
renaissance, die erste und zweite Barockperiode, Rokoko und
Klassicismus
behandeln. Jede der folgenden Abtheilungen ist einzeln
käuflich.
Das ganze Werk wird bis Herbst 1893 vollständig vorliegen.



Alle Buchhandlungen sowie auch die Verlagshandlung nehmen Bestellungen entgegen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0373"/>
    </body>
    <back>
      <div type="advertisement">
        <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Verlag von Georg Siemens in Berlin W.,</hi><lb/>
Nollendorfstr. 42.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Die</hi><lb/><hi rendition="#b">Schmuckformen<lb/>
der Denkmalsbauten<lb/><hi rendition="#g">aus allen Stilepochen seit der griechischen Antike</hi>.</hi><lb/>
Von<lb/><hi rendition="#b">Gustav Ebe,</hi> Architekt.<lb/><hi rendition="#b">In 8 Theilen</hi><lb/>
mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf besonderen Tafeln.</hi> </p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#i"><hi rendition="#u">I. u. II. Theil:</hi></hi><lb/>
Klassische Antike und nordische Kunstanfänge. &#x2014; Altchristliches, Byzantinisches und Karolingisches.</hi><lb/> <hi rendition="#i">7 Bogen 4° mit 33 Textabbildungen, 3 Lichtdruck- und 1 Farbentafel.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Preis M. 6,40.</hi> </hi> </p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Dieses <hi rendition="#b">&#x201E;Lehrbuch der Dekorationskunst&#x201C;</hi> bringt in knapper Form das<lb/>
Beste aller Epochen, was in der Innen- und Aussendekoration der Bau-<lb/>
werke zur Geltung gekommen ist. Die zahlreichen Abbildungen bringen in<lb/>
sorgfältigster Auswahl und mustergültiger Wiedergabe nur das, was nicht<lb/>
veraltet ist. Der Text soll den kunstgeschichtlichen Zusammenhang in Kürze<lb/>
darlegen und eine kritische Würdigung der dekorativen Leistungen jeder<lb/>
Epoche bieten. Der Name des Verfassers, der durch seine Ausführungen<lb/>
von Prachtbauten, sowie die Werke über <hi rendition="#i">&#x201E;Akanthus&#x201C;</hi> und <hi rendition="#i">&#x201E;Spätrenaissance&#x201C;</hi><lb/>
bekannt ist, bietet eine Gewähr für die Erreichung dieses Zieles.</p><lb/>
        <p>Das ca. 80 Bogen 4° umfassende Werk wird in seinen weiteren Theilen<lb/><hi rendition="#g">die romanische und gothische Epoche, die Früh- und Hoch-<lb/>
renaissance, die erste und zweite Barockperiode, Rokoko und<lb/>
Klassicismus</hi> behandeln. <hi rendition="#u">Jede der folgenden Abtheilungen ist einzeln<lb/>
käuflich.</hi> Das ganze Werk wird bis Herbst 1893 vollständig vorliegen.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#u">Alle Buchhandlungen sowie auch die Verlagshandlung nehmen Bestellungen entgegen.</hi> </hi> </hi> </p>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0373] Verlag von Georg Siemens in Berlin W., Nollendorfstr. 42. Die Schmuckformen der Denkmalsbauten aus allen Stilepochen seit der griechischen Antike. Von Gustav Ebe, Architekt. In 8 Theilen mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf besonderen Tafeln. I. u. II. Theil: Klassische Antike und nordische Kunstanfänge. — Altchristliches, Byzantinisches und Karolingisches. 7 Bogen 4° mit 33 Textabbildungen, 3 Lichtdruck- und 1 Farbentafel. Preis M. 6,40. Dieses „Lehrbuch der Dekorationskunst“ bringt in knapper Form das Beste aller Epochen, was in der Innen- und Aussendekoration der Bau- werke zur Geltung gekommen ist. Die zahlreichen Abbildungen bringen in sorgfältigster Auswahl und mustergültiger Wiedergabe nur das, was nicht veraltet ist. Der Text soll den kunstgeschichtlichen Zusammenhang in Kürze darlegen und eine kritische Würdigung der dekorativen Leistungen jeder Epoche bieten. Der Name des Verfassers, der durch seine Ausführungen von Prachtbauten, sowie die Werke über „Akanthus“ und „Spätrenaissance“ bekannt ist, bietet eine Gewähr für die Erreichung dieses Zieles. Das ca. 80 Bogen 4° umfassende Werk wird in seinen weiteren Theilen die romanische und gothische Epoche, die Früh- und Hoch- renaissance, die erste und zweite Barockperiode, Rokoko und Klassicismus behandeln. Jede der folgenden Abtheilungen ist einzeln käuflich. Das ganze Werk wird bis Herbst 1893 vollständig vorliegen. Alle Buchhandlungen sowie auch die Verlagshandlung nehmen Bestellungen entgegen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/riegl_stilfragen_1893
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/riegl_stilfragen_1893/373
Zitationshilfe: Riegl, Alois: Stilfragen. Berlin, 1893, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/riegl_stilfragen_1893/373>, abgerufen am 11.08.2022.