Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

machte seine Entdeckung zuerst dem Könige in
Spanien bekannt, wovon wir in der spanischen
Geschichte hören werden, stellte aber seine Ver-
suche damit auch 1665 vor dem Kaiser an. Er
legte in seinem Vaterlande die ersten Proben zu
verschiedenen malen mit dem glücklichsten Erfolge
ab, und zeigte vor dem Kaiser in den luxembur-
gischen Gefilden ohnweit Wien die Vortheile sei-
ner Erfindung; und da das Land daselbst bisher
nur vier und fünffältig getragen, so fiel die Aernd-
te durch dieses Instrument sechzigfältig aus, wie
aus dem Zeugnisse, welches man ihm hierüber
zu Wien 1665 den 1sten August ertheilet, und
welches Happel in den Relationibus curiosis er-
wähnt, zu ersehen ist. So kann also auch in die-
ser Entdeckung Deutschland auf die Ehre der er-
sten Versuche stolz seyn. Auch noch mehrere Er-
findungen dieser Art erschienen in Deutschland,
sonderlich in den neuen Zeiten, wo die Sache bey
den Ausländern mehr betrieben wurde. Der Hr.
von Borne erfand dergleichen, mit welcher uns
die Beschreibung einer ganz neuen Erfindung,
allerley Art von Getraide auf eine bequeme Art
und mit Ersparung der halben Arbeit durch eine
Maschiene zu säen, welche 1752 zu Berlin er-
schien, bekannter macht. Es gehört unter diese
Erfindung auch die Kretschmarische Acker- und
Säemaschiene. Es entstund fast ein ökonomi-
scher Zwist über die Vortheile von beyden; die
Nachricht davon und die Vergleichung derselben
mit der Bornischen findet man in dem Bedenken

über

machte ſeine Entdeckung zuerſt dem Koͤnige in
Spanien bekannt, wovon wir in der ſpaniſchen
Geſchichte hoͤren werden, ſtellte aber ſeine Ver-
ſuche damit auch 1665 vor dem Kaiſer an. Er
legte in ſeinem Vaterlande die erſten Proben zu
verſchiedenen malen mit dem gluͤcklichſten Erfolge
ab, und zeigte vor dem Kaiſer in den luxembur-
giſchen Gefilden ohnweit Wien die Vortheile ſei-
ner Erfindung; und da das Land daſelbſt bisher
nur vier und fuͤnffaͤltig getragen, ſo fiel die Aernd-
te durch dieſes Inſtrument ſechzigfaͤltig aus, wie
aus dem Zeugniſſe, welches man ihm hieruͤber
zu Wien 1665 den 1ſten Auguſt ertheilet, und
welches Happel in den Relationibus curioſis er-
waͤhnt, zu erſehen iſt. So kann alſo auch in die-
ſer Entdeckung Deutſchland auf die Ehre der er-
ſten Verſuche ſtolz ſeyn. Auch noch mehrere Er-
findungen dieſer Art erſchienen in Deutſchland,
ſonderlich in den neuen Zeiten, wo die Sache bey
den Auslaͤndern mehr betrieben wurde. Der Hr.
von Borne erfand dergleichen, mit welcher uns
die Beſchreibung einer ganz neuen Erfindung,
allerley Art von Getraide auf eine bequeme Art
und mit Erſparung der halben Arbeit durch eine
Maſchiene zu ſaͤen, welche 1752 zu Berlin er-
ſchien, bekannter macht. Es gehoͤrt unter dieſe
Erfindung auch die Kretſchmariſche Acker- und
Saͤemaſchiene. Es entſtund faſt ein oͤkonomi-
ſcher Zwiſt uͤber die Vortheile von beyden; die
Nachricht davon und die Vergleichung derſelben
mit der Borniſchen findet man in dem Bedenken

uͤber
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0153" n="127"/>
machte &#x017F;eine Entdeckung zuer&#x017F;t dem Ko&#x0364;nige in<lb/>
Spanien bekannt, wovon wir in der &#x017F;pani&#x017F;chen<lb/>
Ge&#x017F;chichte ho&#x0364;ren werden, &#x017F;tellte aber &#x017F;eine Ver-<lb/>
&#x017F;uche damit auch 1665 vor dem Kai&#x017F;er an. Er<lb/>
legte in &#x017F;einem Vaterlande die er&#x017F;ten Proben zu<lb/>
ver&#x017F;chiedenen malen mit dem glu&#x0364;cklich&#x017F;ten Erfolge<lb/>
ab, und zeigte vor dem Kai&#x017F;er in den luxembur-<lb/>
gi&#x017F;chen Gefilden ohnweit Wien die Vortheile &#x017F;ei-<lb/>
ner Erfindung; und da das Land da&#x017F;elb&#x017F;t bisher<lb/>
nur vier und fu&#x0364;nffa&#x0364;ltig getragen, &#x017F;o fiel die Aernd-<lb/>
te durch die&#x017F;es In&#x017F;trument &#x017F;echzigfa&#x0364;ltig aus, wie<lb/>
aus dem Zeugni&#x017F;&#x017F;e, welches man ihm hieru&#x0364;ber<lb/>
zu Wien 1665 den 1&#x017F;ten Augu&#x017F;t ertheilet, und<lb/>
welches Happel in den <hi rendition="#aq">Relationibus curio&#x017F;is</hi> er-<lb/>
wa&#x0364;hnt, zu er&#x017F;ehen i&#x017F;t. So kann al&#x017F;o auch in die-<lb/>
&#x017F;er Entdeckung Deut&#x017F;chland auf die Ehre der er-<lb/>
&#x017F;ten Ver&#x017F;uche &#x017F;tolz &#x017F;eyn. Auch noch mehrere Er-<lb/>
findungen die&#x017F;er Art er&#x017F;chienen in Deut&#x017F;chland,<lb/>
&#x017F;onderlich in den neuen Zeiten, wo die Sache bey<lb/>
den Ausla&#x0364;ndern mehr betrieben wurde. Der Hr.<lb/>
von Borne erfand dergleichen, mit welcher uns<lb/>
die Be&#x017F;chreibung einer ganz neuen Erfindung,<lb/>
allerley Art von Getraide auf eine bequeme Art<lb/>
und mit Er&#x017F;parung der halben Arbeit durch eine<lb/>
Ma&#x017F;chiene zu &#x017F;a&#x0364;en, welche 1752 zu Berlin er-<lb/>
&#x017F;chien, bekannter macht. Es geho&#x0364;rt unter die&#x017F;e<lb/>
Erfindung auch die Kret&#x017F;chmari&#x017F;che Acker- und<lb/>
Sa&#x0364;ema&#x017F;chiene. Es ent&#x017F;tund fa&#x017F;t ein o&#x0364;konomi-<lb/>
&#x017F;cher Zwi&#x017F;t u&#x0364;ber die Vortheile von beyden; die<lb/>
Nachricht davon und die Vergleichung der&#x017F;elben<lb/>
mit der Borni&#x017F;chen findet man in dem Bedenken<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">u&#x0364;ber</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[127/0153] machte ſeine Entdeckung zuerſt dem Koͤnige in Spanien bekannt, wovon wir in der ſpaniſchen Geſchichte hoͤren werden, ſtellte aber ſeine Ver- ſuche damit auch 1665 vor dem Kaiſer an. Er legte in ſeinem Vaterlande die erſten Proben zu verſchiedenen malen mit dem gluͤcklichſten Erfolge ab, und zeigte vor dem Kaiſer in den luxembur- giſchen Gefilden ohnweit Wien die Vortheile ſei- ner Erfindung; und da das Land daſelbſt bisher nur vier und fuͤnffaͤltig getragen, ſo fiel die Aernd- te durch dieſes Inſtrument ſechzigfaͤltig aus, wie aus dem Zeugniſſe, welches man ihm hieruͤber zu Wien 1665 den 1ſten Auguſt ertheilet, und welches Happel in den Relationibus curioſis er- waͤhnt, zu erſehen iſt. So kann alſo auch in die- ſer Entdeckung Deutſchland auf die Ehre der er- ſten Verſuche ſtolz ſeyn. Auch noch mehrere Er- findungen dieſer Art erſchienen in Deutſchland, ſonderlich in den neuen Zeiten, wo die Sache bey den Auslaͤndern mehr betrieben wurde. Der Hr. von Borne erfand dergleichen, mit welcher uns die Beſchreibung einer ganz neuen Erfindung, allerley Art von Getraide auf eine bequeme Art und mit Erſparung der halben Arbeit durch eine Maſchiene zu ſaͤen, welche 1752 zu Berlin er- ſchien, bekannter macht. Es gehoͤrt unter dieſe Erfindung auch die Kretſchmariſche Acker- und Saͤemaſchiene. Es entſtund faſt ein oͤkonomi- ſcher Zwiſt uͤber die Vortheile von beyden; die Nachricht davon und die Vergleichung derſelben mit der Borniſchen findet man in dem Bedenken uͤber

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/153
Zitationshilfe: Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781, S. 127. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/153>, abgerufen am 10.04.2021.