Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

Unterricht zur Kenntniß der Ochsen und Kühe
von J. G. Boutrolle, Wittenberg und Zerbst,

1771.
Leopolds nützliche und auf Erfahrung gegründete
Einleitung zur Landwirthschaft, Berlin und
Glogau, 1759. 4to S. 360.

Höhnerts Beyträge zur Landwirthschaft, Bremen,
1771. 8.

Nutzungsberechnungen über das Rindvieh finden
sich in den Schlesischen Oek. Sammlungen 1.
402. und 419.

Oek. Nachr. 1. S. 430. II, S. 133. V. S. 775.
Eine Vergleichung der Schaaf- und Rindvieh-
zucht und in wie fern eine der andern vorzuziehen
sey, findet sich in den

Leipziger Samml. III. S. 97. Schlesische Oeko.
Samml. I. 248.

Oek. Nachrichten VI. 570.
Oek. Nachrichten IV. S. 1.
Neue Oek. Nachr. III. S. 172.

Oek. Nachr. V. 267, VI. 235.
Schlef. Oek. Samml. I. 33.
Herzog von der Schaafzucht.
Ellis von der Engl. Schaafzucht im Schrebers
Samml. XI. Die Urschrift ist zu Londen
1748 gedruckt.

F. W. Hastfer Unterricht von der Zucht und War-
tung der besten Art von Schaafen, aus dem
Schwedischen. (Göttingen,) 1754. 8.

Fragen und Antworten aus der Schäferkunst, aus
dem Schwedischen. S. Schrebers neue Cam-
meralschriften II. 315.

Erfahrungsmäßiger Unterricht, wie die Schaafe
durch gute Pflege zur vollkommensten Art ge-
bracht,

Unterricht zur Kenntniß der Ochſen und Kuͤhe
von J. G. Boutrolle, Wittenberg und Zerbſt,

1771.
Leopolds nuͤtzliche und auf Erfahrung gegruͤndete
Einleitung zur Landwirthſchaft, Berlin und
Glogau, 1759. 4to S. 360.

Hoͤhnerts Beytraͤge zur Landwirthſchaft, Bremen,
1771. 8.

Nutzungsberechnungen uͤber das Rindvieh finden
ſich in den Schleſiſchen Oek. Sammlungen 1.
402. und 419.

Oek. Nachr. 1. S. 430. II, S. 133. V. S. 775.
Eine Vergleichung der Schaaf- und Rindvieh-
zucht und in wie fern eine der andern vorzuziehen
ſey, findet ſich in den

Leipziger Samml. III. S. 97. Schleſiſche Oeko.
Samml. I. 248.

Oek. Nachrichten VI. 570.
Oek. Nachrichten IV. S. 1.
Neue Oek. Nachr. III. S. 172.

Oek. Nachr. V. 267, VI. 235.
Schlef. Oek. Samml. I. 33.
Herzog von der Schaafzucht.
Ellis von der Engl. Schaafzucht im Schrebers
Samml. XI. Die Urſchrift iſt zu Londen
1748 gedruckt.

F. W. Haſtfer Unterricht von der Zucht und War-
tung der beſten Art von Schaafen, aus dem
Schwediſchen. (Goͤttingen,) 1754. 8.

Fragen und Antworten aus der Schaͤferkunſt, aus
dem Schwediſchen. S. Schrebers neue Cam-
meralſchriften II. 315.

Erfahrungsmaͤßiger Unterricht, wie die Schaafe
durch gute Pflege zur vollkommenſten Art ge-
bracht,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0306" n="280"/>
Unterricht zur Kenntniß der Och&#x017F;en und Ku&#x0364;he<lb/>
von J. G. Boutrolle, Wittenberg und Zerb&#x017F;t,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">1771.</fw><lb/><note next="#seg2pn_22_9" xml:id="seg2pn_22_8" prev="#seg2pn_22_7" place="foot" n="s)"><list><item>Leopolds nu&#x0364;tzliche und auf Erfahrung gegru&#x0364;ndete<lb/>
Einleitung zur Landwirth&#x017F;chaft, Berlin und<lb/>
Glogau, 1759. 4to S. 360.</item><lb/><item>Ho&#x0364;hnerts Beytra&#x0364;ge zur Landwirth&#x017F;chaft, Bremen,<lb/>
1771. 8.</item><lb/><item>Nutzungsberechnungen u&#x0364;ber das Rindvieh finden<lb/>
&#x017F;ich in den Schle&#x017F;i&#x017F;chen Oek. Sammlungen 1.<lb/>
402. und 419.</item><lb/><item>Oek. Nachr. 1. S. 430. <hi rendition="#aq">II,</hi> S. 133. <hi rendition="#aq">V.</hi> S. 775.</item><lb/><item>Eine Vergleichung der Schaaf- und Rindvieh-<lb/>
zucht und in wie fern eine der andern vorzuziehen<lb/>
&#x017F;ey, findet &#x017F;ich in den</item><lb/><item>Leipziger Samml. <hi rendition="#aq">III.</hi> S. 97. Schle&#x017F;i&#x017F;che Oeko.<lb/>
Samml. <hi rendition="#aq">I.</hi> 248.</item><lb/><item>Oek. Nachrichten <hi rendition="#aq">VI.</hi> 570.</item><lb/><item><list rendition="#rightBraced"><item>Oek. Nachrichten <hi rendition="#aq">IV.</hi> S. 1.</item><lb/><item>Neue Oek. Nachr. <hi rendition="#aq">III.</hi> S. 172.</item></list></item><lb/><item>Oek. Nachr. <hi rendition="#aq">V.</hi> 267, <hi rendition="#aq">VI.</hi> 235.</item><lb/><item>Schlef. Oek. Samml. <hi rendition="#aq">I.</hi> 33.</item><lb/><item>Herzog von der Schaafzucht.</item><lb/><item>Ellis von der Engl. Schaafzucht im Schrebers<lb/>
Samml. <hi rendition="#aq">XI.</hi> Die Ur&#x017F;chrift i&#x017F;t zu Londen<lb/>
1748 gedruckt.</item><lb/><item>F. W. Ha&#x017F;tfer Unterricht von der Zucht und War-<lb/>
tung der be&#x017F;ten Art von Schaafen, aus dem<lb/>
Schwedi&#x017F;chen. (Go&#x0364;ttingen,) 1754. 8.</item><lb/><item>Fragen und Antworten aus der Scha&#x0364;ferkun&#x017F;t, aus<lb/>
dem Schwedi&#x017F;chen. S. Schrebers neue Cam-<lb/>
meral&#x017F;chriften <hi rendition="#aq">II.</hi> 315.</item><lb/><item>Erfahrungsma&#x0364;ßiger Unterricht, wie die Schaafe<lb/>
durch gute Pflege zur vollkommen&#x017F;ten Art ge-</item></list><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">bracht,</fw></note><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[280/0306] Unterricht zur Kenntniß der Ochſen und Kuͤhe von J. G. Boutrolle, Wittenberg und Zerbſt, 1771. s) s) Leopolds nuͤtzliche und auf Erfahrung gegruͤndete Einleitung zur Landwirthſchaft, Berlin und Glogau, 1759. 4to S. 360. Hoͤhnerts Beytraͤge zur Landwirthſchaft, Bremen, 1771. 8. Nutzungsberechnungen uͤber das Rindvieh finden ſich in den Schleſiſchen Oek. Sammlungen 1. 402. und 419. Oek. Nachr. 1. S. 430. II, S. 133. V. S. 775. Eine Vergleichung der Schaaf- und Rindvieh- zucht und in wie fern eine der andern vorzuziehen ſey, findet ſich in den Leipziger Samml. III. S. 97. Schleſiſche Oeko. Samml. I. 248. Oek. Nachrichten VI. 570. Oek. Nachrichten IV. S. 1. Neue Oek. Nachr. III. S. 172. Oek. Nachr. V. 267, VI. 235. Schlef. Oek. Samml. I. 33. Herzog von der Schaafzucht. Ellis von der Engl. Schaafzucht im Schrebers Samml. XI. Die Urſchrift iſt zu Londen 1748 gedruckt. F. W. Haſtfer Unterricht von der Zucht und War- tung der beſten Art von Schaafen, aus dem Schwediſchen. (Goͤttingen,) 1754. 8. Fragen und Antworten aus der Schaͤferkunſt, aus dem Schwediſchen. S. Schrebers neue Cam- meralſchriften II. 315. Erfahrungsmaͤßiger Unterricht, wie die Schaafe durch gute Pflege zur vollkommenſten Art ge- bracht,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/306
Zitationshilfe: Rössig, Carl Gottlob: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Ökonomie- Polizey- und Cameralwissenschaften. Deutschland. Bd. 1. Leipzig, 1781, S. 280. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/roessig_oekonomie01_1781/306>, abgerufen am 15.05.2021.