Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheyb, Franz Christoph von: Theresiade. Bd. 2. Wien, 1746.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
Theresiade.


Neuntes Buch.
ALs die Gesundheit kaum von ihrem Helffer schwieg,
So war schon einerseits ein neuer Wörter-Krieg.
"Was wird ein solcher Rath, wo man gesund
ist, stiften? "
Sprach jemand. Eine dort: "geht! leset sei-
ne Schriften!
Hier sezte man darauf: "Unwissenheit veracht
"Der Wissenschaften Werth, Glanz, Adel, Preiß und Macht.
"Was heißt der eitle Streit? Gesundheit zu bewahren
"Verdient ein grössers Lob, als sie von den Gefahren
"Der
J i 3

[Abbildung]
Thereſiade.


Neuntes Buch.
ALs die Geſundheit kaum von ihrem Helffer ſchwieg,
So war ſchon einerſeits ein neuer Woͤrter-Krieg.
„Was wird ein ſolcher Rath, wo man geſund
iſt, ſtiften? „
Sprach jemand. Eine dort: „geht! leſet ſei-
ne Schriften!
Hier ſezte man darauf: „Unwiſſenheit veracht
„Der Wiſſenſchaften Werth, Glanz, Adel, Preiß und Macht.
„Was heißt der eitle Streit? Geſundheit zu bewahren
„Verdient ein groͤſſers Lob, als ſie von den Gefahren
„Der
J i 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0063"/>
          <figure/>
        </div>
      </div>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">There&#x017F;iade.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Neuntes Buch.</hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <l><hi rendition="#in">A</hi>Ls die Ge&#x017F;undheit kaum von ihrem Helffer &#x017F;chwieg,</l><lb/>
            <l>So war &#x017F;chon einer&#x017F;eits ein neuer Wo&#x0364;rter-Krieg.</l><lb/>
            <l>&#x201E;Was wird ein &#x017F;olcher Rath, wo man ge&#x017F;und</l><lb/>
            <l> <hi rendition="#et">i&#x017F;t, &#x017F;tiften? &#x201E;</hi> </l><lb/>
            <l>Sprach jemand. Eine dort: &#x201E;geht! le&#x017F;et &#x017F;ei-</l><lb/>
            <l> <hi rendition="#et">ne Schriften!</hi> </l><lb/>
            <l>Hier &#x017F;ezte man darauf: &#x201E;Unwi&#x017F;&#x017F;enheit veracht</l><lb/>
            <l>&#x201E;Der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften Werth, Glanz, Adel, Preiß und Macht.</l><lb/>
            <l>&#x201E;Was heißt der eitle Streit? Ge&#x017F;undheit zu bewahren</l><lb/>
            <l>&#x201E;Verdient ein gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;ers Lob, als &#x017F;ie von den Gefahren</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">J i 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">&#x201E;Der</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0063] [Abbildung] Thereſiade. Neuntes Buch. ALs die Geſundheit kaum von ihrem Helffer ſchwieg, So war ſchon einerſeits ein neuer Woͤrter-Krieg. „Was wird ein ſolcher Rath, wo man geſund iſt, ſtiften? „ Sprach jemand. Eine dort: „geht! leſet ſei- ne Schriften! Hier ſezte man darauf: „Unwiſſenheit veracht „Der Wiſſenſchaften Werth, Glanz, Adel, Preiß und Macht. „Was heißt der eitle Streit? Geſundheit zu bewahren „Verdient ein groͤſſers Lob, als ſie von den Gefahren „Der J i 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/scheyb_theresiade02_1746
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/scheyb_theresiade02_1746/63
Zitationshilfe: Scheyb, Franz Christoph von: Theresiade. Bd. 2. Wien, 1746, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/scheyb_theresiade02_1746/63>, abgerufen am 12.04.2021.