Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Dom Karlos.
Funfzehnter Auftritt.
Herzog von Alba tritt auf. Die Vorigen.
Alba zur Prinzessinn.
Durchstoßen
Sie mir das Herz. Ich selbst bracht' ihn zum
König.
Domingo.
Wem hätte auch geahndet!
Alba.
Desto schlimmer!
Der Mensch, der sich auf Täuschung so verstand,
der Sie und mich in solchen Schlaf gesungen,
der kann noch mehr.
Domingo.
"Uns braucht man nicht mehr" -- Herzog,
Sie hörten doch?
Eboli.
Wie ist das zugegangen?
So schnell! Ich faß' es nicht.
Alba in tiefen Gedanken.
Was gäb' ich jetzt
um einen Feind, wie der Infant gewesen.
Dom Karlos.
Funfzehnter Auftritt.
Herzog von Alba tritt auf. Die Vorigen.
Alba zur Prinzeſſinn.
Durchſtoßen
Sie mir das Herz. Ich ſelbſt bracht’ ihn zum
König.
Domingo.
Wem hätte auch geahndet!
Alba.
Deſto ſchlimmer!
Der Menſch, der ſich auf Täuſchung ſo verſtand,
der Sie und mich in ſolchen Schlaf geſungen,
der kann noch mehr.
Domingo.
„Uns braucht man nicht mehr“ — Herzog,
Sie hörten doch?
Eboli.
Wie iſt das zugegangen?
So ſchnell! Ich faß’ es nicht.
Alba in tiefen Gedanken.
Was gäb’ ich jetzt
um einen Feind, wie der Infant geweſen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0374" n="362"/>
          <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Dom Karlos</hi>.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Funfzehnter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage>Herzog von <hi rendition="#g">Alba</hi> tritt auf. Die <hi rendition="#g">Vorigen</hi>.</stage><lb/>
            <sp who="#ALB">
              <speaker> <hi rendition="#g">Alba</hi> </speaker>
              <stage>zur Prinze&#x017F;&#x017F;inn.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Durch&#x017F;toßen</hi><lb/>
Sie mir das Herz. Ich &#x017F;elb&#x017F;t bracht&#x2019; ihn zum<lb/>
König.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#DOMI">
              <speaker><hi rendition="#g">Domingo</hi>.</speaker><lb/>
              <p>Wem hätte auch geahndet!</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#ALB">
              <speaker><hi rendition="#g">Alba</hi>.</speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">De&#x017F;to &#x017F;chlimmer!</hi><lb/>
Der Men&#x017F;ch, der &#x017F;ich auf Täu&#x017F;chung &#x017F;o ver&#x017F;tand,<lb/>
der Sie und mich in &#x017F;olchen Schlaf ge&#x017F;ungen,<lb/>
der kann noch mehr.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#DOMI">
              <speaker><hi rendition="#g">Domingo</hi>.</speaker><lb/>
              <p>&#x201E;Uns braucht man nicht mehr&#x201C; &#x2014; Herzog,<lb/>
Sie hörten doch?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#EBO">
              <speaker><hi rendition="#g">Eboli</hi>.</speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Wie i&#x017F;t das zugegangen?</hi><lb/>
So &#x017F;chnell! Ich faß&#x2019; es nicht.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#ALB">
              <speaker> <hi rendition="#g">Alba</hi> </speaker>
              <stage>in tiefen Gedanken.</stage><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Was gäb&#x2019; ich jetzt</hi><lb/>
um einen Feind, wie der Infant gewe&#x017F;en.</p>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[362/0374] Dom Karlos. Funfzehnter Auftritt. Herzog von Alba tritt auf. Die Vorigen. Alba zur Prinzeſſinn. Durchſtoßen Sie mir das Herz. Ich ſelbſt bracht’ ihn zum König. Domingo. Wem hätte auch geahndet! Alba. Deſto ſchlimmer! Der Menſch, der ſich auf Täuſchung ſo verſtand, der Sie und mich in ſolchen Schlaf geſungen, der kann noch mehr. Domingo. „Uns braucht man nicht mehr“ — Herzog, Sie hörten doch? Eboli. Wie iſt das zugegangen? So ſchnell! Ich faß’ es nicht. Alba in tiefen Gedanken. Was gäb’ ich jetzt um einen Feind, wie der Infant geweſen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/374
Zitationshilfe: Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787, S. 362. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/374>, abgerufen am 14.04.2021.