Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Dom Karlos.
Zimmer der Königinn.
Letzter Auftritt.
Dom Karlos. Die Königinn. Zu-
letzt der König mit Gefolge.
Karlos
in einem Mönchsgewand, eine Maske vor dem Gesicht,
die er eben jetzt abnimmt, unter dem Arme ein bloßes
Schwert. Es ist ganz finster. Er nähert sich einer
Thüre, welche geöffnet wird. Die Königinn tritt her-
aus, im Nachtkleide, mit einem brennenden Licht, wel-
ches sie auf einen Gueridon niedersetzt. Karlos läßt
sich vor ihr auf ein Knie nieder.

Elisabeth!
Königinn
mit stiller Wehmuth auf seinem Anblick verweilend.
So sehen wir uns wieder!
Karlos.
So sehen wir uns wieder!
Stillschweigen.
Dom Karlos.
Zimmer der Königinn.
Letzter Auftritt.
Dom Karlos. Die Königinn. Zu-
letzt der König mit Gefolge.
Karlos
in einem Mönchsgewand, eine Maſke vor dem Geſicht,
die er eben jetzt abnimmt, unter dem Arme ein bloßes
Schwert. Es iſt ganz finſter. Er nähert ſich einer
Thüre, welche geöffnet wird. Die Königinn tritt her-
aus, im Nachtkleide, mit einem brennenden Licht, wel-
ches ſie auf einen Gueridon niederſetzt. Karlos läßt
ſich vor ihr auf ein Knie nieder.

Eliſabeth!
Königinn
mit ſtiller Wehmuth auf ſeinem Anblick verweilend.
So ſehen wir uns wieder!
Karlos.
So ſehen wir uns wieder!
Stillſchweigen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <sp who="#KOENIG">
              <pb facs="#f0508" n="496"/>
              <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Dom Karlos</hi>.</fw><lb/>
              <stage><hi rendition="#g">Zimmer der Königinn</hi>.</stage>
            </sp>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Letzter Auftritt</hi>.</head><lb/>
            <stage><hi rendition="#g">Dom Karlos</hi>. Die <hi rendition="#g">Königinn</hi>. Zu-<lb/>
letzt der <hi rendition="#g">König</hi> mit Gefolge.</stage><lb/>
            <sp who="#KAR">
              <speaker> <hi rendition="#g">Karlos</hi> </speaker><lb/>
              <stage>in einem Mönchsgewand, eine Ma&#x017F;ke vor dem Ge&#x017F;icht,<lb/>
die er eben jetzt abnimmt, unter dem Arme ein bloßes<lb/>
Schwert. Es i&#x017F;t ganz fin&#x017F;ter. Er nähert &#x017F;ich einer<lb/>
Thüre, welche geöffnet wird. Die Königinn tritt her-<lb/>
aus, im Nachtkleide, mit einem brennenden Licht, wel-<lb/>
ches &#x017F;ie auf einen Gueridon nieder&#x017F;etzt. Karlos läßt<lb/>
&#x017F;ich vor ihr auf ein Knie nieder.</stage><lb/>
              <p>Eli&#x017F;abeth!</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#KOENIGI">
              <speaker> <hi rendition="#g">Königinn</hi> </speaker><lb/>
              <stage>mit &#x017F;tiller Wehmuth auf &#x017F;einem Anblick verweilend.</stage><lb/>
              <p> <hi rendition="#c">So &#x017F;ehen wir uns wieder!</hi> </p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#KAR">
              <speaker><hi rendition="#g">Karlos</hi>.</speaker><lb/>
              <p>So &#x017F;ehen wir uns wieder!</p><lb/>
              <stage>Still&#x017F;chweigen.</stage>
            </sp><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[496/0508] Dom Karlos. Zimmer der Königinn. Letzter Auftritt. Dom Karlos. Die Königinn. Zu- letzt der König mit Gefolge. Karlos in einem Mönchsgewand, eine Maſke vor dem Geſicht, die er eben jetzt abnimmt, unter dem Arme ein bloßes Schwert. Es iſt ganz finſter. Er nähert ſich einer Thüre, welche geöffnet wird. Die Königinn tritt her- aus, im Nachtkleide, mit einem brennenden Licht, wel- ches ſie auf einen Gueridon niederſetzt. Karlos läßt ſich vor ihr auf ein Knie nieder. Eliſabeth! Königinn mit ſtiller Wehmuth auf ſeinem Anblick verweilend. So ſehen wir uns wieder! Karlos. So ſehen wir uns wieder! Stillſchweigen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/508
Zitationshilfe: Schiller, Friedrich: Dom Karlos, Infant von Spanien. Leipzig, 1787, S. 496. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schiller_domkarlos_1787/508>, abgerufen am 18.04.2021.