Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Suppius, Christoph Eusebius: Oden und Lieder. Gotha, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite


Die Herrlichkeit
des
Durchlauchtigsten Hauses
zu Sachsen.

Beym Anfange des 1748 Jahres.


HORATIVS.
Hic ames dici pater atque Princeps.


Muse! die sonsten Götter oder Helden
Prächtig besinget, wovon soll ich melden?
Weil ich anitzo deines Geistes Stärke
Bey mir vermerke.
5
Mich voller Kühnheit von der Erde schwingen,
Und die Bewegung der Gestirne singen,
Mochte dem Geiste manchen Jrrweg zeigen,
Sich zu versteigen.
Oder
U 3


Die Herrlichkeit
des
Durchlauchtigſten Hauſes
zu Sachſen.

Beym Anfange des 1748 Jahres.


HORATIVS.
Hic ames dici pater atque Princeps.


Muſe! die ſonſten Goͤtter oder Helden
Praͤchtig beſinget, wovon ſoll ich melden?
Weil ich anitzo deines Geiſtes Staͤrke
Bey mir vermerke.
5
Mich voller Kuͤhnheit von der Erde ſchwingen,
Und die Bewegung der Geſtirne ſingen,
Mochte dem Geiſte manchen Jrrweg zeigen,
Sich zu verſteigen.
Oder
U 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0329" n="[309]"/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <head><hi rendition="#b">Die Herrlichkeit</hi><lb/>
des<lb/><hi rendition="#b">Durchlauchtig&#x017F;ten Hau&#x017F;es<lb/>
zu Sach&#x017F;en.</hi><lb/>
Beym Anfange des 1748 Jahres.<lb/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/><floatingText><body><div n="1"><cit><bibl><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">HORATIVS.</hi></hi></hi></bibl><lb/><quote><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Hic ames dici pater atque Princeps.</hi></hi></quote></cit></div></body></floatingText></head><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">M</hi>u&#x017F;e! die &#x017F;on&#x017F;ten Go&#x0364;tter oder Helden</l><lb/>
              <l>Pra&#x0364;chtig be&#x017F;inget, wovon &#x017F;oll ich melden?</l><lb/>
              <l>Weil ich anitzo deines Gei&#x017F;tes Sta&#x0364;rke<lb/><hi rendition="#et">Bey mir vermerke.</hi></l>
            </lg><lb/>
            <note place="left">5</note>
            <lg n="2">
              <l>Mich voller Ku&#x0364;hnheit von der Erde &#x017F;chwingen,</l><lb/>
              <l>Und die Bewegung der Ge&#x017F;tirne &#x017F;ingen,</l><lb/>
              <l>Mochte dem Gei&#x017F;te manchen Jrrweg zeigen,<lb/><hi rendition="#et">Sich zu ver&#x017F;teigen.</hi></l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">U 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Oder</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[309]/0329] Die Herrlichkeit des Durchlauchtigſten Hauſes zu Sachſen. Beym Anfange des 1748 Jahres. HORATIVS. Hic ames dici pater atque Princeps. Muſe! die ſonſten Goͤtter oder Helden Praͤchtig beſinget, wovon ſoll ich melden? Weil ich anitzo deines Geiſtes Staͤrke Bey mir vermerke. Mich voller Kuͤhnheit von der Erde ſchwingen, Und die Bewegung der Geſtirne ſingen, Mochte dem Geiſte manchen Jrrweg zeigen, Sich zu verſteigen. Oder U 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749/329
Zitationshilfe: Suppius, Christoph Eusebius: Oden und Lieder. Gotha, 1749, S. [309]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/suppius_oden_1749/329>, abgerufen am 22.04.2021.