Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite

felhaft, da die ganze Erzählung aus den späteren Aus¬
gaben der Memoires, namentlich aus der von 1762,
weggeblieben ist. Nun ist bekannt, daß der König eine
Durchsicht und Verbesserung der ersten Auflage vor
deren Wiederabdruck vornahm, um sie von eingeschliche¬
nen Irrthümern zu reinigen." So steht es hier; aber
die Sache verhält sich umgekehrt; grade in den früheren
Ausgaben, namentlich in dem ersten Abdruck, in den
Memoires de l'Academie Berlin, fehlt jene Erzäh¬
lung, und erst in spätern ist sie hinzugefügt, mit den
einleitenden Worten: "Il est digne de la majeste
de l'histoire de rapporter la belle action que fit
un ecuyer de l'electeur dans ce combat
." Auch ist
es ungenau, wenn dem Könige nachgesagt wird, er
zeige uns den Prinzen von Hessen-Homburg "als einen
leidenschaftlich Unverständigen", der König spricht nur
von bouillant conrage und vivacite, und d'avoir ex¬
pose avec tant de legerete la fortune de tout l'etat,
welche Ausdrücke von jener Bezeichnung noch sehr ver¬
schieden sind. Einige Kleinigkeiten z. B. daß der Verfasser
immer Dörfflinger schreibt, anstatt Derfflinger, worüber
die vorhandene Biographie von König sichre Auskunft
gibt, -- sind leicht zu berichtigen, und dürften in einer
andern Schrift, wo nicht so gewissenhafte Genauigkeit
in jeder Art angestrebt und geleistet wäre, kaum anzu¬
merken sein.


felhaft, da die ganze Erzaͤhlung aus den ſpaͤteren Aus¬
gaben der Memoires, namentlich aus der von 1762,
weggeblieben iſt. Nun iſt bekannt, daß der Koͤnig eine
Durchſicht und Verbeſſerung der erſten Auflage vor
deren Wiederabdruck vornahm, um ſie von eingeſchliche¬
nen Irrthuͤmern zu reinigen.“ So ſteht es hier; aber
die Sache verhaͤlt ſich umgekehrt; grade in den fruͤheren
Ausgaben, namentlich in dem erſten Abdruck, in den
Mémoires de l'Académie Berlin, fehlt jene Erzaͤh¬
lung, und erſt in ſpaͤtern iſt ſie hinzugefuͤgt, mit den
einleitenden Worten: „Il est digne de la majesté
de l'histoire de rapporter la belle action que fit
un écuyer de l'électeur dans ce combat
.“ Auch iſt
es ungenau, wenn dem Koͤnige nachgeſagt wird, er
zeige uns den Prinzen von Heſſen-Homburg „als einen
leidenſchaftlich Unverſtaͤndigen“, der Koͤnig ſpricht nur
von bouillant conrage und vivacité, und d’avoir ex¬
posé avec tant de légèreté la fortune de tout l'état,
welche Ausdruͤcke von jener Bezeichnung noch ſehr ver¬
ſchieden ſind. Einige Kleinigkeiten z. B. daß der Verfaſſer
immer Doͤrfflinger ſchreibt, anſtatt Derfflinger, woruͤber
die vorhandene Biographie von Koͤnig ſichre Auskunft
gibt, — ſind leicht zu berichtigen, und duͤrften in einer
andern Schrift, wo nicht ſo gewiſſenhafte Genauigkeit
in jeder Art angeſtrebt und geleiſtet waͤre, kaum anzu¬
merken ſein.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0457" n="443"/>
felhaft, da die ganze Erza&#x0364;hlung aus den &#x017F;pa&#x0364;teren Aus¬<lb/>
gaben der Memoires, namentlich aus der von <hi rendition="#b">1762</hi>,<lb/>
weggeblieben i&#x017F;t. Nun i&#x017F;t bekannt, daß der Ko&#x0364;nig eine<lb/>
Durch&#x017F;icht und Verbe&#x017F;&#x017F;erung der er&#x017F;ten Auflage vor<lb/>
deren Wiederabdruck vornahm, um &#x017F;ie von einge&#x017F;chliche¬<lb/>
nen Irrthu&#x0364;mern zu reinigen.&#x201C; So &#x017F;teht es hier; aber<lb/>
die Sache verha&#x0364;lt &#x017F;ich umgekehrt; grade in den fru&#x0364;heren<lb/>
Ausgaben, namentlich in dem er&#x017F;ten Abdruck, in den<lb/><hi rendition="#aq">Mémoires de l'Académie Berlin</hi>, fehlt jene Erza&#x0364;<lb/>
lung, und er&#x017F;t in &#x017F;pa&#x0364;tern i&#x017F;t &#x017F;ie hinzugefu&#x0364;gt, mit den<lb/>
einleitenden Worten: &#x201E;<hi rendition="#aq">Il est digne de la majesté<lb/>
de l'histoire de rapporter la belle action que fit<lb/>
un écuyer de l'électeur dans ce combat</hi>.&#x201C; Auch i&#x017F;t<lb/>
es ungenau, wenn dem Ko&#x0364;nige nachge&#x017F;agt wird, er<lb/>
zeige uns den Prinzen von He&#x017F;&#x017F;en-Homburg &#x201E;als einen<lb/>
leiden&#x017F;chaftlich Unver&#x017F;ta&#x0364;ndigen&#x201C;, der Ko&#x0364;nig &#x017F;pricht nur<lb/>
von <hi rendition="#aq">bouillant conrage</hi> und <hi rendition="#aq">vivacité</hi>, und <hi rendition="#aq">d&#x2019;avoir ex</hi>¬<lb/><hi rendition="#aq">posé avec tant de légèreté la fortune de tout l'état</hi>,<lb/>
welche Ausdru&#x0364;cke von jener Bezeichnung noch &#x017F;ehr ver¬<lb/>
&#x017F;chieden &#x017F;ind. Einige Kleinigkeiten z. B. daß der Verfa&#x017F;&#x017F;er<lb/>
immer Do&#x0364;rfflinger &#x017F;chreibt, an&#x017F;tatt Derfflinger, woru&#x0364;ber<lb/>
die vorhandene Biographie von Ko&#x0364;nig &#x017F;ichre Auskunft<lb/>
gibt, &#x2014; &#x017F;ind leicht zu berichtigen, und du&#x0364;rften in einer<lb/>
andern Schrift, wo nicht &#x017F;o gewi&#x017F;&#x017F;enhafte Genauigkeit<lb/>
in jeder Art ange&#x017F;trebt und gelei&#x017F;tet wa&#x0364;re, kaum anzu¬<lb/>
merken &#x017F;ein.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[443/0457] felhaft, da die ganze Erzaͤhlung aus den ſpaͤteren Aus¬ gaben der Memoires, namentlich aus der von 1762, weggeblieben iſt. Nun iſt bekannt, daß der Koͤnig eine Durchſicht und Verbeſſerung der erſten Auflage vor deren Wiederabdruck vornahm, um ſie von eingeſchliche¬ nen Irrthuͤmern zu reinigen.“ So ſteht es hier; aber die Sache verhaͤlt ſich umgekehrt; grade in den fruͤheren Ausgaben, namentlich in dem erſten Abdruck, in den Mémoires de l'Académie Berlin, fehlt jene Erzaͤh¬ lung, und erſt in ſpaͤtern iſt ſie hinzugefuͤgt, mit den einleitenden Worten: „Il est digne de la majesté de l'histoire de rapporter la belle action que fit un écuyer de l'électeur dans ce combat.“ Auch iſt es ungenau, wenn dem Koͤnige nachgeſagt wird, er zeige uns den Prinzen von Heſſen-Homburg „als einen leidenſchaftlich Unverſtaͤndigen“, der Koͤnig ſpricht nur von bouillant conrage und vivacité, und d’avoir ex¬ posé avec tant de légèreté la fortune de tout l'état, welche Ausdruͤcke von jener Bezeichnung noch ſehr ver¬ ſchieden ſind. Einige Kleinigkeiten z. B. daß der Verfaſſer immer Doͤrfflinger ſchreibt, anſtatt Derfflinger, woruͤber die vorhandene Biographie von Koͤnig ſichre Auskunft gibt, — ſind leicht zu berichtigen, und duͤrften in einer andern Schrift, wo nicht ſo gewiſſenhafte Genauigkeit in jeder Art angeſtrebt und geleiſtet waͤre, kaum anzu¬ merken ſein.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/457
Zitationshilfe: Varnhagen von Ense, Karl August: Denkwürdigkeiten und vermischte Schriften. Bd. 2. Mannheim, 1837, S. 443. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/varnhagen_denkwuerdigkeiten02_1837/457>, abgerufen am 22.02.2024.