Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N. N.]: Vollständiges kleines niedersächsisches Kochbuch, für angehende Hausfrauen, Wirthschafterinnen und Köchinnen. Hamburg u. a., um 1800.

Bild:
<< vorherige Seite
16) Kartoffelsuppe.

Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, treibt
man sie durch einen Durchschlag, verrührt sie mit
einem Stück Butter, thut Muscatenblüthe, Petersi-
lien und Schnittlauch dazu, verdünnt sie mit Fleisch-
brühe, kocht sie ferner und wirft noch etwas gar
gekochten Sellerie und Borre daran.

b) Weinsuppen.
17) Gewöhnliche Weinsuppe.

Zu 1/2 Quartier Wasser wird 1/4 Quartier Wein
genommen, welches man aufkochen läßt, Caneel,
Citronenschaale und Zucker daran gethan und mit ei-
nigen Eidottern abgezogen. Man macht auch ein
wenig weißgebranntes Mehl daran, schneidet Weiß-
brod in kleine Würfeln und richtet die Suppe dar-
über an.

18) Sagosuppe.

Wenn der Sago gehörig abgebrühet worden,
setzt man solchen mit kaltem Wasser, Citronenschaale,
Caneel und Nägelein übers Feuer und muß ihn
während dem Kochen fleißig umrühren, gießt dann
Rothwein dazu und versüßt es mit Zucker. Zu 1/4 Pf.
Sago, rechnet man 1 Bouteille Wein.

19) Reissuppe mit Wein.

Wenn der Reis mit kochendem Wasser gehörig
abgebrüht, und zu Feuer gebracht worden, so wird
solcher langsam gekocht, alsdann gießt man zu 1/2 Pf.
Reis, ohngefähr [1] Bouteille Wein, thut mit Was-
ser abgekochte Korinthen dazu, ein wenig Citronen-
schaale und Zucker. Zuletzt zieht man die Suppe
mit 3 Eidottern ab und streuet beim Anrichten
Caneel darauf.

16) Kartoffelsuppe.

Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, treibt
man sie durch einen Durchschlag, verruͤhrt sie mit
einem Stuͤck Butter, thut Muscatenbluͤthe, Petersi-
lien und Schnittlauch dazu, verduͤnnt sie mit Fleisch-
bruͤhe, kocht sie ferner und wirft noch etwas gar
gekochten Sellerie und Borre daran.

b) Weinsuppen.
17) Gewoͤhnliche Weinsuppe.

Zu 1/2 Quartier Wasser wird 1/4 Quartier Wein
genommen, welches man aufkochen laͤßt, Caneel,
Citronenschaale und Zucker daran gethan und mit ei-
nigen Eidottern abgezogen. Man macht auch ein
wenig weißgebranntes Mehl daran, schneidet Weiß-
brod in kleine Wuͤrfeln und richtet die Suppe dar-
uͤber an.

18) Sagosuppe.

Wenn der Sago gehoͤrig abgebruͤhet worden,
setzt man solchen mit kaltem Wasser, Citronenschaale,
Caneel und Naͤgelein uͤbers Feuer und muß ihn
waͤhrend dem Kochen fleißig umruͤhren, gießt dann
Rothwein dazu und versuͤßt es mit Zucker. Zu 1/4 Pf.
Sago, rechnet man 1 Bouteille Wein.

19) Reissuppe mit Wein.

Wenn der Reis mit kochendem Wasser gehoͤrig
abgebruͤht, und zu Feuer gebracht worden, so wird
solcher langsam gekocht, alsdann gießt man zu 1/2 Pf.
Reis, ohngefaͤhr [1] Bouteille Wein, thut mit Was-
ser abgekochte Korinthen dazu, ein wenig Citronen-
schaale und Zucker. Zuletzt zieht man die Suppe
mit 3 Eidottern ab und streuet beim Anrichten
Caneel darauf.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0015" n="11"/>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#g">16) Kartoffelsuppe.</hi> </head><lb/>
            <p>Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, treibt<lb/>
man sie durch einen Durchschlag,
 verru&#x0364;hrt sie mit<lb/>
einem Stu&#x0364;ck Butter, thut Muscatenblu&#x0364;the,
 Petersi-<lb/>
lien und Schnittlauch dazu, verdu&#x0364;nnt sie mit Fleisch-<lb/>
bru&#x0364;he, kocht sie ferner und wirft noch etwas gar<lb/>
gekochten Sellerie und Borre daran.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g"><hi rendition="#aq">b</hi>) Weinsuppen.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#g">17) Gewo&#x0364;hnliche Weinsuppe.</hi> </head><lb/>
            <p>Zu 1/2 Quartier Wasser wird 1/4 Quartier Wein<lb/>
genommen, welches man aufkochen la&#x0364;ßt,
 Caneel,<lb/>
Citronenschaale und Zucker daran gethan und mit ei-<lb/>
nigen Eidottern
 abgezogen. Man macht auch ein<lb/>
wenig weißgebranntes Mehl daran, schneidet Weiß-<lb/>
brod
 in kleine Wu&#x0364;rfeln und richtet die Suppe dar-<lb/>
u&#x0364;ber an.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#g">18) Sagosuppe.</hi> </head><lb/>
            <p>Wenn der Sago geho&#x0364;rig abgebru&#x0364;het worden,<lb/>
setzt man solchen mit kaltem Wasser,
 Citronenschaale,<lb/>
Caneel und Na&#x0364;gelein u&#x0364;bers Feuer und muß ihn<lb/>
wa&#x0364;hrend
 dem Kochen fleißig umru&#x0364;hren, gießt dann<lb/>
Rothwein dazu und versu&#x0364;ßt es mit Zucker.
 Zu 1/4 Pf.<lb/>
Sago, rechnet man 1 Bouteille Wein.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#g">19) Reissuppe mit Wein.</hi> </head><lb/>
            <p>Wenn der Reis mit kochendem Wasser geho&#x0364;rig<lb/>
abgebru&#x0364;ht, und zu Feuer gebracht
 worden, so wird<lb/>
solcher langsam gekocht, alsdann gießt man zu 1/2 Pf.<lb/>
Reis,
 ohngefa&#x0364;hr <supplied>1</supplied> Bouteille Wein, thut mit Was-<lb/>
ser abgekochte
 Korinthen dazu, ein wenig Citronen-<lb/>
schaale und Zucker. Zuletzt zieht man die Suppe<lb/>
mit 3 Eidottern ab und streuet beim Anrichten<lb/>
Caneel darauf.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
</div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[11/0015] 16) Kartoffelsuppe. Wenn die Kartoffeln weich gekocht sind, treibt man sie durch einen Durchschlag, verruͤhrt sie mit einem Stuͤck Butter, thut Muscatenbluͤthe, Petersi- lien und Schnittlauch dazu, verduͤnnt sie mit Fleisch- bruͤhe, kocht sie ferner und wirft noch etwas gar gekochten Sellerie und Borre daran. b) Weinsuppen. 17) Gewoͤhnliche Weinsuppe. Zu 1/2 Quartier Wasser wird 1/4 Quartier Wein genommen, welches man aufkochen laͤßt, Caneel, Citronenschaale und Zucker daran gethan und mit ei- nigen Eidottern abgezogen. Man macht auch ein wenig weißgebranntes Mehl daran, schneidet Weiß- brod in kleine Wuͤrfeln und richtet die Suppe dar- uͤber an. 18) Sagosuppe. Wenn der Sago gehoͤrig abgebruͤhet worden, setzt man solchen mit kaltem Wasser, Citronenschaale, Caneel und Naͤgelein uͤbers Feuer und muß ihn waͤhrend dem Kochen fleißig umruͤhren, gießt dann Rothwein dazu und versuͤßt es mit Zucker. Zu 1/4 Pf. Sago, rechnet man 1 Bouteille Wein. 19) Reissuppe mit Wein. Wenn der Reis mit kochendem Wasser gehoͤrig abgebruͤht, und zu Feuer gebracht worden, so wird solcher langsam gekocht, alsdann gießt man zu 1/2 Pf. Reis, ohngefaͤhr 1 Bouteille Wein, thut mit Was- ser abgekochte Korinthen dazu, ein wenig Citronen- schaale und Zucker. Zuletzt zieht man die Suppe mit 3 Eidottern ab und streuet beim Anrichten Caneel darauf.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, Heike Müller, Tanja Kasten: Texterfassung und Korrekturen (2013-05-03T12:17:31Z)
Hannah Sophia Glaum: Konversion nach XML (2013-05-03T12:17:31Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-03T12:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • langes ſ wird als rundes s wiedergegeben



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800/15
Zitationshilfe: [N. N.]: Vollständiges kleines niedersächsisches Kochbuch, für angehende Hausfrauen, Wirthschafterinnen und Köchinnen. Hamburg u. a., um 1800, S. 11. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/vollmer_kochbuch_1800/15>, abgerufen am 14.07.2024.