Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

Kurtzer Unterricht
thigen Materien abgehet. Jn diesen An-
merckungen thut er zugleich einen Vorschlag
von einer sechsten Ordnung/ die aber zur Zeit
noch nicht angenommen worden. (1 Alph.
14 Bogen Tab. XIX).

§. 15. Wer die zur Zimmer-Kunst gehö-
rige Sachen erkennen wil/ damit er lerne/
wie geschickte Verbindungen des Holtzwer-
ckes zuerhalten; kan sich aus Johann
Wilhelms
Architectura Civili oder Be-
schreibung und Vorreissung vieler vor-
nehmer Dachwerck
&c. (Nürnberg in
fol.
5. Bog. Tab. LXXIV. in 2 Theilen)
und Johann Vogels Modernen Baukunst
(Hamburg 1707 in fol. 3 Bog. Tabb. 36)
Raths erholen.

§. 16. Zu dem Wasserbaue sind gute
Bücher L' Arte di restituire a Roma la
tralasciata Navigatione del suo Tevere

des Cornelii Meyers/ eines Holländers/
(in Roma 1685 in fol. 2 Alph. 3 Bog. mit
vielen eingedruckten Kupfern): seine Nuo-
vi ritrovamenti
(in Roma 1689 in fol.
8
Bog. mit vielen Kupfern) und ein anderes
Buch/ so von eben diesem Autore zu Rom
1696 in fol. (12 Bog. mit vielen Kupfern)
gedruckt worden. Hieher gehöret auch des
Joh. Baptistae Baratteri Architectura d'
Acque
(Piacenza 1656 in fol.
3 Alphab. 6
Bog.). Aus dem ersten Buche hat ein un-
genannter Frantzose einen angenehmen

Aus-

Kurtzer Unterricht
thigen Materien abgehet. Jn dieſen An-
merckungen thut er zugleich einen Vorſchlag
von einer ſechſten Ordnung/ die aber zur Zeit
noch nicht angenommen worden. (1 Alph.
14 Bogen Tab. XIX).

§. 15. Wer die zur Zimmer-Kunſt gehoͤ-
rige Sachen erkennen wil/ damit er lerne/
wie geſchickte Verbindungen des Holtzwer-
ckes zuerhalten; kan ſich aus Johann
Wilhelms
Architectura Civili oder Be-
ſchreibung und Vorreiſſung vieler vor-
nehmer Dachwerck
&c. (Nuͤrnberg in
fol.
5. Bog. Tab. LXXIV. in 2 Theilen)
und Johann Vogels Modernen Baukunſt
(Hamburg 1707 in fol. 3 Bog. Tabb. 36)
Raths erholen.

§. 16. Zu dem Waſſerbaue ſind gute
Buͤcher L’ Arte di reſtituire à Roma la
tralaſciata Navigatione del ſuo Tevere

des Cornelii Meyers/ eines Hollaͤnders/
(in Roma 1685 in fol. 2 Alph. 3 Bog. mit
vielen eingedruckten Kupfern): ſeine Nuo-
vi ritrovamenti
(in Roma 1689 in fol.
8
Bog. mit vielen Kupfern) und ein anderes
Buch/ ſo von eben dieſem Autore zu Rom
1696 in fol. (12 Bog. mit vielen Kupfern)
gedruckt worden. Hieher gehoͤret auch des
Joh. Baptiſtæ Baratteri Architectura d’
Acque
(Piacenza 1656 in fol.
3 Alphab. 6
Bog.). Aus dem erſten Buche hat ein un-
genannter Frantzoſe einen angenehmen

Aus-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0468" n="434"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kurtzer Unterricht</hi></fw><lb/>
thigen Materien abgehet. Jn die&#x017F;en An-<lb/>
merckungen thut er zugleich einen Vor&#x017F;chlag<lb/>
von einer &#x017F;ech&#x017F;ten Ordnung/ die aber zur Zeit<lb/>
noch nicht angenommen worden. (1 Alph.<lb/>
14 Bogen <hi rendition="#aq">Tab. XIX).</hi></p><lb/>
          <p>§. 15. Wer die zur Zimmer-Kun&#x017F;t geho&#x0364;-<lb/>
rige Sachen erkennen wil/ damit er lerne/<lb/>
wie ge&#x017F;chickte Verbindungen des Holtzwer-<lb/>
ckes zuerhalten; kan &#x017F;ich aus <hi rendition="#fr">Johann<lb/>
Wilhelms</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Architectura Civili</hi></hi> oder <hi rendition="#fr">Be-<lb/>
&#x017F;chreibung und Vorrei&#x017F;&#x017F;ung vieler vor-<lb/>
nehmer Dachwerck</hi> <hi rendition="#aq">&amp;c.</hi> (Nu&#x0364;rnberg <hi rendition="#aq">in<lb/>
fol.</hi> 5. Bog. <hi rendition="#aq">Tab. LXXIV.</hi> in 2 Theilen)<lb/>
und <hi rendition="#fr">Johann Vogels</hi> Modernen Baukun&#x017F;t<lb/>
(Hamburg 1707 in <hi rendition="#aq">fol.</hi> 3 Bog. <hi rendition="#aq">Tabb.</hi> 36)<lb/>
Raths erholen.</p><lb/>
          <p>§. 16. Zu dem Wa&#x017F;&#x017F;erbaue &#x017F;ind gute<lb/>
Bu&#x0364;cher <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">L&#x2019; Arte di re&#x017F;tituire à Roma la<lb/>
trala&#x017F;ciata Navigatione del &#x017F;uo Tevere</hi></hi><lb/>
des <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cornelii</hi></hi> <hi rendition="#fr">Meyers/</hi> eines Holla&#x0364;nders/<lb/>
(<hi rendition="#aq">in Roma 1685 in fol.</hi> 2 Alph. 3 Bog. mit<lb/>
vielen eingedruckten Kupfern): &#x017F;eine <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Nuo-<lb/>
vi ritrovamenti</hi> (in Roma 1689 in fol.</hi> 8<lb/>
Bog. mit vielen Kupfern) und ein anderes<lb/>
Buch/ &#x017F;o von eben die&#x017F;em <hi rendition="#aq">Autore</hi> zu Rom<lb/>
1696 <hi rendition="#aq">in fol.</hi> (12 Bog. mit vielen Kupfern)<lb/>
gedruckt worden. Hieher geho&#x0364;ret auch des<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Joh. Bapti&#x017F;tæ Baratteri Architectura d&#x2019;<lb/>
Acque</hi> (Piacenza 1656 in fol.</hi> 3 Alphab. 6<lb/>
Bog.). Aus dem er&#x017F;ten Buche hat ein un-<lb/>
genannter Frantzo&#x017F;e einen angenehmen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Aus-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[434/0468] Kurtzer Unterricht thigen Materien abgehet. Jn dieſen An- merckungen thut er zugleich einen Vorſchlag von einer ſechſten Ordnung/ die aber zur Zeit noch nicht angenommen worden. (1 Alph. 14 Bogen Tab. XIX). §. 15. Wer die zur Zimmer-Kunſt gehoͤ- rige Sachen erkennen wil/ damit er lerne/ wie geſchickte Verbindungen des Holtzwer- ckes zuerhalten; kan ſich aus Johann Wilhelms Architectura Civili oder Be- ſchreibung und Vorreiſſung vieler vor- nehmer Dachwerck &c. (Nuͤrnberg in fol. 5. Bog. Tab. LXXIV. in 2 Theilen) und Johann Vogels Modernen Baukunſt (Hamburg 1707 in fol. 3 Bog. Tabb. 36) Raths erholen. §. 16. Zu dem Waſſerbaue ſind gute Buͤcher L’ Arte di reſtituire à Roma la tralaſciata Navigatione del ſuo Tevere des Cornelii Meyers/ eines Hollaͤnders/ (in Roma 1685 in fol. 2 Alph. 3 Bog. mit vielen eingedruckten Kupfern): ſeine Nuo- vi ritrovamenti (in Roma 1689 in fol. 8 Bog. mit vielen Kupfern) und ein anderes Buch/ ſo von eben dieſem Autore zu Rom 1696 in fol. (12 Bog. mit vielen Kupfern) gedruckt worden. Hieher gehoͤret auch des Joh. Baptiſtæ Baratteri Architectura d’ Acque (Piacenza 1656 in fol. 3 Alphab. 6 Bog.). Aus dem erſten Buche hat ein un- genannter Frantzoſe einen angenehmen Aus-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/468
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710. , S. 434. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/468>, abgerufen am 08.12.2023.