Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690.

Bild:
<< vorherige Seite
Von der Geburt

Drumb sag ich Danck :/: Mit dem Gesang Christo
dem HErrn/ der uns zu gut Mensch worden/ Daß wir
durch ihn/ Nun all loß seyn Der Sünden Last und un-
träglichen Bürden.

Alleluja :/: Gelobt sey Gott/ Singen wir all aus un-
sers Hertzen Grunde/ Denn Gott hat heut Gemacht
solch Freud/ Der wir vergessen solln zu keiner Stunde.

XI.

DA Christus geboren war/ Samlet sich der Engel
Schaar/ Lobten Gott mit Schalle/ Sungen frö-
lich alle.

Weil denn nun die Engelein Unserthalben frölich
seyn/ Sollen wir vielmehre Uns freuen gar sehre.

Ach mein liebstes Jesulein/ Laß uns dir befohlen seyn:
Allem Unglück wehre/ Ein gut Jahr beschere.

Lob sey Gott ins Himmels Saal/ Fried auff Erden
überall/ Und den Menschen allen Ein groß Wohlge-
fallen.

XII.

DAncksagen wir alle GOtt unserm HErrn Christo/
Der uns mit seinem Wort hat erleuchtet/ Und uns
erlöst hat mit seinem Blute von des Teufels Gewalt.

Den sollen wir alle Mit seinen Engeln loben mit
Schalle/ Singen: Preiß sey Gott in der Höhe.

XIII.

FReut euch ihr lieben Christen/ freut euch von Her-
tzen sehr/ Euch ist geboren Christus/ das ist ein gute
Mähr/ Es singen uns die Engel aus Gottes hohem
Thron/ Gar lieblich thun sie singen/ fürwar ein süssen
Thon.

Also thun sie uns singen/ das Kindlein ist euch hold/
Es ist des Vaters Wille/ der hats also gewolt; Es ist
euch dargegeben/ dadurch ihr sollet han Des Vaters
Huld und Segen/ sein Gnad ist auffgethan.

Nicht
Von der Geburt

Drumb ſag ich Danck :/: Mit dem Geſang Chriſto
dem HErꝛn/ der uns zu gut Menſch worden/ Daß wir
durch ihn/ Nun all loß ſeyn Der Suͤnden Laſt und un-
traͤglichen Buͤrden.

Alleluja :/: Gelobt ſey Gott/ Singen wir all aus un-
ſers Hertzen Grunde/ Denn Gott hat heut Gemacht
ſolch Freud/ Der wir vergeſſen ſolln zu keiner Stunde.

XI.

DA Chriſtus geboren war/ Samlet ſich der Engel
Schaar/ Lobten Gott mit Schalle/ Sungen froͤ-
lich alle.

Weil denn nun die Engelein Unſerthalben froͤlich
ſeyn/ Sollen wir vielmehre Uns freuen gar ſehre.

Ach mein liebſtes Jeſulein/ Laß uns dir befohlen ſeyn:
Allem Ungluͤck wehre/ Ein gut Jahr beſchere.

Lob ſey Gott ins Himmels Saal/ Fried auff Erden
uͤberall/ Und den Menſchen allen Ein groß Wohlge-
fallen.

XII.

DAnckſagen wir alle GOtt unſerm HErꝛn Chriſto/
Der uns mit ſeinem Wort hat erleuchtet/ Und uns
erloͤſt hat mit ſeinem Blute von des Teufels Gewalt.

Den ſollen wir alle Mit ſeinen Engeln loben mit
Schalle/ Singen: Preiß ſey Gott in der Hoͤhe.

XIII.

FReut euch ihr lieben Chriſten/ freut euch von Her-
tzen ſehr/ Euch iſt geboren Chriſtus/ das iſt ein gute
Maͤhr/ Es ſingen uns die Engel aus Gottes hohem
Thron/ Gar lieblich thun ſie ſingen/ fuͤrwar ein ſuͤſſen
Thon.

Alſo thun ſie uns ſingen/ das Kindlein iſt euch hold/
Es iſt des Vaters Wille/ der hats alſo gewolt; Es iſt
euch dargegeben/ dadurch ihr ſollet han Des Vaters
Huld und Segen/ ſein Gnad iſt auffgethan.

Nicht
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <floatingText>
          <body>
            <div n="1">
              <div n="2">
                <pb facs="#f0430" n="16[306]"/>
                <fw place="top" type="header">Von der Geburt</fw><lb/>
                <p>Drumb &#x017F;ag ich Danck :/: Mit dem Ge&#x017F;ang Chri&#x017F;to<lb/>
dem HEr&#xA75B;n/ der uns zu gut Men&#x017F;ch worden/ Daß wir<lb/>
durch ihn/ Nun all loß &#x017F;eyn Der Su&#x0364;nden La&#x017F;t und un-<lb/>
tra&#x0364;glichen Bu&#x0364;rden.</p><lb/>
                <p>Alleluja :/: Gelobt &#x017F;ey Gott/ Singen wir all aus un-<lb/>
&#x017F;ers Hertzen Grunde/ Denn Gott hat heut Gemacht<lb/>
&#x017F;olch Freud/ Der wir verge&#x017F;&#x017F;en &#x017F;olln zu keiner Stunde.</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">XI.</hi> </head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">D</hi>A Chri&#x017F;tus geboren war/ Samlet &#x017F;ich der Engel<lb/>
Schaar/ Lobten Gott mit Schalle/ Sungen fro&#x0364;-<lb/>
lich alle.</p><lb/>
                <p>Weil denn nun die Engelein Un&#x017F;erthalben fro&#x0364;lich<lb/>
&#x017F;eyn/ Sollen wir vielmehre Uns freuen gar &#x017F;ehre.</p><lb/>
                <p>Ach mein lieb&#x017F;tes Je&#x017F;ulein/ Laß uns dir befohlen &#x017F;eyn:<lb/>
Allem Unglu&#x0364;ck wehre/ Ein gut Jahr be&#x017F;chere.</p><lb/>
                <p>Lob &#x017F;ey Gott ins Himmels Saal/ Fried auff Erden<lb/>
u&#x0364;berall/ Und den Men&#x017F;chen allen Ein groß Wohlge-<lb/>
fallen.</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">XII.</hi> </head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">D</hi>Anck&#x017F;agen wir alle GOtt un&#x017F;erm HEr&#xA75B;n Chri&#x017F;to/<lb/>
Der uns mit &#x017F;einem Wort hat erleuchtet/ Und uns<lb/>
erlo&#x0364;&#x017F;t hat mit &#x017F;einem Blute von des Teufels Gewalt.</p><lb/>
                <p>Den &#x017F;ollen wir alle Mit &#x017F;einen Engeln loben mit<lb/>
Schalle/ Singen: Preiß &#x017F;ey Gott in der Ho&#x0364;he.</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">XIII.</hi> </head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">F</hi>Reut euch ihr lieben Chri&#x017F;ten/ freut euch von Her-<lb/>
tzen &#x017F;ehr/ Euch i&#x017F;t geboren Chri&#x017F;tus/ das i&#x017F;t ein gute<lb/>
Ma&#x0364;hr/ Es &#x017F;ingen uns die Engel aus Gottes hohem<lb/>
Thron/ Gar lieblich thun &#x017F;ie &#x017F;ingen/ fu&#x0364;rwar ein &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Thon.</p><lb/>
                <p>Al&#x017F;o thun &#x017F;ie uns &#x017F;ingen/ das Kindlein i&#x017F;t euch hold/<lb/>
Es i&#x017F;t des Vaters Wille/ der hats al&#x017F;o gewolt; Es i&#x017F;t<lb/>
euch dargegeben/ dadurch ihr &#x017F;ollet han Des Vaters<lb/>
Huld und Segen/ &#x017F;ein Gnad i&#x017F;t auffgethan.</p><lb/>
                <fw place="bottom" type="catch">Nicht</fw><lb/>
              </div>
            </div>
          </body>
        </floatingText>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[16[306]/0430] Von der Geburt Drumb ſag ich Danck :/: Mit dem Geſang Chriſto dem HErꝛn/ der uns zu gut Menſch worden/ Daß wir durch ihn/ Nun all loß ſeyn Der Suͤnden Laſt und un- traͤglichen Buͤrden. Alleluja :/: Gelobt ſey Gott/ Singen wir all aus un- ſers Hertzen Grunde/ Denn Gott hat heut Gemacht ſolch Freud/ Der wir vergeſſen ſolln zu keiner Stunde. XI. DA Chriſtus geboren war/ Samlet ſich der Engel Schaar/ Lobten Gott mit Schalle/ Sungen froͤ- lich alle. Weil denn nun die Engelein Unſerthalben froͤlich ſeyn/ Sollen wir vielmehre Uns freuen gar ſehre. Ach mein liebſtes Jeſulein/ Laß uns dir befohlen ſeyn: Allem Ungluͤck wehre/ Ein gut Jahr beſchere. Lob ſey Gott ins Himmels Saal/ Fried auff Erden uͤberall/ Und den Menſchen allen Ein groß Wohlge- fallen. XII. DAnckſagen wir alle GOtt unſerm HErꝛn Chriſto/ Der uns mit ſeinem Wort hat erleuchtet/ Und uns erloͤſt hat mit ſeinem Blute von des Teufels Gewalt. Den ſollen wir alle Mit ſeinen Engeln loben mit Schalle/ Singen: Preiß ſey Gott in der Hoͤhe. XIII. FReut euch ihr lieben Chriſten/ freut euch von Her- tzen ſehr/ Euch iſt geboren Chriſtus/ das iſt ein gute Maͤhr/ Es ſingen uns die Engel aus Gottes hohem Thron/ Gar lieblich thun ſie ſingen/ fuͤrwar ein ſuͤſſen Thon. Alſo thun ſie uns ſingen/ das Kindlein iſt euch hold/ Es iſt des Vaters Wille/ der hats alſo gewolt; Es iſt euch dargegeben/ dadurch ihr ſollet han Des Vaters Huld und Segen/ ſein Gnad iſt auffgethan. Nicht

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalitaͤt des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemaͤß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/430
Zitationshilfe: [N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690, S. 16[306]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/430>, abgerufen am 18.05.2024.