Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690.

Bild:
<< vorherige Seite
Christlichen Kirchen.

Jesu/ süsse Seelen-Ruh/ Komm HErr Jesu! Nichts
ist lieblichers als du/ Komm HErr Jesu! Ach komm itzt
in diesem Nu/ Mein Schatz Jesu! Jesu/ komm HErr
Jesu!

IX.
Jn eigener Melodie.

JEsu/ meines Hertzens Freud/ Süsser Jesu! Meiner
Seelen Süssigkeit/ Süsser Jesu! Des Gemüthes
Sicherheit/ Süsser Jesu! Jesu/ süsser Jesu!

Tausendmal gedenck ich dein/ Mein Erlöser! Und
begehre dich allein/ Mein Erlöser! Sehne mich bey dir
zu seyn/ Mein Erlöser! Jesu/ mein Erlöser.

Nichts ist lieblichers denn du/ Liebste Liebe! Nichts
ist freundlichers als du/ Milde Liebe! Auch ist süsser
nichts als du/ Süsse Liebe! Jesu/ süsse Liebe!

Weide mich/ und mach mich satt/ Himmels-Liebe!
Träncke mich/ mein Hertz ist matt/ Seelen-Weide!
Sey du meine Ruhestatt/ Ruh der Seelen! Jesu/ Ruh
der Seelen!

Jch bin kranck/ komm stärcke mich/ Meine Stärcke!
Jch bin matt/ erquicke mich/ Mein Erquicker! Wann
ich sterbe/ tröste mich/ O mein Tröster! Jesu/ du mein
Tröster!

X.
Melod. Werde munter mein Gemüthe.

SChönster Jesu/ liebstes Leben/ Meiner Seelen
Auffenthalt/ Dir hab ich mich gantz ergeben/ Ob
ich wol gar ungestalt/ Wil ich dennoch lieben dich/
Denn ich weiß/ du labest mich; Drumb wil ich vest an
dir hangen/ Und mit Liebe dich umbfangen.

Andre mögen Freude haben An der falschgeschmück-
ten Welt/ Die mit allen ihren Gaben Bald vergehet/
bald zerfällt. Nur mein Jesus sol es seyn/ Den ich lie-

ben
L l
Chriſtlichen Kirchen.

Jeſu/ ſuͤſſe Seelen-Ruh/ Kom̃ HErꝛ Jeſu! Nichts
iſt lieblichers als du/ Komm HErꝛ Jeſu! Ach komm itzt
in dieſem Nu/ Mein Schatz Jeſu! Jeſu/ komm HErꝛ
Jeſu!

IX.
Jn eigener Melodie.

JEſu/ meines Hertzens Freud/ Suͤſſer Jeſu! Meiner
Seelen Suͤſſigkeit/ Suͤſſer Jeſu! Des Gemuͤthes
Sicherheit/ Suͤſſer Jeſu! Jeſu/ ſuͤſſer Jeſu!

Tauſendmal gedenck ich dein/ Mein Erloͤſer! Und
begehre dich allein/ Mein Erloͤſer! Sehne mich bey dir
zu ſeyn/ Mein Erloͤſer! Jeſu/ mein Erloͤſer.

Nichts iſt lieblichers denn du/ Liebſte Liebe! Nichts
iſt freundlichers als du/ Milde Liebe! Auch iſt ſuͤſſer
nichts als du/ Suͤſſe Liebe! Jeſu/ ſuͤſſe Liebe!

Weide mich/ und mach mich ſatt/ Himmels-Liebe!
Traͤncke mich/ mein Hertz iſt matt/ Seelen-Weide!
Sey du meine Ruheſtatt/ Ruh der Seelen! Jeſu/ Ruh
der Seelen!

Jch bin kranck/ komm ſtaͤrcke mich/ Meine Staͤrcke!
Jch bin matt/ erquicke mich/ Mein Erquicker! Wann
ich ſterbe/ troͤſte mich/ O mein Troͤſter! Jeſu/ du mein
Troͤſter!

X.
Melod. Werde munter mein Gemuͤthe.

SChoͤnſter Jeſu/ liebſtes Leben/ Meiner Seelen
Auffenthalt/ Dir hab ich mich gantz ergeben/ Ob
ich wol gar ungeſtalt/ Wil ich dennoch lieben dich/
Denn ich weiß/ du labeſt mich; Drumb wil ich veſt an
dir hangen/ Und mit Liebe dich umbfangen.

Andre moͤgen Freude haben An der falſchgeſchmuͤck-
ten Welt/ Die mit allen ihren Gaben Bald vergehet/
bald zerfaͤllt. Nur mein Jeſus ſol es ſeyn/ Den ich lie-

ben
L l
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <floatingText>
          <body>
            <div n="1">
              <div n="2">
                <pb facs="#f0575" n="161[451]"/>
                <fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tlichen Kirchen.</fw><lb/>
                <p>Je&#x017F;u/ &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;e Seelen-Ruh/ Kom&#x0303; HEr&#xA75B; Je&#x017F;u! Nichts<lb/>
i&#x017F;t lieblichers als du/ Komm HEr&#xA75B; Je&#x017F;u! Ach komm itzt<lb/>
in die&#x017F;em Nu/ Mein Schatz Je&#x017F;u! Je&#x017F;u/ komm HEr&#xA75B;<lb/>
Je&#x017F;u!</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">IX.</hi> </head>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head>Jn eigener Melodie.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">J</hi>E&#x017F;u/ meines Hertzens Freud/ Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Je&#x017F;u! Meiner<lb/>
Seelen Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;igkeit/ Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Je&#x017F;u! Des Gemu&#x0364;thes<lb/>
Sicherheit/ Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Je&#x017F;u! Je&#x017F;u/ &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;er Je&#x017F;u!</p><lb/>
                <p>Tau&#x017F;endmal gedenck ich dein/ Mein Erlo&#x0364;&#x017F;er! Und<lb/>
begehre dich allein/ Mein Erlo&#x0364;&#x017F;er! Sehne mich bey dir<lb/>
zu &#x017F;eyn/ Mein Erlo&#x0364;&#x017F;er! Je&#x017F;u/ mein Erlo&#x0364;&#x017F;er.</p><lb/>
                <p>Nichts i&#x017F;t lieblichers denn du/ Lieb&#x017F;te Liebe! Nichts<lb/>
i&#x017F;t freundlichers als du/ Milde Liebe! Auch i&#x017F;t &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;er<lb/>
nichts als du/ Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;e Liebe! Je&#x017F;u/ &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;e Liebe!</p><lb/>
                <p>Weide mich/ und mach mich &#x017F;att/ Himmels-Liebe!<lb/>
Tra&#x0364;ncke mich/ mein Hertz i&#x017F;t matt/ Seelen-Weide!<lb/>
Sey du meine Ruhe&#x017F;tatt/ Ruh der Seelen! Je&#x017F;u/ Ruh<lb/>
der Seelen!</p><lb/>
                <p>Jch bin kranck/ komm &#x017F;ta&#x0364;rcke mich/ Meine Sta&#x0364;rcke!<lb/>
Jch bin matt/ erquicke mich/ Mein Erquicker! Wann<lb/>
ich &#x017F;terbe/ tro&#x0364;&#x017F;te mich/ O mein Tro&#x0364;&#x017F;ter! Je&#x017F;u/ du mein<lb/>
Tro&#x0364;&#x017F;ter!</p>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head> <hi rendition="#aq">X.</hi> </head>
              </div><lb/>
              <div n="2">
                <head>Melod. Werde munter mein Gemu&#x0364;the.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#in">S</hi>Cho&#x0364;n&#x017F;ter Je&#x017F;u/ lieb&#x017F;tes Leben/ Meiner Seelen<lb/>
Auffenthalt/ Dir hab ich mich gantz ergeben/ Ob<lb/>
ich wol gar unge&#x017F;talt/ Wil ich dennoch lieben dich/<lb/>
Denn ich weiß/ du labe&#x017F;t mich; Drumb wil ich ve&#x017F;t an<lb/>
dir hangen/ Und mit Liebe dich umbfangen.</p><lb/>
                <p>Andre mo&#x0364;gen Freude haben An der fal&#x017F;chge&#x017F;chmu&#x0364;ck-<lb/>
ten Welt/ Die mit allen ihren Gaben Bald vergehet/<lb/>
bald zerfa&#x0364;llt. Nur mein Je&#x017F;us &#x017F;ol es &#x017F;eyn/ Den ich lie-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">L l</fw><fw place="bottom" type="catch">ben</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </body>
        </floatingText>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[161[451]/0575] Chriſtlichen Kirchen. Jeſu/ ſuͤſſe Seelen-Ruh/ Kom̃ HErꝛ Jeſu! Nichts iſt lieblichers als du/ Komm HErꝛ Jeſu! Ach komm itzt in dieſem Nu/ Mein Schatz Jeſu! Jeſu/ komm HErꝛ Jeſu! IX. Jn eigener Melodie. JEſu/ meines Hertzens Freud/ Suͤſſer Jeſu! Meiner Seelen Suͤſſigkeit/ Suͤſſer Jeſu! Des Gemuͤthes Sicherheit/ Suͤſſer Jeſu! Jeſu/ ſuͤſſer Jeſu! Tauſendmal gedenck ich dein/ Mein Erloͤſer! Und begehre dich allein/ Mein Erloͤſer! Sehne mich bey dir zu ſeyn/ Mein Erloͤſer! Jeſu/ mein Erloͤſer. Nichts iſt lieblichers denn du/ Liebſte Liebe! Nichts iſt freundlichers als du/ Milde Liebe! Auch iſt ſuͤſſer nichts als du/ Suͤſſe Liebe! Jeſu/ ſuͤſſe Liebe! Weide mich/ und mach mich ſatt/ Himmels-Liebe! Traͤncke mich/ mein Hertz iſt matt/ Seelen-Weide! Sey du meine Ruheſtatt/ Ruh der Seelen! Jeſu/ Ruh der Seelen! Jch bin kranck/ komm ſtaͤrcke mich/ Meine Staͤrcke! Jch bin matt/ erquicke mich/ Mein Erquicker! Wann ich ſterbe/ troͤſte mich/ O mein Troͤſter! Jeſu/ du mein Troͤſter! X. Melod. Werde munter mein Gemuͤthe. SChoͤnſter Jeſu/ liebſtes Leben/ Meiner Seelen Auffenthalt/ Dir hab ich mich gantz ergeben/ Ob ich wol gar ungeſtalt/ Wil ich dennoch lieben dich/ Denn ich weiß/ du labeſt mich; Drumb wil ich veſt an dir hangen/ Und mit Liebe dich umbfangen. Andre moͤgen Freude haben An der falſchgeſchmuͤck- ten Welt/ Die mit allen ihren Gaben Bald vergehet/ bald zerfaͤllt. Nur mein Jeſus ſol es ſeyn/ Den ich lie- ben L l

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalitaͤt des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemaͤß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/575
Zitationshilfe: [N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690, S. 161[451]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/575>, abgerufen am 13.07.2024.