Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite
Tägliches Abend-gebätt eines Reisenden.
Tägliches Abend-gebätt
Eines Reisenden.
Andächtiger wunsch.

Die Güte Gottes/ welche deß Morgens
neü/ und deß Abends nicht welk wird/
seje auch diesen Abend/ wie deß Morgens
auff allen Wegen und Stegen mit mir.

Die gnade Jesu Christi/ welche bej der
Sonnen untergang sich gleichwol bej
allen Gottsförchtigen herzen findet im
Auffgang/ wolle auch bej mir in der
frömbde noch weiters auffgehen/ weil
die Sonne nunmehr mir wil untergehen.

Vnd die Gemeinschafft deß H. Geistes/
welche zu Nacht erkwiken und trösten
kan wie bej dem Tag: die wolle im fin-
stern mit dem Liecht der göttlichen war-
heit und fürsichtigkeit nicht weichen/ wie
das Sonnen-liecht mit dem Tag/ son-
dern bej mir bleiben auch in der Nacht/
und uns also regieren/ daß wir mit Leib
und Seel GOtt befohlen/ in dem schuz
deß Allerhöchsten allenthalben sicher/
freüdig und getrost ruhen und schlaffen
mögen/ Amen.

Täg-
Taͤgliches Abend-gebaͤtt eines Reiſenden.
Taͤgliches Abend-gebaͤtt
Eines Reiſenden.
Andaͤchtiger wunſch.

Die Guͤte Gottes/ welche deß Morgens
neuͤ/ und deß Abends nicht welk wird/
ſeje auch dieſen Abend/ wie deß Morgens
auff allen Wegen und Stegen mit mir.

Die gnade Jeſu Chriſti/ welche bej der
Sonnen untergang ſich gleichwol bej
allen Gottsfoͤrchtigen herzen findet im
Auffgang/ wolle auch bej mir in der
froͤmbde noch weiters auffgehen/ weil
die Sonne nunmehr mir wil untergehẽ.

Vnd die Gemeinſchafft deß H. Geiſtes/
welche zu Nacht erkwiken und troͤſten
kan wie bej dem Tag: die wolle im fin-
ſtern mit dem Liecht der goͤttlichen war-
heit und fürſichtigkeit nicht weichen/ wie
das Sonnen-liecht mit dem Tag/ ſon-
dern bej mir bleiben auch in der Nacht/
und uns alſo regieren/ daß wir mit Leib
und Seel GOtt befohlen/ in dem ſchuz
deß Allerhoͤchſten allenthalben ſicher/
freüdig und getroſt ruhen und ſchlaffen
moͤgen/ Amen.

Taͤg-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0235" n="222"/>
        <fw place="top" type="header">Ta&#x0364;gliches Abend-geba&#x0364;tt eines Rei&#x017F;enden.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head>Ta&#x0364;gliches Abend-geba&#x0364;tt<lb/>
Eines Rei&#x017F;enden.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>Anda&#x0364;chtiger wun&#x017F;ch.</head><lb/>
            <p>Die Gu&#x0364;te Gottes/ welche deß Morgens<lb/>
neu&#x0364;/ und deß Abends nicht welk wird/<lb/>
&#x017F;eje auch die&#x017F;en Abend/ wie deß Morgens<lb/>
auff allen Wegen und Stegen mit mir.</p><lb/>
            <p>Die gnade Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti/ welche bej der<lb/>
Sonnen untergang &#x017F;ich gleichwol bej<lb/>
allen Gottsfo&#x0364;rchtigen herzen findet im<lb/>
Auffgang/ wolle auch bej mir in der<lb/>
fro&#x0364;mbde noch weiters auffgehen/ weil<lb/>
die Sonne nunmehr mir wil untergeh&#x1EBD;.</p><lb/>
            <p>Vnd die Gemein&#x017F;chafft deß H. Gei&#x017F;tes/<lb/>
welche zu Nacht erkwiken und tro&#x0364;&#x017F;ten<lb/>
kan wie bej dem Tag: die wolle im fin-<lb/>
&#x017F;tern mit dem Liecht der go&#x0364;ttlichen war-<lb/>
heit und für&#x017F;ichtigkeit nicht weichen/ wie<lb/>
das Sonnen-liecht mit dem Tag/ &#x017F;on-<lb/>
dern bej mir bleiben auch in der Nacht/<lb/>
und uns al&#x017F;o regieren/ daß wir mit Leib<lb/>
und Seel GOtt befohlen/ in dem &#x017F;chuz<lb/>
deß Allerho&#x0364;ch&#x017F;ten allenthalben &#x017F;icher/<lb/>
freüdig und getro&#x017F;t ruhen und &#x017F;chlaffen<lb/>
mo&#x0364;gen/ Amen.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Ta&#x0364;g-</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[222/0235] Taͤgliches Abend-gebaͤtt eines Reiſenden. Taͤgliches Abend-gebaͤtt Eines Reiſenden. Andaͤchtiger wunſch. Die Guͤte Gottes/ welche deß Morgens neuͤ/ und deß Abends nicht welk wird/ ſeje auch dieſen Abend/ wie deß Morgens auff allen Wegen und Stegen mit mir. Die gnade Jeſu Chriſti/ welche bej der Sonnen untergang ſich gleichwol bej allen Gottsfoͤrchtigen herzen findet im Auffgang/ wolle auch bej mir in der froͤmbde noch weiters auffgehen/ weil die Sonne nunmehr mir wil untergehẽ. Vnd die Gemeinſchafft deß H. Geiſtes/ welche zu Nacht erkwiken und troͤſten kan wie bej dem Tag: die wolle im fin- ſtern mit dem Liecht der goͤttlichen war- heit und fürſichtigkeit nicht weichen/ wie das Sonnen-liecht mit dem Tag/ ſon- dern bej mir bleiben auch in der Nacht/ und uns alſo regieren/ daß wir mit Leib und Seel GOtt befohlen/ in dem ſchuz deß Allerhoͤchſten allenthalben ſicher/ freüdig und getroſt ruhen und ſchlaffen moͤgen/ Amen. Taͤg-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalität des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/235
Zitationshilfe: Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660, S. 222. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/235>, abgerufen am 21.05.2024.