Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite


Gottes Gnade vnd Segen
durch Jesum Christum vnsern

Erlöser vnnd Heyland
zuvor:

ED DEler/ Ehrnvester/
Hochgelarter Herr Cantzler/
Es ist je vnd allezeit bey den Chri-
sten dieser löblicher gebrauch ge-
halten worden/ wann der from-
me Gott nach seinem allein wei-
sen vnd Väterlichen willen vnnd
wolgefallen junge oder Alte Leu-
te/ an derer Seligkeit man nichts zu zweiffeln/ zu sei-
nen Händen abgefordert hat/ vnd sie im HErrn selig
entschlaffen lassen/ daß man dieselben Ehrlich zu jh-
rem Ruhe vnd Schlaffkämerlein begleitet/ auch bey
derselben Begrebnissen Christliche Leichpredigten
anstellet vnd helt/ vnd dasselbe nicht vmb prachts wil-
len/ auch nicht der meinunge/ also solten durch solche
Ceremonien der Verstorbenen Seelen getröstet/ oder
wie im Finstern Bapstum gelert wird/ Ihnen da-
durch auß dem Fegefeur (dauon die heilige Schrifft

nich-
A ij


Gottes Gnade vnd Segen
durch Jeſum Chriſtum vnſern

Erloͤſer vnnd Heyland
zuvor:

ED DEler/ Ehrnveſter/
Hochgelarter Herr Cantzler/
Es iſt je vñ allezeit bey den Chri-
ſten dieſer loͤblicher gebrauch ge-
halten worden/ wann der from-
me Gott nach ſeinem allein wei-
ſen vnd Vaͤterlichen willen vnnd
wolgefallen junge oder Alte Leu-
te/ an derer Seligkeit man nichts zu zweiffeln/ zu ſei-
nen Haͤnden abgefordert hat/ vnd ſie im HErrn ſelig
entſchlaffen laſſen/ daß man dieſelben Ehrlich zu jh-
rem Ruhe vnd Schlaffkaͤmerlein begleitet/ auch bey
derſelben Begrebniſſen Chriſtliche Leichpredigten
anſtellet vnd helt/ vnd daſſelbe nicht vmb prachts wil-
len/ auch nicht der meinunge/ alſo ſolten durch ſolche
Ceremonien der Verſtorbenen Seelen getroͤſtet/ oder
wie im Finſtern Bapſtum gelert wird/ Ihnen da-
durch auß dem Fegefeur (dauon die heilige Schrifft

nich-
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <salute> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Gottes Gnade vnd Segen<lb/>
durch Je&#x017F;um Chri&#x017F;tum vn&#x017F;ern</hi><lb/>
Erlo&#x0364;&#x017F;er vnnd Heyland<lb/>
zuvor:</hi> </salute><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>D <hi rendition="#g">DE</hi>ler/ Ehrnve&#x017F;ter/</hi><lb/>
Hochgelarter Herr Cantzler/<lb/>
Es i&#x017F;t je vn&#x0303; allezeit bey den Chri-<lb/>
&#x017F;ten die&#x017F;er lo&#x0364;blicher gebrauch ge-<lb/>
halten worden/ wann der from-<lb/>
me Gott nach &#x017F;einem allein wei-<lb/>
&#x017F;en vnd Va&#x0364;terlichen willen vnnd<lb/>
wolgefallen junge oder Alte Leu-<lb/>
te/ an derer Seligkeit man nichts zu zweiffeln/ zu &#x017F;ei-<lb/>
nen Ha&#x0364;nden abgefordert hat/ vnd &#x017F;ie im HErrn &#x017F;elig<lb/>
ent&#x017F;chlaffen la&#x017F;&#x017F;en/ daß man die&#x017F;elben Ehrlich zu jh-<lb/>
rem Ruhe vnd Schlaffka&#x0364;merlein begleitet/ auch bey<lb/>
der&#x017F;elben Begrebni&#x017F;&#x017F;en Chri&#x017F;tliche Leichpredigten<lb/>
an&#x017F;tellet vnd helt/ vnd da&#x017F;&#x017F;elbe nicht vmb prachts wil-<lb/>
len/ auch nicht der meinunge/ al&#x017F;o &#x017F;olten durch &#x017F;olche<lb/>
Ceremonien der Ver&#x017F;torbenen Seelen getro&#x0364;&#x017F;tet/ oder<lb/>
wie im Fin&#x017F;tern Bap&#x017F;tum gelert wird/ Ihnen da-<lb/>
durch auß dem Fegefeur (dauon die heilige Schrifft<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A ij</fw><fw place="bottom" type="catch">nich-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Gottes Gnade vnd Segen durch Jeſum Chriſtum vnſern Erloͤſer vnnd Heyland zuvor: ED DEler/ Ehrnveſter/ Hochgelarter Herr Cantzler/ Es iſt je vñ allezeit bey den Chri- ſten dieſer loͤblicher gebrauch ge- halten worden/ wann der from- me Gott nach ſeinem allein wei- ſen vnd Vaͤterlichen willen vnnd wolgefallen junge oder Alte Leu- te/ an derer Seligkeit man nichts zu zweiffeln/ zu ſei- nen Haͤnden abgefordert hat/ vnd ſie im HErrn ſelig entſchlaffen laſſen/ daß man dieſelben Ehrlich zu jh- rem Ruhe vnd Schlaffkaͤmerlein begleitet/ auch bey derſelben Begrebniſſen Chriſtliche Leichpredigten anſtellet vnd helt/ vnd daſſelbe nicht vmb prachts wil- len/ auch nicht der meinunge/ alſo ſolten durch ſolche Ceremonien der Verſtorbenen Seelen getroͤſtet/ oder wie im Finſtern Bapſtum gelert wird/ Ihnen da- durch auß dem Fegefeur (dauon die heilige Schrifft nich- A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523943
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523943/3
Zitationshilfe: Erhard, Johannes: Eine Christliche LeichPredigt. Lüneburg, 1620, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523943/3>, abgerufen am 16.01.2021.